Ergebnis 1 bis 8 von 8

Gebrauchte R1200GS - 2004 gegen 2006?

Erstellt von Cloudhopper, 07.03.2012, 13:59 Uhr · 7 Antworten · 3.170 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard Gebrauchte R1200GS - 2004 gegen 2006?

    #1
    Ich bin auf der Suche um mir im Laufe des Jahres eine R1200GS (keine Adventure) anzuschaffen.

    Nun liest man viel (furchterregendes) ueber die Probleme der Baujahre 2004 und 2005, aber wie schlimm ist das denn nun wirkich?
    Ich weiss das 2006 die Erhoehung des zulaessigen Gesamtgewichts war, aber bei uns machen die 2 Jahre auf dem Gebrauchtmarkt schonmal schnell 4-5000 Euro aus. Geld das gerne auch in was anderes investiert werden koennte.

    Also ist eine 2004er soviel schlechter als eine 2006er?

    Danke.

    /Edit
    Und wieviele Teile muss man umlackieren bei einer GS um die Farbe zu aendern? 2?

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #2
    Meine erste 12er GS war eine aus 07/05. Die lief eigentlich problemlos. Nur das Steuergerät des I-ABS ist damals ausgetauscht worden, nachdem das Motorrad den Bermstest nicht fehlerlos bestand.

    Die Baujahre 04 + 05 haben noch die höherwertigen Federbeine von WP. Danach gabs zu weiche Federbeine von Showa, die ab Baujahr 07 oder oder 08 durch qualitativ bessere Federbeine ersetzt wurden. Die kamen dann aber immer noch von Showa.

    Es spricht nichts gegen eine GS aus 04 oder 05, wenn sie sorgfältig behandelt und die Bremsflüssigkeit regelmäßig, d.h. alle 2 Jahre, gewechselt wurde.

    Ich habe die Farbe von babyblaumetallic in schwarz uni ändern lassen. Dazu mussten nur Tankoberteil und Schnabel neu lackiert werden. Mein freundlicher Lackierer hat dafür damals sage und schreibe EUR 50,-- verlangt.

    CU
    Jinni
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild-007.jpg  

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #3
    Der qtreiber hat seinerzeit eine der ersten 04er GS gekauft und umlackiert.
    Gab lustige Nachfragen auf den Pässen.

    Ob er (ehrlich) berichtet, ob er was an seiner hatte, weiss ich nicht.

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #4
    Servus,

    ich bin mit meiner 2005er GS seit 124.000 km so gut wie Problemlos unterwegs:
    bei 20.000 war der Simmerring undicht -> Gewährleistung, beim Service miterledigt
    bei ca. 30.000 beide Lenkerschalter (nicht zeitgleich aber zeitnah) -> Gewährleistung, 2 x je 30 min beim
    Irgenwann dazwischen das ABS-Steuergerät -> Gewährleistung.

    Dann bis 100.000 absolute Ruhe - bis auf Verschleissteile (Bremsen, Bremsscheiben) und lästige Kleinigkeiten (Kabelbruch beim Lenkschloss), dann Kupplung neu bei 102.000 (wieder der Simmering).

    Federbeine hab' ich bei 88.000 km neu gegeben, waren aber dicht, ich wollte bessere (Wilbers).

    Seitdem wieder nix, nur Freude.

    Subsummiert: eine gut gepflegte 2004er bis 2006er wird dir lange Freude machen.

    Und Reifen verschleissen alle gut geführten Kühe, das ist einfach so.

    Aber nicht alle fahren 20.000km + im Jahr.

    Grüße

    Wolfgang

  5. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #5
    Ich danke fuer die Aufklaerung, das mit den Federelementen wusste ich noch gar nicht.

    Gibts noch andere Sachen auf die ich achten muss?

    Die Entscheidung ist gerade ein paar Monate nach hinten versetzt worden. Ich hab gehoert was meine Versicherung fuer Geld haben will fuer die Kuh, die schaemen sich auch nicht grosse Zahlen in den Mund zu nehmen

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #6
    2005 war eigentlich ein ziemlich guter Jahrgang, 04 wär mir ZU erstseriell. Auf Inspektionen mindestens bis 2007 achten, gab einige "Serviceaktionen" sprich Nachbesserungen. Fahrwerk war gut, aber nach 50 bis 60.000 km sind die besten Federbeine weich. 06 hat SCHON Labberfahrwerk und NOCH BKV-ABS, also dann lieber gleich auf 07 gehen.

  7. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    2005 war eigentlich ein ziemlich guter Jahrgang, 04 wär mir ZU erstseriell. Auf Inspektionen mindestens bis 2007 achten, gab einige "Serviceaktionen" sprich Nachbesserungen. Fahrwerk war gut, aber nach 50 bis 60.000 km sind die besten Federbeine weich. 06 hat SCHON Labberfahrwerk und NOCH BKV-ABS, also dann lieber gleich auf 07 gehen.
    Ok damit ist das dann raus. Auf ne 07er kann ich ja noch bis dahin sparen

  8. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    93

    Standard

    #8
    Hallöchen,

    ich fahr ne 2004er und kann mich vom Prinzip nicht beschweren. mit 31tkm gekauft, bei 45tkm das hinterachsgetriebe für kleines Geld instand setzten lassen.
    bei 58tkm neue Zündspulen. bei 59tkm neue rechte schaltereinheit. ansonsten nur klassische Verschleissteile.

    meine steht aber auch das ganze jahr draussen, ohne abdeckung...


    grüße oli


 

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) ABS-Sensorring 2004-2006
    Von Tourgert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 11:22
  2. Passt BMW Sitzbank von f650GS von 2006 auf eine von 2004???
    Von hansolo_33 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 20:51
  3. Gebrauchte Adventure Bj.2004
    Von Britax im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 10:34
  4. Gebrauchte GSA 2006
    Von thai-live im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 20:17
  5. Ich hab sie - Vergleich 2004 / 2006
    Von wmadam im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 22:15