Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Gewichtsreduktion

Erstellt von Knockando1991, 20.09.2010, 18:12 Uhr · 22 Antworten · 4.210 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.09.2010
    Beiträge
    2

    Standard Gewichtsreduktion

    #1
    Hallo!

    Bin neu hier, weil ich mir baldigst eine 1200er TÜ bestellen will. Die Erlaubnis von meiner "Finanzministerin" habe ich schon (fast) in der Tasche
    Jetzt gibt es von BMW viele nette Carbonteile:

    - HP Carbon Abdeckung für Motorgehäuse
    - HP Carbon Vorderer Kotflügel
    - HP Carbon Spritzschutz hinten

    Die finde ich schon optisch sehr nett, aber es steht immer dahinter Gewichtsreduktion.
    Hmmm, um wievel Gramm sprechen wir denn da im Vergleich zu den Serienteilen?

    Und, NEIN, ich will nicht meinen Waschbärbauch mit Carbon wegmachen
    Ist rein "wissenschaftliches" Interesse!

    Gibt's zu den Carbon Teilen Erfahrungen?

    Merci

  2. Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    342

    Standard

    #2
    Carbonteile ...
    ... Haareschneiden ...
    ... Bartschneiden ...
    ... Tank nicht voll tanken ...
    ... Motoröl nur bis min. auffüllen ...

    ... hat alles den Nachteil, das die gefederten Massen geringer werden ... und damit wird das Verhältnis zwischen ungefederten und gefederten Massen ungünstiger !

    Und das ist für die Feder-/Dämpferamstimmung nicht sooo toll !

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    Die gewichtsreduktion durch Karbon ist in der Klasse völlig irrelevant, ist reine Optik

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #4
    1 x Pause mit 1 x Currywurst, 1 x Cola, 1 x Pott Kaffee

    und der ganze ........vorteil iss futsch

  5. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #5
    Nimm Carbonfolie und kleb die an ein paar Stellen drauf - damit wird sie optisch federleicht! Ist auch viel günstiger!



    Ähhmm, also ich hab mit einem anderen Auspuff direkt 2 Kg eingespart.
    Was soll ich sagen?
    Eine Verbesserung bei 0 auf 100 Km/h war nicht wirklich messbar . Wegen dem netten Klang habe ich ihn aber drangelassen...


  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #6
    Hab eine Carbon Hinterradabdeckung, das war Mehrgewicht, weil org. nicht vorhanden.. und zudem vollkommen überflüssig

  7. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    #7
    Spar das Geld für wichtigere Modifikationen, Carbon ist einfach lächerlich an so einem Bomber. Es gibt Sachen die hat die Kuh nötiger, WAS wirst Du merken wenn Du das Schätzchen hast...

  8. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #8
    Hallo,
    es ist einfach an der GS 10 kg Gewicht einzusparen.
    Ich habe nicht von sinnvoll gesprochen, dass muß jeder für sich entscheiden.
    10 kg sind allerdings schon ein Wort und haben nichts mit Carbonapplikation oder Curry u. Pommes zu tun.
    Bei einer Reiseenduro über Gewichtsreduktion zu diskutieren wird hier auch anstrengend.
    Gruß
    Stanley

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Knockando1991 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Bin neu hier, weil ich mir baldigst eine 1200er TÜ bestellen will. Die Erlaubnis von meiner "Finanzministerin" habe ich schon (fast) in der Tasche
    Jetzt gibt es von BMW viele nette Carbonteile:

    - HP Carbon Abdeckung für Motorgehäuse
    - HP Carbon Vorderer Kotflügel
    - HP Carbon Spritzschutz hinten

    Die finde ich schon optisch sehr nett, aber es steht immer dahinter Gewichtsreduktion.
    Hmmm, um wievel Gramm sprechen wir denn da im Vergleich zu den Serienteilen?
    ... snip

    Qualitativ richtig gute Carbonteile, die sich am Rande des technisch machbaren bewegen sind auch richtig teuer. So manches Carbonteil im Markt ist nicht wirklich echtes Carbon, und einige andere nutzen nicht die mit diesem Material verbundenen Möglichkeiten. Gutes (und teures) kommt z.B. von Ilmberger.

    An Plaste-Teilen relativ schwer an der Maschine sind der Vorderradkotflügel, die Seitenverkleidungen, der Lima-Deckel, und der Hinterrad Spritzschutz (überraschend schwer). Der letztere kann wirklich wegfallen. Eine Carbon-Hinterradabdeckung wie die von Ilmberger ist wesentlich effektiver, oder ein Mudsling ist auch nicht so schwer, ist allerdings nicht aus Carbon.

    Abdeckungen für's Motorgehäuse und drumherum sind i.d.R. ausschließlich Zierrat, mit wenigen Ausnahmen wie z.B. die Ventildeckelhauben.

    Weiter Gewicht sparen kann man, wenn man beim Kauf nicht auf den Nachkäufer schielt. Man kann ein Motorrad auch für sich selber kaufen. Also alles weglassen, was man nicht wirklich 100 % braucht. Weitere Gewichts-Baustellen: Auspuff austauschen, Beifahrersitz weglassen, Federbeine gegen Wilbers, WP oder Oehlins tauschen (CNC Alugehäuse).

    Ich kann Dir keine Gramm-Angaben zu den einzelnen Teilen machen. Du kannst ja mal nachwiegen wenn Du schon mal dabei bist. Aber ich las mal ein Beitrag in einem Niederländischen Forum, und finde seitdem diese Sache durchaus nicht Quatsch. Eine Lady hatte dort eine GS entsprechend umgerüstet. Die Gewichtsersparnis insgesamt war 13 kg.

  10. Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    212

    Standard

    #10
    ich selbst hab den hinteren Spritzschutz aus Carbon.

    Gewichtseinsparung = 0,0 aber sieht halt gut aus .

    Es werden evtl. noch die Handschützer, das vordere Schutzblech, die Tankseitenteile und die Schnabelverbreiterung folgen, mehr mag ich dann nicht mehr .... aber ich warte halt bis man günstig was gebrauchtes kriegt (sonst läge ich mit genannten Teilen so bei 1000).....dauert manchmal lange aber ich hab ja Zeit.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 122 g Gewichtsreduktion! Zum Nulltarif!
    Von Zeebulon im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 15:59