Ergebnis 1 bis 9 von 9

Gasgriff schwergängig !

Erstellt von kiddo, 30.08.2015, 08:37 Uhr · 8 Antworten · 930 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    26

    Standard Gasgriff schwergängig !

    #1
    Hallo zusammen !
    Habe seit einiger Zeit immer wieder das Problem, dass der Gasgriff schwergängig läuft. Speziell wenn man etwas schneller fährt und mehr am Lenker hängt. Die Info mit der Beilagscheibe habe ich schon ausgeführt. Genügend Spiel ist vorhanden.
    Wenn ich das Lenkergewicht abmache und etwas Fett reinspritze geht es ein paar Wochen, dann fängt es wieder an. Hat hier jemand Erfahrungen mit einem speziellen Schmiermittel, oder so ?
    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Grüsse Kiddo

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #2
    Dünne Unterlegscheibe zwischen Lenker und Endgewicht montieren schafft dauerhafte Abhilfe.

    Du hast den Thread 2x erstellt. Lasse bitte einen davon löschen.

  3. Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    #3
    Habe schon versucht den einen zu löschen, aber leider keine Löschfunktion gefunden.
    Beilagscheibe hat nichts gebracht.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #4
    Threads können nur Mods bzw. der Forenbetreiber löschen.
    Benutze hierfür am besten den "Melde-Button" (rechts neben dem "Danke") und schildere dein Anliegen.

    Sofern der Griff wirklich nicht am Endgewicht streift, ist entweder der Gaszug schwergängig (verschlissen, falsch verlegt, gequetscht, geknickt) oder es liegt wirklich am Gasgriff selbst. Ist er innen aufgescheuert, dann kannst du die Oberfläche mit Verdünnung anlösen und etwas polieren.
    Es gibt zudem spezielle Teflonfolien zum Aufkleben, davon könntest du ein Stück um den Lenker wickeln.

    Silikonfett hilft auch recht gut, aber nur eine begrenzte Zeit wie du selbst schon festgestellt hast. Welches Fett hast du benutzt?

  5. Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    #5
    Erstmal danke für die Info mit dem Meldebutton. Habe Ihn gerade informiert.
    Bekommt man den Griff so einfach abmontiert ? Oder müssen da die Züge etc. alles ausgehängt werden ?
    Habe einen "High Press Hochdruckhaftschmierer" (So steht es auf der Dose) von Normfest benutzt. Das mit der Teflonfolie wäre noch eine Möglichkeit.

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #6
    RealOEM.com - BMW Online Ersatzteilkatalog

    Sind nur eine Hand voll Schrauben rund um Endgewicht und Gasgriff die du lösen musst, alles gut zugänglich.
    Weitere (Anbau)Teile müssen nicht demontiert werden, außer evtl. der Handschutzbügel falls vorhanden.

  7. Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    #7
    Hallo vierventiboxer!
    Danke nochmal für die Infos und Tipps. Werde mich demnächst mal dran machen und das gute Stück demontieren.
    Ich war nur etwas unsicher wegen der Züge die da rein laufen.
    Aber es wird schon klappen.

    Grüsse Kiddo

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.340

    Standard

    #8
    Hört sich für mich auch nach einem gefledderten Bowdenzug an. Den würde ich als erstes prüfen.

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #9
    Haftfett würde ich nicht nehmen! Machs doch noch mal sauber mit Bremsenreiniger und sprühe Silikonspray rein.
    Sotte der Zug aufgespleißt, also irgendwo gebrochen sein, hilft das nicht, ist klar..


 

Ähnliche Themen

  1. Gasgriff schwergängig mit Griffheizung
    Von Andoz im Forum F 700 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.03.2017, 21:53
  2. Gasgriff schwergängig -- nicht Griffheizung/ Klemmung
    Von palmstrollo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 21:26
  3. Gasgriff schwergängig
    Von weckmer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 13:49
  4. Gasgriff weit drehbar ?
    Von Bernd im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 07:37