Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46

Gepäckrolle auf Heckträger verstauen

Erstellt von Michal15, 02.02.2015, 22:20 Uhr · 45 Antworten · 7.726 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    268

    Standard

    #41
    Hm

  2. Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    420

    Standard

    #42
    Also, wenn ich Angst hätte, dass die Rolle runterhängt, würde ich wie früher die Rolle Typ "Seesack" bevorzugen. Dadurch das du die Länge veränderst, kannst du den Seesack immer so voll haben, dass garantiert nichts herunter hängt. Ich persönlich favorisiere momentan die Variante "Toplader über Längsseite." Ist aber auch immer voll und nichts wackelt und hängt herunter.

    Gruss Sturmi2015-09-04-2228.jpg

  3. Registriert seit
    15.03.2015
    Beiträge
    60

    Standard

    #43
    Hallo,

    ich packe und fahre mit Sozia wie auf dem Bild zu sehen. Reicht für 3 Wochen Campingurlaub. Die Koffer sind nicht ausgezogen, auf ihnen liegen zwei kleine Rollen und hinten dann quer die große Rolle. Darin ist aber nur leichtes Zeug ...
    Dadurch dass die große Rolle auf den kleinen aufliegt, hängt auch nichts durch.

    Gruß
    Ralf




    pack.jpg

  4. Registriert seit
    05.10.2014
    Beiträge
    45

    Standard

    #44
    Moin,

    jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu.

    Bei mir hinten auf der Kuh ist die TT Verbreiterung. Damit lässt sich ganz gut ne Rolle mit Zelt usw. festzurren.

    img_8499.jpg

    2015-08-22-06.40.04.jpg2015-08-22-08.24.56.jpg

  5. Odo
    Registriert seit
    31.08.2015
    Beiträge
    214

    Standard

    #45
    Also ich habe auch die Gepäckplatte von TT, und als alter Trick- einen Besenstiel absägen und in die Rolle unten rein, funktioniert seit 20 Jahren super!

  6. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #46
    Wie auch schon öfters erwähnt, spielt das richtige packen doch die größte Rolle...sic!

    Ich z.B. habe in der Rolle alles, was mit meiner Behausung unterwegs zu tun hat sowie den Restplatz für ein paar Schuhe reserviert.

    Dazu gehört ein Zelt, Footprint aus grober Baumarktplane, selbst-aufblasende Isomatte, Schlafsack & Inlett, kl. Kopfkissen, Hängematte, kl. Faltstuhl.

    Das bedeutet, dass es a) gar nicht mal soviel Gewicht in der Rolle hat und b) die Isomatte bedingt durch ihre Länge/Durchmesser schon für die Grundstabilität der Rolle sorgt und der Rest nur noch rechts und links der Matte innerhalb der Rolle verteilt wird. Das alles noch ordentlich verzurren und schon hängt da nichts mehr runter.

    Wobei ich die Rolle als Alleinreisender sowieso meistens längs auf der Sitzbank verzurre - so kommt man auch besser an die Koffer...

    Gruss
    Jan


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Gepäckrolle auf Gepäckbrücke ?
    Von Speiseeis im Forum F 700 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 20:06
  2. Passt die BMW Gepäckrolle auf die Alu Seitenkoffer?
    Von Darkghost im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 12:05
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27