Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Getriebeoel

Erstellt von Jolly, 25.12.2014, 22:44 Uhr · 44 Antworten · 5.155 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Qurator Beitrag anzeigen
    Das 90er verdampft schon ,wenn das 140er gerademal Betriebstemperatur hat!
    ...
    das ist sicher nicht der fall.

    ein mehrbereichsöl wie das sae75W-140 ist im vergleich zum eingereichsöl sae90 bei kalter temperatur flüssiger (etwa wie ein sae75) und bei hoher temperatur zäher (etwa wie ein sae 140).

    gerd hat infos zu dem thema mal zusammengetragen, allerdings bezogen auf motoröle.
    das prinzip ist aber dasselbe ...

    ...

    Was ist ein Mehrbereichsöl?
    Öle die ihre Viskosität über eine Temperaturspanne beibehalten können, werden als Mehrbereichsöle bezeichnet. Sie werden durch zwei Zahlen definiert. Die erste (gefolgt von einem W) ist die Kennzahl für die Viskosität des Schmierstoffs bei niedrigen Temperaturen an. Die zweite, höhere Zahl ist die Kennzahl für die Viskosität des Schmierstoffs bei höheren Temperaturen an. Ein Mehrbereichsöl minimiert Viskositätsunterschiede bei Temperaturschwankungen, kann also unter verschiedenen Temperaturen eingesetzt werden. Zum Beispiel im Sommer und im Winter. Was sind die Vorteile eines Mehrbereich-Öls? Ein Mehrbereichs-Öl ist ein Öl, wessen Eigenschaften so modifiziert wurden, dass es die Zunahme der Viskosität mit der Temperaturerhöhung reduziert. Ein Mehrbereichsöl wird flüssiger bei niedrigen Temperaturen und dicker bei höheren Temperaturen als ein Einbereichs-Öl. Wenn das Fahrzeug für mehrere Stunden in Betrieb war, fliesst das Motoröl in das Motorgehäuse, so dass es beim Starten einige Zeit dauert (einige Mikrosekunden) bis wieder alle Motorteile geschmiert sind. Da ein Mehrbereichs-Öl bei niedrigeren Temperaturen flüssiger ist, erreicht es die verschiedenen Motorteile schneller als ein Einbereichs-Öl, während es außerdem auch den Verschleiß in der Startphase reduziert.
    Mehrbereichs-Öle erlauben eine Kraftstoffeinsparung von cirka 0,5 bis 1,5 % gegenüber Einbereichs-Ölen. Mehrbereichs-Öle bieten einen besseren Motorschutz bei niedrigen und hohen Temperaturen als ein Einbereichs-Öl, indem sie eine optimale Viskosität bei normaler Betriebstemperatur des Motors aufbauen

    ...
    http://www.powerboxer.de/theorie-technik/274-viskosit



  2. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    das ist sicher nicht der fall.

    ein mehrbereichsöl wie das sae75W-140 ist im vergleich zum eingereichsöl sae90 bei kalter temperatur flüssiger (etwa wie ein sae75) und bei hoher temperatur zäher (etwa wie ein sae 140).

    gerd hat infos zu dem thema mal zusammengetragen, allerdings bezogen auf motoröle.
    das prinzip ist aber dasselbe ...


    Öl Viskosität
    Das interessiert doch nicht! ;-)

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #23
    ja sorry, ich hab übersehen, dass die technikecke in "witze und schwachfug" umbenannt wurde ...

  4. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #24
    Lummerland ist überall...

  5. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ja sorry, ich hab übersehen, dass die technikecke in "witze und schwachfug" umbenannt wurde ...
    Sorry Larsi
    Man kann "etwas" es so oder so beschreiben! Das Resultat , die aussage ist das/die gleiche!

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #26
    [QUOTE=Qurator;1496680]Das 90er verdampft schon ,wenn das 140er gerademal Betriebstemperatur hat!
    Viskosität ist von der Temperatur abhängig!denke ich[/QUOTE

    Habe zwar auch keine Ahnung !aber ich hoffe du meinst das Ironisch .

  7. Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    90

    Standard

    #27
    Mag ja sein, daß bei manchen von Euch Geruch, Farbe, Geschmack und Preis eines Öls kaufentscheidend sind.
    Aber das Beste hinsichtlich Verschleiß für TÜ-Schaltgetriebe und HAG ist Castrol MTX 75 W 140.
    Gibt es natürlich immer noch zu kaufen, auch wenn BMW Partnertausch gemacht hat : Castrol MTX Getriebeöl - Schnelle Lieferung - 24MX

    Die Aussage " das Beste " kommt aus dem Boxercup, wo wir HAG´s mit Normalfüllung schon nach 2 Rennsaisons mit ü 160 PS zermahlen haben. Mit dem Castrol MTX hat das sonst noch keiner hingekriegt, hier reisst meistens NUR der HiRad-Stern.

    Aber auch in schwächlichen Straßen- GSssen schützt der weite Viskositätsbereich vor Verschleiß, gerade weil es im HAG länger dauert bis die Betriebstemperatur erreicht ist.

    Man kann das MTX auch in der Apotheke für 25.- € / Liter kaufen, weil der 1ne Liter für Getriebe ca. 800ml und HAG ca. 180 ml vollkommen ausreicht.

    Wenn Euch die grünlich-blaue Farbe nicht gefällt, kauft einfach ein güldenes

  8. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard

    #28
    Servus...zuletzt noch 1 Liter Castrol SAF-XO gekauft beim Freundlichen....ist von letztes Jahre also 2013 10 Euro billiger gewesen als jetzt.....jetzt kostet der Liter 32 Euro.....verwende auch den Nachfolger Syntrax longlife...hab mit Castrol telefoniert....kostet in der Bucht 9,95 Euro

  9. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    78

    Standard

    #29
    Also ich mach einmal jährlich Ölwechselservice bei meiner 12er GS selbst.Beim Getriebe und auch HAG füll ich billiges namenloses 80W90 Traktorgetriebeöl rein(Motor scheppert eh wie ein Traktor) . Jährliche Fahrleistung im schnitt 15000 km. Hatte noch nie ein problem mit Getriebe o. HAG.
    Gottfried

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #30
    gowe
    Davon würde ich gerade beim HAG abraten: die GL 5 muss es haben. da muss nicht auch noch das HAG so laut wie bei der Starßenbahn sein, welch ein Vergleich..
    Was soll der Geiz wegen 180 ccm höchstwertigen Öl? selbst wenn der Liter 17 € kosten würde, wären eine Füllung HAG 3,06€ !!! Und eine Flasche würde dann 5 Jahre halten.. Beim Getrieb sehe ich das lockerer.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 180 ml Getriebeoel im HAG
    Von Knappi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 15:48
  2. meine R80GS PD verliert getriebeoel am schwinge
    Von voodoodick im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 18:11