Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 79 von 79

GS -Einsteiger,mit oder ohne BKV?

Erstellt von Leinebiker, 11.06.2014, 21:37 Uhr · 78 Antworten · 6.601 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.334

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, daß die BKV-Bremse brutaler bremst, die Bremse selbst ist ja dieselbe. Der Bremsdruck wird halt anders aufgebaut. Kumpel hat ne 2004er GS mit BKV und ist nach kurzer Eingewöhnungszeit ganz zufrieden damit. Sie lässt sich vielleicht nicht ganz so feinfühlig dosieren wie die normale Bremse, aber auch das ist vermutlich Gewöhnungssache. Mich persönlich stören da wirklich eher das etwas höhere Ausfallrisiko und (hauptsächlich) die teure Wartung.
    Willst DU hier etwa aus der Forumsmeinung ausbrechen???



    (Doch, sie lässt sich echt sauber dosieren. Ja, Gewöhnung ist dabei. Aber dass ist sicher bei jedem neuen/ anderen Motorrad der Fall!)

  2. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #72
    Ich halte nicht viel von generalisierten Forumsmeinungen, ich bilde mir aus den verschiedenen Aussagen und dem, was ich selber weiß, nur meine eigene. Ich bleib dabei, der BKV ist unnötig und ein (bei BMW muss man sagen: zusätzliches) potentielles Problem und ich selbst würde bevorzugt zu einem Modell ohne BKV greifen. Aber unfahrbar und grundsätzlich gefährlich ist das Ding sicher nicht.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #73
    ich empfehle jedem, der eine BKV Bremse hat, diese mal bei ausgeschaltetem ABS zu probieren, aber bitte äußerst vorsichtig. Mit minimaler handkraft kommt da eine unglaublich brutale bremskraft an, dass es nicht mehr feierlich ist. Ich war mir damals sicher, dass das ABS nicht nur bei einer beginnenden Blockierung regelt, sondern auch über welches System auch immer eine Regulierung der Bremskraft stattfindet, die eben bei ausgeschaltetem ABS nicht mehr da ist. Oder meine war von Anfang an kaputt, was ich mal ausschließen würde.

    Echt, das ist viel zu viel an Kraft Übersetzung, die dann passiert, Stoppie mit dem kleinen Finger mit Kraftaufwand wie nase bohren. Unkalkulierbar, in einer Notsituation nicht zu beherrschen.

    Ich bleibe dabei, BKV am Motorrad unnötig wie ein Kropf. ABS ist schön, wenn es maßvoll und nicht zu früh regelt

  4. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #74
    Das GS-ABS - zumindest das der älteren Modelle - regelt unglaublich früh, deshalb kommt einem das bei abgeschaltetem ABS so brutal vor. Meine Hornet hat gebremst, dass einem die Augäpfel bis an die Visierscheibe geklatscht sind. Die GS wiegt zwar mehr, aber der Unterschied ist so groß, dass das eigentlich nur am altertümlichen ABS meiner 1150 liegen kann.

  5. Registriert seit
    06.03.2014
    Beiträge
    91

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Ich war mir damals sicher, dass das ABS nicht nur bei einer beginnenden Blockierung regelt, sondern auch über welches System auch immer eine Regulierung der Bremskraft stattfindet, die eben bei ausgeschaltetem ABS nicht mehr da ist.
    Ausprobiert habe ich das noch nicht, aber wie soll das denn funzen?!?

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #76
    Z.B. indem bei intakter Bremse die Verzögerung erst hinten und dann vorn eingeleitet wird mit immer stärkerer Verlagerung nach vorn je stärker gebremst wird.
    Bei defekter Bremse dagegen mit fester Aufteilung, z.B. 80:20 ...

    Ob das bei der BKV-Bremse wirklich schon so war, weiss ich nicht ...

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Elly-Sitter Beitrag anzeigen
    Ausprobiert habe ich das noch nicht, aber wie soll das denn funzen?!?
    naja, wie es sich ohne ABS bremst, kannst Du durch Ausschalten des ABS probieren, aber mit BKV wirklich sehr vorsichtig. Wie es ohne BKV ist, kannst Du durch Ausschalten des Motors probieren, um die Restbremskraft zu erfahren.

    Zumindest bei meiner 05er hatte ich durch den BKV einen sehr klar definierten, sehr festen Druckpunkt, der auch schon sehr früh nach Ziehen des Hebels einsetzte. Man bremste da regelrecht gegen einen sehr festen Widerstand. Bei ausgeschaltetem ABS reichte ein Finger, um den Stoppie des Jahrhunderts hinzulegen und ich habe mich ganz schön erschreckt, wobei ich mich mit Stoppies nun wirklich auskenne und sie schon immer und regelmäßig aus reinem Spaß mache. Aber was da einsetzte war der Hammer.

    Ich kenne den Aufbau dieses Bremssystems nicht wirklich, aber da ist etwas verbaut, was ganz klar regelnd, eher dämpfend auf diese zu starke Bremskraft einwirkt, lange bevor das ABS regelt

  8. Registriert seit
    06.03.2014
    Beiträge
    91

    Standard

    #78
    Dann lass ich das mit dem ausprobieren lieber mal sein. Vor Stoppies habe ich dann doch etwas Schiss.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Elly-Sitter Beitrag anzeigen
    Dann lass ich das mit dem ausprobieren lieber mal sein. Vor Stoppies habe ich dann doch etwas Schiss.
    lang halt nicht groß rein, sei vorsichtig, dann passiert schon nichts. Ich muss immer alles ausprobieren.


 
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. LED Blinker an 2004er GS mit oder ohne update beim freundlichen?
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 21:31
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 16:26
  3. Zach ESD mit oder ohne Verbindungsrohr für GS 1150
    Von Schwarzfahrer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 21:27
  4. 1100 gs mit oder ohne abs
    Von fertiglos im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 12:23
  5. R1200GS mit oder ohne BKV kaufen ???
    Von Uli-RT im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 14:55