Ergebnis 1 bis 10 von 10

Getriebeöl und Ventilspiel

Erstellt von achimL, 04.12.2012, 10:30 Uhr · 9 Antworten · 1.455 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    714

    Standard Getriebeöl und Ventilspiel

    #1
    Hallo,

    erstaunlicherweise steht in der Bedienungsanleitung meiner (gebraucht gekauften) 2007er 1200GS zwar die empfohlene Motorölviskosität, nicht aber die vom Getriebeöl. Gehe ich recht in der Annahme, dass sich da nichts geändert hat und das übliche 90er bzw. 80W90 verwendet wird? Auch zum Ventilspiel finde ich nix -- wie gehabt 0,15 mm Einlass und 0,30 mm Auslass?

    Danke im Voraus!

  2. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von achimL Beitrag anzeigen
    Hallo,

    erstaunlicherweise steht in der Bedienungsanleitung meiner (gebraucht gekauften) 2007er 1200GS zwar die empfohlene Motorölviskosität, nicht aber die vom Getriebeöl. Gehe ich recht in der Annahme, dass sich da nichts geändert hat und das übliche 90er bzw. 80W90 verwendet wird? Auch zum Ventilspiel finde ich nix -- wie gehabt 0,15 mm Einlass und 0,30 mm Auslass?

    Danke im Voraus!
    Gute Erfahrungen habe ich mit dem Castrol 75W140 Synthetic gemacht. Das Getriebe schaltet deutlich weicher damit.

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #3
    Gleiches Öl, selbes Ventilspiel!

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #4
    Hi
    das BMW Gebot:
    Du sollst nicht versuchen die Öle selbst zu wechseln, Du nimmst den Werkstätten überteuerte Arbeit!
    Die Mindestanforderungen
    Schaltgetriebe: Marken-Hypoidgetriebeoel SAE 90 API GL 5
    Motor: Motoröl 20W-50 (ja nix mehr 10W40 :-))
    Gabelholm: Hydrauliköl SAE 10
    Hinterradantrieb: Castrol SAF-XO (das entspricht einem synthetischen Mehrbereichsöl. Kauft man 1 l, dann reicht's für HAG und Getriebe)
    gerd

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Motor: Motoröl 20W-50 (ja nix mehr 10W40 :-))
    Moooment mal, ist dies schon hinreichend durchdiskutiert?

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Moooment mal, ist dies schon hinreichend durchdiskutiert?
    Nein, natürlich nicht. Erst kürzlich musste ich einem Polarbären zustimmen, dass das Öl gelegentlich zu dickflüssig ist. Er hofft auf die Klimaerwärmung. Bis dahin pin...n morgens alle Familienmitglieder gegen Motor/Getriebe bevor Papa zum Robbenfang geht.
    Doch weiss ich nicht ob ich dem Kerl trauen kann. a) hat er Mundgeruch als würde er das Öl saufen, b) meint er auch es gäbe nur "Knochenreifen" (der teuerste Gummi habe kaum noch Grip) und -ganz obskur- sein Motor hätte KFR wenn er den Robben hinterhertaucht.
    gerd

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #7
    ROFL

  8. Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    714

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Schaltgetriebe: Marken-Hypoidgetriebeoel SAE 90 API GL 5
    Motor: Motoröl 20W-50 (ja nix mehr 10W40 :-))
    Gabelholm: Hydrauliköl SAE 10
    Hinterradantrieb: Castrol SAF-XO (das entspricht einem synthetischen Mehrbereichsöl. Kauft man 1 l, dann reicht's für HAG und Getriebe)
    gerd
    Das mit den Werkstätten muss ich wohl auf mich nehmen. Bestimmt sind die nur deshalb so teuer, weil ich schon immer die Inspektionen an meinen Moppeds selbst mache. Das entgangene Geld müssen sie dann bei denen aufschlagen, die dazu in die Werkstatt gehen...sorry!

    Motoröl fahre ich seit Jahren günstiges Synthetisches 10W50 von Tante Louise, damit klappts auch noch beim Robbenfang!

    Getriebeöl nehme ich meist ein 80W90, tja, und HAG: Da habe ich ein Problem, weil die 07er 1200 ja keine Wechselmöglichkeit vorsieht. Wie mach Ihr das denn so?

  9. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von achimL Beitrag anzeigen
    tja, und HAG: Da habe ich ein Problem, weil die 07er 1200 ja keine Wechselmöglichkeit vorsieht. Wie mach Ihr das denn so?
    Das solltest du aber dringend mal wechseln. HAG an der dreieckigen Gummidichtung abklappen, und das Öl da entleeren wo es anschließend wieder reinkommt.

  10. Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    837

    Standard

    #10
    Hallo Achim,
    schau doch mal hier:
    R1200GS Rear Drive Fluid Change


 

Ähnliche Themen

  1. Ventilspiel 2011
    Von Baumbart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 23:03
  2. Getriebeöl?
    Von gstreiberschwaben im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:12
  3. Ventilspiel
    Von diddibalu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 19:02
  4. Ventilspiel
    Von Motocrack im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 14:10
  5. Was für Getriebeöl?
    Von Peter im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 13:16