Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Gebrauchtkauf GS - Jünger oder weniger km

Erstellt von Rasmus, 30.09.2012, 10:55 Uhr · 43 Antworten · 10.109 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #21
    Ich kann mich da nur anschließen.

    Hole meine morgen beim Händler ab.
    Am Montag hatte ich noch die Auswahl zwischen GSA mit EZ 2006, GS mit EZ 2007 und GS mit EZ 2008.
    Habe mich für die mit EZ 2008 entschieden.

    War dann gestern da zum bezahlen und Brief holen.
    Da war an den anderen beiden Maschinen auch schon ein "Verkauft" Schildchen dran.

    Also günstiger als im Herbst wird es wohl kaum...!

  2. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #22
    Ganz klare Fall.
    1.Ne MÜ also ab Bj. 08 mit 105 PS
    2.dann Wartung und Zustand evtl noch SINNVOLLES Zubehör
    3.Kilometer je weniger je besser.
    Ne 2010 mit 110 PS würde ich nicht der 105 PS Version vorziehen, aber das merken die meisten wenn sie damit fahren selber. Ich meine die " alte" hat mehr bummst aus den Ecken raus.

    Habe mir auch ne 2008 gekauft mit gerade mal 9500 km auf der UHR ne ADV mit Vollausstattung ..... mit Original Koffer etc. 12 schein...Zustand wie neu. Gel Batterie und Lenkererhöhung inkl.

  3. Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    23

    Standard

    #23
    Hallo.
    Muss hier nochmal nachfragen.
    Habe viele Antworten bekommen (Danke dafür), und habe mich auch nun ausgiebig mit dem Thema beschäftigt.
    Würde natürlich gerne eine relativ neue Adv. kaufen, geht aber nicht.
    Nach Auswertung (auch dieser Einträge) scheint mir eine GS mit Baujahr ab 2007 sehr sinnvoll. Hier habe ich eine gesichtet, die 90000km auf der Uhr hat und 7900Euro kostet. Ist von einem BMW-Händler. Hier noch die Eckdaten:

    BMW R 1200 GS
    (Motorrad, Enduro/Reiseenduro, Gebrauchtfahrzeug
    Preis:
    7.900 EUR


    Daten
    87.000 km, Hubraum: 1170, 72 kW (98 PS) , Anzahl der Fahrzeughalter: 2, Kraftstoffart: Benzin, Getriebe: Schaltgetriebe, Erstzulassung: 8/2007, HU: 9/2013, AU: 9/2013, Herstellerfarbbezeichnung: schwarz-granitgrau-met. metallic , Antriebsart: Kardan
    Ausstattung
    ABS, Elektrostarter, Katalysator, Scheckheftgepflegt, Scheibe, Sturzbügel
    Fahrzeugbeschreibung:
    90.000 km Inspektion bei Kauf neu,

    BMW - Sonderausstattung
    AUSPUFFANLAGE VERCHROMT
    HEIZGRIFFE
    Bordcomputer
    Blinker weiß
    HANDSCHUTZ
    INTEGRAL ABS
    Kofferhalter LI/RE
    Leistungsreduzierung 72KW / 98PS
    Motorschutzbügel

    Das ist jetzt der Preis ohne verhandeln. Aber die Laufleistung ist doch hoch. Kann man so eine Maschine nehmen, oder muss man damit rechnen, dass Kupplung, Lager oder sonst was kommen wird?
    Auch die Garantie wird wohl auf Verschleißteile (z.B. Kupplung ) nicht anwendbar sein, und bei dieser Laufleistung wird wohl fast jeder Schaden ein Verschleiß sein.

    Also was meint ihr, kann man nehmen oder lieber durchatmen und noch was warten?

    Gruß
    Rasmus

  4. Baumbart Gast

    Standard Gebrauchtkauf GS - Jünger oder weniger km

    #24
    Meine hat 85000 runter, nach der Einfahrphase von ca. 45000 km keine Probleme mehr, kann man kaufen. Auf ggf. Kupplung und/oder Kardan innerhalb der nächsten 10 bis 50000 km muss man sich halt einstellen.

  5. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.046

    Standard

    #25
    Neue Federelemente sind bei der Laufleistung mit ziemlicher Sicherheit auch fällig, allerdings wenn man den Unterschied zu gut funktionierenden im selben Mopped nicht kennt, fällt es wahrscheinlich kaum auf.

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #26
    Selbst wenn sie dasteht wie geleckt ist sie m.M.n. zu teuer. Gib die Eckdaten bei DAT ein und du wirst sehen dass der Händler-EK eine kleine Fünf aufzeigt, deshalb würde ich nur mit viel Wohlwollen stramme Sechs dafür bezahlen.
    Eine GS mit dieser Laufleistung ist keine altersschwache Krücke, dennoch besteht die Gefahr von hohen Folgekosten. Das sollte im Vorfeld eingepreist sein sonst kann sie zum Groschengrab mutieren.

    Maschinen mit hohen km-Zahlen kauft man günstig von Privat und dann auch nur wenn man technisch versiert ist und selbst schraubt.
    BMW wird sich hier bei gröberen Schäden kaum mehr äußerst kulant zeigen, wenn es dick kommt bleibst du auf derben Werkstatt- und Teilekosten sitzen.
    Wer nicht einschätzen kann was er hier kauft ist besser bedient einen Tausender drauf zu legen und ein Bike mit halb so viel Laufleistung zu beschaffen.

    Gewöhnlicher Preis, gewöhnliche Ausstattung, ungewöhnlich hohe km - ein Allerweltsmoped wie sie an jeder Ecke steht - bei Lezterem würde ich es belassen und sie nicht kaufen.

  7. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #27
    Dem ist eigentlich nichts hinzu zu fügen. Sie ist halt zu teuer mit der KM Leistung.

    Vor Tagen habe ich hier beim Händler eine EZ 3/2008 mit 46 tkm für 8.200 km gesehen.
    Nur mal so als Vergleich.

    Warten?
    Worauf willst Du denn warten?

    Besser aktiv nach besseren Angeboten schauen!

    Wenn der Preis stimmt, würde ich auch ein paar Km Anfahrtstrecke mehr zum Händler auf mich nehmen...!

  8. Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    23

    Standard

    #28
    Hallo.
    Danke für die Antworten.
    Meine Bedenken scheinen ja im Größen und Ganzen begründet zu sein. Also weiter schauen und bin ca. 50000km.

    Danke
    Gruß
    Rasmus

  9. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #29
    Motorradfahren laesst sichs auch ohne 1200erGS GanS gut!
    Fuer mich ist das momentan der "911er Effekt", wir gehen vom luftgekuehlten auf den wassergekuehlten Boxer und Viele halten ihr luftgekuehles, bereits elektronikueberschwemmtes Schwermetall, fuer den Ursprung wie zB G/S, 2-Ventiler. HPN, die auch mir heute noch fuer weite Reisen ein besseres Gefuehl geben wuerden.
    Tatsache ist, das meine "hervorragende" R80GS schon vor vielen Jahren Scheidungsopfer wurde, dass ich mir 2004 in Mexico eine verunfallte 2000er 1150er GS kaufte, die mich mit ca 12.000 km bis zur Tourentauglichkeit mit Koffern ca 5.500 EUR kostete (Moto hab ich noch)
    Eine 2006er 1200GS ADV mit Alukoffern und weiterem Zubehoer kaufte ich mit 7.000 km, 1.Hand fuer 11.000 EUR im Januar 2012 in Deutschland fuer eine Europatour (und behielt sie, hat jetzt 20.000 km und gemaess all den Verrueckten immer noch mit dem selben Wert).
    Wenn Dein Budget begrenzt ist, vergiss momentan gebrauchte 1150/1200er GS. Die 800er gibts in vernuenftigen Preislagen und man kann auch mal bei anderen Herstellern reinschauen.

    Dass sich "Noch keine" in was Zweiraedriges aendert!

    Saludos

  10. Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    202

    Standard

    #30
    Moin Rasmus!

    Um deine Untentschlossenheit bist du wirklich nicht zu beneiden.
    Wünsche dir, wenn es soweit ist um so mehr Spaß.
    Aber vielleicht ist der Weg zum Motorrad auch ein Ziel.

    Gute Fahrt dann!

    mike


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 19:17
  2. Heck, weniger ist mehr
    Von sandfloh im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 20:21
  3. Leise Scheibe oder weniger Verwirbelungen
    Von Wirringer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 08:31
  4. Weniger Absatz und BMW-Scooter?
    Von SauerlandQ im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 18:27