Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Gerade von der Probefahrt zurück! Kaufberatung!

Erstellt von noIR, 19.10.2015, 21:19 Uhr · 41 Antworten · 7.975 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #11
    Bei viel Luft in der Kasse würde ICH eine 2007er mit defektem ABS-Pumpenmotor kaufen und einen halben Samstag für die Rep investieren. Das zahlt sich sicherlich in einem Preisabschlag von 1.000 Euro aus.
    Wenn ich selber nicht reparieren kann/will würde ich die 2008er nehmen oder eben auf den Nachweiss einer neuen Pumpe beim 2007er Modell bestehen.
    Zum Thema BKV: der ist standhafter als das 2007er Modell aber defintiv weniger zuverlässig als die Modelle 2008-2012.
    Eine Rep am BKV Modul braucht man gar nicht erst in Erwägung zu ziehen und der Wechsel des Bremsöl ist auch nicht jedermanns Sache. Abgesehen davon kann mann auf die Funktion ganz gut verzichten.

  2. Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    151

    Standard

    #12
    Stimme bluebeduin absolut zu. Würde erst ab 2008 kaufen. Bin von 2010 bis vor 2 Monaten eine 2008er 50000km gefahren. Damals haben in den Foren alle empfohlen eine 2008er oder jünger zu kaufen. War absolut richtig, war mit dem Teil voll zufrieden.
    Deshalb habe ich mir wieder eine GS LC TB zum 1.3.2016 als Nachfolgemodell bestellt.

  3. Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    444

    Standard

    #13
    Hallo,

    noch etwas zur "Kurzbeinigkeit". Bevor Du die Sitzbank abpolsterst, was der Bequemlichkeit vermutlich nicht dienlich sein dürfte, schon mal an Stiefel mit Erhöhung gedacht? Daytona bietet da beispielsweise etwas an:

    Daytona

    Meine Frau hat die Ladyausführung und ist damit sehr zufrieden.

    Gruß
    Klaus

  4. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Bevor Du die Sitzbank abpolsterst, was der Bequemlichkeit vermutlich nicht dienlich sein dürfte...
    Zum Thema Bequemlichkeit:
    Eine tiefe Sitzbank von z.B. KAHEDO, welche ich selber seit ca. 45.000km fahre, ist mehr als bequem.
    Wer unter bequem weich versteht, dem möchte ich gerne den Zahn ziehen, dass dieses bequem ist. Das Gegenteil ist der Fall. Bequeme Sitzbänke haben meist einen härteren Kern als die Standardsitzbänke der Hersteller.

    Ich hatte vor der 12er GS zwei 1150er, welche ich mit einer tiefen Sitzbank von KAHEDO gefahren bin. Ich bin damit einmal notgedrungen 950km in 18 Stunden gefahren. Und mir tat danach nicht der Ar... weh.

    Hier Bilder von den Bikes, wie sie mit der tiefen Bank aussehen.
    img_2080.jpgseite-links.jpg

    Gruß
    Peter

  5. Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    269

    Standard

    #15
    Also nun doch eher 2008?
    Mein Budget von 6500 wird eigentlich schon von einer 2007 gesprengt :/

    @Boogieman
    danke für den Tipp mit den Schuhen, kommt aber nicht in Frage da ich das Motorrad auch mal sicher mit anderen Schuhen fahren können will.

    @Suzm9
    die Geschichte hinter den 950km in 18h interessiert mich jetzt aber
    Die Sitzbänke sehen wirklich klasse aus.

  6. Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    269

    Standard

    #16
    So!
    Gestern Abend bin ich dann eine gs von 2007 bei einem netten privaten probe gefahren
    Und was soll ich sagen: es ist wirklich deutlich anders als die aktuelle (wen wunderts) aber macht genau so viel spaß.
    Wirklich tolles Fahrgefühl, toller Klang und sehr handlich.

    Zu den Fakten (und Fragen an euch):

    - Daten: 50kkm gelaufen, inspektionen bei BMW, alle Rückrüfe gemacht, Reifen noch eine Saison gut. Verkäufer war sehr versierter "Selbstschrauber" der noch andere Motorräder hatte, die er selbst komplett umbaut und die GS nur für lange Urlaube benutzt hat. Ein Umfaller, lange her. Speichenräder.

    - Preis: der Verkäufer will 6700€ inkl Koffer von Trax, Griffheizung, ABS, Bordcomputer, einem Tankrucksack. Kein ESA.
    Was haltet ihr von dem Preis? Ist das ein "schnäppchen", sodass ich mich da jetzt "beeilen" müsste, oder kann ich da auch bis anfang nächster Saison warten und Stressfrei was ähnliches finden? Ich hatte gerade bei dem Verkäufer ansich ein SEHR gutes Gefühl was Pflege und Ehrlichkeit anbetrifft.

    - Tieferlegung: mir fehlen mit ca 1,77 Körpergröße TROTZ bereits abgepolsterter Sitzbank noch ca 3cm mit der Ferse zum Boden.
    Der Verkäufer sagte mir, dass es ein Umlenkset für das Federbein gibt, was günstig (~150€) einfach selbst dazwischen eingesetzt werden kann und das motorrad nochmal 3-4 cm runterlegt. Habe im Internet jedoch nur Angebote gefunden, wo man sein eigenes Federbein einsenden muss. Gefällt mir irgendwie nicht. Gibts da was zum selbst-basteln?

    - Bremsflüssigkeit: Der Verkäufer erzählte, dass die Flüssigkeit das letzte mal für 2 Jahren gewechselt wurde. Auf mein Stutzen hin erklärte er, dass der Flüssigkeit ein "blaues Zeug" (name vergessen) beigemischt wurde, was verhindert, dass die Bremsflüssigkeit wasser zieht. Wie bewertet ihr das?

    Alles in allem hadere ich da aktuell mit mir. Finde den Preis (subjektiv) bewertet eigentlich gut, vorallem da inkl. Koffer, die ich mir eh sonst irgendwann kaufen würde, aber habe jetzt auch nicht das Gefühl da einen mega Schnapper zu machen.
    Bin für jede weitere Erleuchtung dankbar

    Grüße!

  7. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    624

    Standard

    #17
    Moin Moin,

    So!
    Gestern Abend bin ich dann eine gs von 2007 bei einem netten privaten probe gefahren
    Und was soll ich sagen: es ist wirklich deutlich anders als die aktuelle (wen wunderts) aber macht genau so viel spaß.
    Wirklich tolles Fahrgefühl, toller Klang und sehr handlich.

    denke ich mir. Meine erste war auch eine 2007. Habe ich 50000Km gefahren. Viel Spass gemacht. Habe aber damals leider fast alle bekannten defkte mitgemcht. Aber da Neufahrzeug, wurde alles von der Garantie übernommen.

    Zu den Fakten (und Fragen an euch):

    - Daten: 50kkm gelaufen, inspektionen bei BMW, alle Rückrüfe gemacht, Reifen noch eine Saison gut. Verkäufer war sehr versierter "Selbstschrauber" der noch andere Motorräder hatte, die er selbst komplett umbaut und die GS nur für lange Urlaube benutzt hat. Ein Umfaller, lange her.

    50000 KM sind ein Mittelmass an KM. Kommt dann wirklich auf die Pflege an. Aber der Endantrieb würde mir Sorgen machen. Der ist bei mir 2 mal ausgefallen und ist nicht günstig.

    - Preis: der Verkäufer will 7700€ inkl Koffer von Trax, Griffheizung, ABS, Bordcomputer, einem Tankrucksack. Kein ESA.
    Was haltet ihr von dem Preis? Ist das ein "schnäppchen", sodass ich mich da jetzt "beeilen" müsste, oder kann ich da auch bis anfang nächster Saison warten und Stressfrei was ähnliches finden? Ich hatte gerade bei dem Verkäufer ansich ein SEHR gutes Gefühl was Pflege und Ehrlichkeit anbetrifft.

    7700 € wären mir zuviel. Es sind keine Original Koffer dabei (finde ich Sensationell) Kein Esa. Das Original Fahrwerk ist nach den Kilometern denke mal zu weich. Stressen lassen würde ich mich nicht. Es gibt genug GSsen die in der Garage warten zum Verkauf. Du weißt es nur nicht. Die Saison ist vorbei. Warte auf das richtige Angebot. Habe meine Gs vor 2 Jahren für 7000 € mit 50000KM verkauft. War Scheckheft gepflegt alle Repariert mit Koffer und Navi. War für beide ein Gutes Angebot. Ich verkaufe gerne mit Gutem Gewissen.

    - Tieferlegung: mir fehlen mit ca 1,77 Körpergröße TROTZ bereits abgepolsterter Sitzbank noch ca 3cm mit der Ferse zum Boden.
    Der Verkäufer sagte mir, dass es ein Umlenkset für das Federbein gibt, was günstig (~150€) einfach selbst dazwischen eingesetzt werden kann und das motorrad nochmal 3-4 cm runterlegt. Habe im Internet jedoch nur Angebote gefunden, wo man sein eigenes Federbein einsenden muss. Gefällt mir irgendwie nicht. Gibts da was zum selbst-basteln?

    Das musst du einfach mal Probiren wenn soweit. Da gibt es einiges.

    - Bremsflüssigkeit: Der Verkäufer erzählte, dass die Flüssigkeit das letzte mal für 2 Jahren gewechselt wurde. Auf mein Stutzen hin erklärte er, dass der Flüssigkeit ein "blaues Zeug" (name vergessen) beigemischt wurde, was verhindert, dass die Bremsflüssigkeit wasser zieht. Wie bewertet ihr das?

    Wäre ich Vorsichtig. Es gibt nichts besseres als der 2 jährige Wechsel.

    Alles in allem hadere ich da aktuell mit mir. Finde den Preis (subjektiv) bewertet eigentlich gut, vorallem da inkl. Koffer, die ich mir eh sonst irgendwann kaufen würde, aber habe jetzt auch nicht das Gefühl da einen mega Schnapper zu machen.


    alles andere musst du selber entscheiden.

    Gruß Peter

  8. Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    269

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    Moin Moin,
    7700 € wären mir zuviel. Es sind keine Original Koffer dabei (finde ich Sensationell) Kein Esa. Das Original Fahrwerk ist nach den Kilometern denke mal zu weich.
    AUTSCH. da war ein ganz peinlicher Tippfehler in meinem Post. ist mir gerade in dem Moment aufgefallen, als du schon geantwortet hast.
    Der preis wäre 6700€. (habs in meinem Post geändert).

    Trotzdem laut deiner Aussage dann noch "relativ" hoch, oder?
    Ich meine, wenn du ähnliche Ausstattung vor 2 Jahren für den "gleichen" Preis verkauft hast...

    Was wäre denn ein Preis, wo ich "gar nicht mehr überlegen" bräuchte?

    (Ich meine, die Koffer gefallen mir da eigentlich wirklich gut, vorallem, dass sie von oben beladen werden. )
    (danke für deine Kommentare, Peter )

  9. Registriert seit
    28.04.2014
    Beiträge
    178

    Standard

    #19
    Preis kann man ja ganz gut vergleichen wenn man in Mobile deutschlandweit entsprechend filtert...

    Worüber ich mir erst mal keine Gedanken machen würde ist Tieferlegen. Fahr erst mal ne Weile. Ist doch kein Problem, wenn die Fersen nicht auf m Boden sind.
    Bremsflüssigkeit würde ich auf jeden Fall wechseln lassen.

  10. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #20
    Hallo

    ja Mensch wenn du beim Verkäufer ein gutes Gefühl hast und der Preis liegt im Rahmen, dann kauf die Maschine und freu dich.

    War bei mir genauso, das neben dem Zustand der Machine der Eindruck des Verkäufers/Fahrers für mich mindestens genauso wichtig war.
    was nützt es wenn du 100-200€ sparst und du hast kein gutes Gefühl? Ok ob du nen guten Kauf gemacht hast, weißt du immer erst hinterher, wenn du privat kaufst hast du eben keine Gewährleistung, dann musst du eben beim Händler kaufen, aber da weißt du nicht wer der Vorbesitzer war. Also, noch mal Preis checken, ggf noch ein wenig verhandeln und zuschagen, dann hast du wieder den Kopf frei. Was allerdings neu ist, ist das Wundermittelchen in der Bremsflüssigkeit, davon habe ich noch nix gehört. Also Viel Erfolg worauf wartest du noch.

    Gruß
    gstommy89


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Probefahrt enttäuscht von der neuen Adventure
    Von Adventurerider im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 09.08.2015, 15:23
  2. zurück von der Lc zur Lufti Gs
    Von Fredel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 18.03.2014, 16:38
  3. zurück von der Probefahrt mit (m)einer Triple Black GSA 2012
    Von Rubberduckxi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 17:38
  4. Zurück von der Tour 'Al Andaluz' Andalusien 2011
    Von Lautlos im Weltall im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 00:42
  5. Frisch von der Probefahrt
    Von Gixxer Günni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 20:18