Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Getriebeprobleme? GS 1200

Erstellt von Blade-sc29, 18.02.2010, 11:41 Uhr · 26 Antworten · 7.682 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Rollo-OL Beitrag anzeigen
    Hallo und willkommen im GS Forum.
    Ich habe mir über www.amazon.de das Buch http://www.amazon.de/Reparaturanleit...6493568&sr=8-1 gekauft, darin ist ein Dauertest über 50.000 Kilometer mit einer 2004er GS drin die ein Getriebeproblem hatte.
    Recht informativ und für Selbstschrauber, soweit natürlich möglich, ein interessantes Buch.
    Hallo,

    diese Kuh (ja, genau diese Kuh) habe ich mir letztes Jahr mit dem Kilometerstand 50.150 km gekauft. Der Vorteil, den sie jetzt hat, ist, daß sie gleich alle Verschleißteile neu (inkl. Kolben und Lager) und eine Anti-Hopping-Kupplung bekommen hat, wo sie sowieso gerade zerlegt war. Und den Herrn, der das (damals auf Garantie getauschte) Getriebe wieder zusammengebaut hat, habe ich inzwischen auch kennengelernt.
    Lediglich der nicht sehr lackfreundliche Umgang der Redakteure mit der Kuh haben mich zu einem Farbwechsel veranlasst. Übrigens wurde der Test von der Zeitschrift Motorrad durchgeführt und die Kuh dann als Bausatz an Franz Schermer für die Reparaturanleitung übergeben.
    Und, sie ist immer noch ein klasse Mopped - nur der BKV saugt bei Meiner im Stadtverkehr sehr an der Batterie - zweimal ist mir das ABS und der BKV wegen Spannungs-Unterversorgung nach langem Ampelstehen und wochenlangem Stadtverkehr ausgestiegen. Jetzt wird einmal im Monat geladen und gut ist... Ich bin jetzt ca. 5.000 km gefahren und die Probs gabs nur beim Kurzstrecke-Fahren im Stadtverkehr.

    LG
    Jörg

  2. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #22
    @Baumbart : und wie viele Jahre haben die HA-Getriebe ohne Seviceöffnungen verkauft ????? Und wie viele Jahre sollte dort keine Ölwechsel duchgeführt werden ?????

    Lernfähig wäre für mich gewesen aus den verdammt häufigen Lagerschäden der 1150iger Baureihe zu lernen.

    1100 R / GS --- keine HA Probleme
    1150 R / GS --- Nadellager verrecken am laufenen Band, Hauptlager immer häufiger... nach Lagertausch ist erstmal wieder Ruhe.
    1200 GS --- HA sollten komplett getauscht werden, nicht reparieren.

    ich kann mich an keine defekte 2-Ventiler Hinterachse erinnern. (geschweige an irgendwelche Probleme an japanischen Kardanantrieben )

    aber wenn Du meinst es ist eh alles Quatsch was ich schreibe, lassen wir es gut sein.

    mit freundlichem Gruss, Martin

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #23
    Moin Martin,
    bist Du jetzt der Stollenschleifer, oder der Stollenschreier

    Viele Grüße, Grafenwalder

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von YAHA Beitrag anzeigen
    Er empfiehlt das Getriebeoel und Kardanoel am Anfang bei 1000 und dann alle 10 mit zu wechseln, was viele nicht gemacht haben weil es anscheinend eine Lebenslange Fuelling sei. Dem war nur leider nicht so was BMW jetzt auch schon weiss. Rueckstaende aus der Produktion machten dem Oel auch stark zu schaffen..
    Hallo Yaha,
    das Getriebeöl war nie eine Lifetimefüllung. Lt. BMW muss es alle 40000km gewechselt werden. Meines sah nach dem Wechsel bei 44000km jedenfalls noch sehr geschmeidig aus
    Empfehlung Deines BMW- Händlers Wechsel alle 10000km- Respekt- sehr geschäftstüchtig...

    Viele Grüße, Grafenwalder

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #25
    Martin, der Hartmut versucht jedenfalls sachlich zu bleiben obwohl er auch seinen Teil an Problemen hatte.

    Der HAG ist wirklich ein ernster Punkt, ganz im Gegensatz zum Flugrost auf dem Sturzbügel oder einem vermeintlich schlechtesten Sitz der Welt. Auch wenn durchaus nicht jeder betroffen ist. Ich bräuchte noch viel mehr Stimmen clicky.

  6. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #26
    hm, keine Ahnung warum das fett geschrieben war. Bin nicht so der Computerspezialist. Jedenfalls keine Absicht ... mea culpa

  7. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    199

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo Yaha,
    das Getriebeöl war nie eine Lifetimefüllung. Lt. BMW muss es alle 40000km gewechselt werden. Meines sah nach dem Wechsel bei 44000km jedenfalls noch sehr geschmeidig aus
    Empfehlung Deines BMW- Händlers Wechsel alle 10000km- Respekt- sehr geschäftstüchtig...

    Viele Grüße, Grafenwalder
    Ob Getriebe oder Kardan spielt auch keine Rolle. Sind ja beide verreckt oefters.
    Die Kiste die bei meinem Haendler stand hatte ein zerbroeseltes Getriebe..

    Ich kann dir nur sagen das meine 08er Mue nachdem dem Getriebeoelwechsel bei 20tkm sich auf einmal schalten liess wie butter. Davor war es schon nervig.
    Den Unterschied wuerde ich als Tag und Nacht bezeichnen.
    Daher leuchtet mir auch der Zusammenhang vom frischem Getriebeoel und der Langlebigkeit ein.
    Ich koennte mir vorstellen das Motoroel seltener zu wechseln als das Kardanoel.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Hat BMW Getriebeprobleme ?
    Von LLosch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 11:57
  2. Getriebeprobleme
    Von golftdi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 17:47
  3. Getriebeprobleme
    Von moonrisemaroon im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 14:48
  4. Getriebeprobleme ???
    Von qudo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 22:58
  5. Getriebeprobleme
    Von Herbi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 14:20