Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Gebrauchtberatung R 1200 GS DOHC - Helft uns!

Erstellt von MOTORRAD_NEWS, 22.06.2013, 11:21 Uhr · 42 Antworten · 8.045 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von wuppertal Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,
    für solche "Studien" müssen andere (z. B. Firmen) sehr viel Geld bezahlen...........
    Hi
    Naja eventuell gibts ja fürs Forum den Artikel gratis
    als PDF File oder so ;-)))

    Nett wärs ja

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von MOTORRAD_NEWS Beitrag anzeigen
    .....zur Qualität / Haltbarkeit / Problemen mit dem Bike beinhalten.

    Auch wenn ihr typische Defekte des Motorrades kennt, die euch schon öfter untergekommen sind, wäre es lieb, wenn ihr diese hier nennen könntet.

    Danke im Voraus für eure Hilfe!

    Viele Grüße,
    Ansgar

    .....eigentlich gültig für alle.....

    - vollständiges Serviceheft
    - Pflegezustand
    - Rost vorhanden?
    - Zuberhör.....

    ansonsten.....

    ... meine GSA (3/11) läuft wie ein Uhrwerk seit 26.000 Km
    ... Ölverbrauch auf 1000 Km etwa 100 ml
    ... Risse im Windabweiser (werden, wenn lieferbar, von BMW ersetzt)
    ... qualitativ hochwertig verarbeitet, Kabel, Schalter etc.


    ... perfektes Reisemotorrad, gerade 6500 Km unterwegs gewesen
    ... sicheres, gut einstellbares Fahrwerk (ESA)
    ... guter Sound (mit Klappe)
    ... sehr viel Zubehör vorhanden
    ... tolle Gepäcklösungen, fahre mit BMW Alukoffer & Variotopcase

    Fazit: für mich perfekter Allrounder & Kilometerfresser



  3. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #23
    hi,

    inzwischen umstieg auf LC, aber vorher GS TÜ DOHC....

    fazit DOHC nach 2 saisons und insg. 32.000 km, pros und (wenige) cons bunt gemischt:

    - antrittsstarker motor im unteren drehzahlbereich
    - vibrationen absolut in erträglichem rahmen (ICH fand hochfrequente vibs bei 4-zylinder vorher schlimmer)
    - ölverbrauch (nach "einfahrphase" bis ca. 10.000km) kaum messbar
    - windschutz originalscheibe FÜR MICH absolut nicht zu gebrauchen, windgeräusche viel zu laut
    - für lange urlaubstouren ebenso wie für "kurze feierabendsprints" und alltag geeignet
    - moderater benzinverbrauch (durchschn. 5,3 ltr, overall)
    - linker zylinder: undichtigkeit nach 5.000km - sofort und ohne umschweife bei BMW behoben (natürlich, was sonst...)
    - voluminöser, kerniger und stets präsenter auspuffsound (mann hab ich das geliebt....)
    - sinnvolles wertiges (und leider teures) originalzubehör (zB variokoffer/topcase)
    - spritzschutz nässe/strassenschmutz -ohne entspr. zubehörteile- ungenügend
    - stets zuverlässiges "arbeitstier"
    - bekannte batterieprobleme: bei mir während urlaubstour nach einem stop einfach defekt - ohne vorankündigung...
    - nie probleme mit wasser in schaltereinheit o.ä.
    - serienfahrwerk in summe etwas zu wenig "feinfühlig" (das kann die LC definitiv besser)
    - freundlicher und stets verlässlicher BMW händler/werkstatt
    - reichhaltiges zubehörangebot, auch von dritter seite

    alles in allem: hätte ich jetzt nich auf LC "upgegradet" - ich würde die TÜ DOHC sofort und jederzeit wieder kaufen..... (bzw hätte sie garnicht hergegeben... und sie war meine erste BMW und Boxermotorrad überhaupt - i.S.v.: irgendwann kriegen Sie dich doch....verdammt, jetzt hamse mich.....)

    grüße
    frank

  4. Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    139

    Standard

    #24
    Hallo,

    fahre jetzt die 2. Saison mit der 2012er ADV. Nächste Woche 20'000 Km Inspektion. Bis auf eine defekte Abblendbirne bei 14'500 Km, absolut 0 Probleme.
    Was nervt ist der Schalldämpfer. Auf 3 wöchigen Touren nicht auszuhalten. Deshalb habe ich nach 8'000 Km zu einem Zach gewechselt. Der ist nicht leiser, aber das lästige Dröhnen, das einem auf das Trommefell schlägt, ist nicht mehr vorhanden.

    Was ungenügend ist, ist der Spritzschutz. Einmal durch eine Strassenbaustelle gefahren, waren wir vom Hinterrad her vollgesaut.
    Das ist auf langen Urlaubsreisen nicht sehr angenehm, wenn man abends ein Hotel sucht und wie ein Mineur aussieht.
    Inzwischen mit diversen Spritzschutz und Seitenverkleidungsteilen verbessert.

    Fazit: Top Motorrad aber der Originalschalldämpfer geht gar nicht auf einer Tourenmaschine.

    Grüsse Mario

  5. Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    189

    Standard

    #25
    Hab meine nun 1 Jahr und 20t km runter.
    Ausser ein hoher Reifenverschleiß (kann auch am Fahrstil liegen wegen der guten Schräglagenfreudigkeit ) und ebenfalls wie einige Vorredner auch schon die 3. Birne im Frontscheinwerfer habe ich noch keine nennenswerte Defekte gehabt. Ebenfalls hier reichlich im Forum nachzulesen "Probleme" mit der Genauigkeit der Tankanzeige, aber das ist halt so.
    Zu einigen Aussagen bezüglich Spritzschutz möchte ich erwähnen das es sich hier um eine Enduro handelt und da gehören keine großen Verkleidungen dran.

  6. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von andyb Beitrag anzeigen
    das es sich hier um eine Enduro handelt und da gehören keine großen Verkleidungen dran.
    nun, sie wird ja aber als REISEenduro verkauft (und wohl zu 85% auch genutzt) und nicht als mx-wettbewerbsmaschine - m.E. gehört da eben entsprechender dreckschutz dazu...... kann man aber natürlich auch anders sehen

  7. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    1.406

    Standard

    #27
    Hi,

    wenn es interessiert, hier meine ErFAHRungen

    Modell TÜ 4/2010
    KM Stand Ende Juni 2013 ca. 41.000

    Spritverbrauch je nach Fahrweise zwischen 4,7 und 5,1 l
    Ölverbrauch je nach Ölsorte zwischen 0,25 und < 0,05 l auf 1000 km (beste Werte mit 15W50 Mineralisch)

    Der Motor ist ist manchmal ruppig, rauh und manchmal geschmeidig. Warum das so ist? Keine Ahnung.
    Der Auspuff kann mal nerven, weil schon recht laut - aber er hört sich gut an.
    Der Originalsitz wurde bei längerer Fahrt im Warmen sehr weich. Man hatte das Gefühl eine Arschfalte quer zu bekommen.
    Ein Besuch beim Sattler brachte Abhilfe. Jetzt 10 Stunden und mehr sind kein Problem.

    Alle 10.000 km Inspektion und gut ist.

    KEINE außerplanmäßigen Besuche beim Freundlichen. KEINE Defekte.
    Nur Reifen, Sprit und Öl.

  8. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von wuppertal Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,
    für solche "Studien" müssen andere (z. B. Firmen) sehr viel Geld bezahlen...........
    Hallo,
    es geht ja nicht darum, das Forum als Informationsquelle auszunutzen. Viel mehr interessiert uns die Meinung von den Motorradbesitzern, um zu wissen, wie zufrieden die GS-Fahrer mit ihren Motorrädern bisher sind.

    Die eigentliche Recherche für den Artikel findet zum Beispiel im Gespräch mit BMW oder verschiedenen Werkstätten statt.

    Bis hier hin schon mal ein großes Dankeschön an alle, die ihre Meinung gepostet haben. Leider kann ich nur ein paar von euch als Zitat ins Heft bringen, die anderen sind aber alle gelesen und fließen in den Artikel in irgendeiner Form mit ein.

    Ein sehr nettes Forum habt ihr!

    Viele Grüße,
    Ansgar

  9. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    #29
    Im grossen und ganzen wie bei den Vorschreibern positiv erwähnt ...
    ein ausgereiftes top Reise-/ und Spaßmotorrad für den Alltag und immer wieder Zwischendurch und auch Anfängergeeignet !!!

    Meine "30-Jahre-GS" aus 09/2010 hat nun knapp 42.000 km und läuft und läuft und läuft mit etwa 5,3 l Super im Schnitt
    (BC).
    Anfangs mussten ein paar persönliche Veränderungen gemacht werden, damit das Gesamtpaket zu glänzen begann
    Farbe und Ergonometrie wurden individuell gestaltet und auf meine Bedürfnisse angepasst.
    Die Werkstatt sieht die GS nur zu den regelmässigen Inspektionen, mit einer Ausnahme nach defektem ABS-Sensor (ca. 18.000 km).
    Beim 40.000er KD wurde ein siffender Gabel-Simmering auf Garantie getauscht.
    Ansonsten 1x Bremsbeläge hinten, 2x H7-Birnchen und zwischen den Inspektionen ca. 200-300 ml feines teilsynthetisches 15-W50.
    Reifen halten i.d.R. um die 6-7tsd Kilometer.

    Nachteil der "TÜ" ... hmmm ... ... vielleicht mal eine ausgereifte "LC" oder ein spürbar leichterer und kleinerer Boxer :-)

    Vorfreude auf 6-stellige KM-Anzeigen überwiegen jedoch und darum bleibe ich noch mind. 30 Jahre bei meiner


  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von MOTORRAD_NEWS Beitrag anzeigen
    Hallo,
    es geht ja nicht darum, das Forum als Informationsquelle auszunutzen. Viel mehr interessiert uns die Meinung von den Motorradbesitzern, um zu wissen, wie zufrieden die GS-Fahrer mit ihren Motorrädern bisher sind.

    ......
    Viele Grüße,
    Ansgar

    Moin,

    wann erscheint der Artikel?

    ....lege ich dann zu den Unterlagen, falls ichg meine mal feilbiete


    * sich zu informieren, find ich vollkommen OK *

    machen "andere" ja auch, sogar unangemeldet.....


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure DOHC
    Von Ferdinand ADV im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 08:54
  2. 2010 BMW R 1200 GS DOHC
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 18:38
  3. DOHC-BMW R 1200 GS auf dem Prüfstand
    Von Westbiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 17:57
  4. Gebrauchtberatung 1150 GS ???
    Von Matze_LA im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 15:01