Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

getriebe undicht + rahmenriss und und und

Erstellt von gstreiberstgt, 21.06.2011, 21:39 Uhr · 22 Antworten · 4.436 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Garrett Beitrag anzeigen
    Aergerlich ! Aber halt auch selber Schuld ! Vermeindlich "günstige" Privatverkäufe sind oft die teureren Motorräder als die beim Händler
    mit Garantie und Checkheft ! Wer nichts davon versteht, sollte darum gleich besser zum Händler gehen !

    Gruss Peter
    hallo peter,

    ich würde schon sagen,dass ich einiges vom aufbau bis hin zum motorrad verstehe!
    ist ja schließlich nicht meine erste!

    ansonsten,habe ich bisher immer bei einem händler meine bmw`s bezogen!wie auch gesagt,mit gute erfahrungen.

    die adventure...aus dem privatkauf...habe ich schon lange in dieser konstellation gesucht!

    es erschien wie auch andere aus dem laden....perfekt!
    kilometerstand,zustand und natürlich auch der preis.deshalb habe ich im winter gekauft!
    du kannst auch bei einem händler kaufen...und fällst verdammt auf die nase!!!
    nun egal...!

    zum thema scheckheft.das hat für mich einen gravierenden grund,bei einem noch nicht so alten motorrad.der wäre:

    -ordentliche wartung (so wie ich jetzt mit der 30000er)
    -werterhalt
    -wiederverkauf

    bis jetzt habe ich immer gute erfahrungen damit gemacht.

    ist schon klar...ab dem 6-7 jahr,gibt es bei mir auch nur noch das pflichtprogramm beim freundlichen.bei noch älteren (wie bei mir mit meiner alten yamaha xt 600 kf)mache ich meine wartung auch selber und trage es im heft ein.ich glaube,da stört es wohl niemanden.

    es geht einfach darum...das wenn derjenige,einfach seinen otto in das buch haut und gar keine ahnung vom integral abs und sonstiges (geschweige das now how...bei diesem thema schließ ich mich nicht aus)dann kann da was nicht stimmen!
    es läßt sich doch so ein motorrad nicht wieder gut verkaufen,wenn dann lauter privat einträge gemacht worden sind!

    der verkäufer soll mir halt einfach nochmal die original rechnung beischaffen oder zumindest sagen...bei wem er den service hat machen lassen.
    dann ist die sache für mich auch erledigt (sofern es eine rechnung gibt)!!!


    schließlich geht es hier um die sicherheit!

    gruss alex

  2. Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #12
    Wenn Du beim Händler kaufst, hast Du halt einfach einen Ansprechpartner
    der Dir sicher auch Kulant helfen wird, wenn der Verkauf nicht schon ein Jahr her ist ! Er hat auch die Möglichkeit eine Garantie-Versicherung für eine Gebrauchte anzubieten ! Nur das ist halt nicht gratis zu haben........

    Gruss Peter

  3. matze.x Gast

    Standard

    #13
    Ich würde mich nicht auf das Scheckheft einschiessen. Du hast ja gesagt, da steht nur der km-Stand. Damit ist es sicher keine Urkundenfälschung o.ä. Das das in einer Fachwerkstatt gemacht ist hast du nur mündlich.
    Klarer Fall von "vergiss es"
    Im übrigen mach ich bei allen meinen Fahrzeugen die Inspektionen selbst, sobald die aus der Garantie sind uns schreibe das ins Scheckheft. Ich sags natürlich auch dem Käufer, dass ich das gemacht habe. Zum Betrug(-sversuch) wirds aber erst, wenn ich vorgaukle, dass es eine Werkstatt gemacht hat. Und Urkundenfälschung könnte man vielleicht mit vielen Fragezeichen draus machen, wenn ich mir einen Werkstattstempel besorgen würde. Dazu müsste das Scheckheft aber eine Urkunde sein.



    Gruß

    matze

  4. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    422

    Standard

    #14
    also entweder hast du die hälfte von wiki vergessen oder man kann mal wieder sehen, dass viel schwachsinn in wiki steht.
    eine urkunde ist zB schon bereits ein bierdeckel auf dem der wirt einen strick gemacht hat.

    klar kannst du in dein scheckheft eintragen was du willst. aber sobald du mit einem stempel oder nicht der eigenen unterschrift unten den eindruck erweckst, dass es sich um eine richtige, mit garantie versehene, inspektion handelt, wäre ich vorsichtig, da kann dir ein RA schnell an die karre ......

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard inspektion

    #15
    morgen lars,

    genauso sehe ich das auch!

    als laie..das war der verkäufer...genauso wie ich auch,hat weder die gerätschaften,noch das now how...über das abs integralsystem von bmw,wie ich!
    fakt ist :steuerkreis+radkreis sind neben der inspektion angekreuzt!!!
    dieses bedeutet für mich nun mal,dass moped wurde anständig in der werkstatt gewartet!
    das hat auch für mich als guten laien-schrauber auch keine bedeutung mehr!
    wären lauter private einträge gemacht worden,hätte ich diese maschine auch nicht gekauft!dafür ist sie einfach zu abhängig von einem qualifizierten bmw service!
    nächster punkt :viel billiger als bei bmw ,war sie auch nicht...war halt ein winterpreis und genau so,wie ich sie haben wollte!wenig kilometer und gut gepflegt&gewartet.

    nochmal zu den garantie ansprüchen :

    meine letzte GS hatte zuletzt,ist in meiner bildergalerie zu sehen...stolze 85000km mit anschluss -garantie auf der uhr.
    als es mal probleme gab und der garantiefall eintrat...hat der versicherungsgeber emens das zicken angefangen!es folgten nervende telefonate...und ärger!auch da,kann man nicht immer glück haben und sich auf seine heilige garantie verlassen!!!

    ihr seht...ich habe beides durch...mit und ohne garantie!!!!!!!!

    aber egal...ich werde nun morgen 933,00 TEUROS zu bmw tragen!

    dann noch schnellstmöglich vor unserem kroatien-urlaub,Getriebeleck richten lassen und rahmen schweißen.wenn jemand in raum stuttgart eine sehr gute adresse hat...bitte anschreiben.bin über alle infos dankbar!

    zum schluss bin ich dann noch gespannt,was triumph,nächstes jahr mit der 1200 adventure auf den markt schiebt...ist vielleicht auch noch eine option!

    gruss alex

  6. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #16
    Du kannst mit dem Kauf einer gebr. Triumph genauso reinfallen, wie mit dem Kauf einer gebr. BMW. Der Beschiss beim Verkauf von gebr. Gegenständen ist leider absolut markenunabhängig. Und im übrigen ist ja gerade Yamaha in dieser Klasse mit der neuen Super Tenere als stolzer Adler gestartet und dann doch als Brathähnchen auf dem Tisch des "Berlinerwaldes" gelandet . Ob es Triumph mit einer 1200er tatsächlich besser ergehen wird?

    CU
    Jonni

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard triumph

    #17
    hi jonni,
    da hast du recht.eigentlich kannst du mit jedem teil pech haben!der vergleich mit dem brathännchen ...ist sehr gut.
    für mich wäre das zwischending auch mal ne option...yamaha 900 z...wenn sich yamaha mal zu sowas reizvollen entscheiden sollte!was hier kollege gast rein gestellet hat..einfach lecker.die 1200 tenere kommt für mich auch nicht in frage.und die 660 z???ist optimal,für jemanden...der auf hausgemachte eintöpfe steht (meine frau fährt diese eine)!

    bei triumph...lasse ich mich gerne überrasche.die 800 xc ist in ihrem segment schon mal eingeschlagen.muss dir auch sagen...fährt sich wunderbar und der style passt.deshalb bin ich auch mal auf die 1200er gespannt.ob kopiert oder nicht...tun sie das nicht alle mittlerweile???

    greetzzz alex

  8. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #18
    Hallo Alex,

    ich würde nicht so voreingenommen an die Sache gehen. Rahmenbrüche sind bei der GS keine absolute Seltenheit. Und das auch ohne Geländebetrieb. Eine Bremsscheibe kostet im Zubehör nicht die Welt, Bremsklötze auch nicht. Klar beim kostet die Aktion Bremscheibe plus Klötze gern mal 380 Euronen (hat nen Kumpel vor ein paar Tagen gerade erst bezahlt ).

    Sprech mal den Verkäufer freundlich und bestimmt auf die "Mängel" an (die entsprechenden Fragen bzw. Vorgehensweise hast du ja schon hier formuliert). Wenn du Ungereimtheiten erkennst, kannst du ja ein wenig Druck machen. Dann kannst du immer noch entscheiden. Ich würde auf jeden Fall versuchen, an möglichst viele Informationen zu kommen.
    Doof ist, dass sich bei dir diese Dinge häufen. Von Privatkäufen kann man aber nicht grundsätzlich abraten. Mit nem Händler kannst du auch Pech haben. Selbts bei neuen BMWs kann man sich manchmal nur an den Kopf packen, was manche für Ausreden draufhaben, wenn es um Gewährleitungsansprüche geht.

    Viel Erfolg

    Martin

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von toronto Beitrag anzeigen
    Wo steht eigentlich geschrieben das man als Besitzer eines Fahrzeuges
    nicht selber in das eigene Scheckheft schreiben darf was einen gerade freude macht?
    ......
    Scherzkeks

  10. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    Rahmenbrüche sind bei der GS keine absolute Seltenheit. Und das auch ohne Geländebetrieb.
    Wo isser jetzt eigentlich gerissen der Rahmen ?
    Wo pflegen die Rahmen der GS üblicherweise zu reissen ?
    Könnte ja doch helfen wenn man weiss wo man gucken muß.
    Danke für Info !

    Grüsse
    Thomas


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor undicht,
    Von alex1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 16:53
  2. R100GS Getriebe undicht
    Von belstaff im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 18:58
  3. HAG undicht
    Von winnie59 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 17:01
  4. Getriebe undicht, die zweite
    Von Finkus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 07:49
  5. Getriebe undicht
    Von Finkus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 20:56