Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

GS macht Probleme bei 3000 Umdrehungen!!

Erstellt von Erich K., 05.05.2012, 17:34 Uhr · 29 Antworten · 5.232 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #21
    Hier steht wo der IATS ist: clicky

    Bei Fehlern die mit einer bestimmten Drehzahl in Verbindung zu bringen sind würde ich eigentlich auch erst mal an Zündung @ Co. denken. Aber da bist Du ja schon durch, wenn ich das richtig sehe.

    Es könnte aber tatsächlich ein Gemischproblem sein, weil es 1. nur im unteren Drehzahlbereich auftritt, und 2. in der Kaltstartphase nicht vorhanden ist. D.h. wenn sie heiss ist bekommt sie zuwenig Sprit im unteren Drehzahlbereich.

    Sind die Ventile eingestellt?

    Denke nur mal laut.

  2. Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    19

    Standard unterer Drehzahlbereich evtl. falsch formuliert!!

    #22
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Hier steht wo der IATS ist: clicky

    Bei Fehlern die mit einer bestimmten Drehzahl in Verbindung zu bringen sind würde ich eigentlich auch erst mal an Zündung @ Co. denken. Aber da bist Du ja schon durch, wenn ich das richtig sehe.

    Es könnte aber tatsächlich ein Gemischproblem sein, weil es 1. nur im unteren Drehzahlbereich auftritt, und 2. in der Kaltstartphase nicht vorhanden ist. D.h. wenn sie heiss ist bekommt sie zuwenig Sprit im unteren Drehzahlbereich.

    Sind die Ventile eingestellt?

    Denke nur mal laut.
    Ja, die Ventile sind eingestellt.
    Aber ich dürfte es zum Teil evtl. auch falsch formuliert haben.
    Es geht eigentlich nicht um den gesamten unteren Drehzahlbereich, sondern zw. 2800 u. speziell 3000 Umdrehungen. Im Soziusbetrieb sogar ab 2500 Umdrehungen. Und da spuckt sie irgendwie u. hat Schwierigkeiten über die 3000 Umdrehungen zu kommen. Teilweise fühlt es sich an, als ob das ASR snaft eingreifen würde - nur um evtl. zu demonstrieren.
    Gerade in Steigungen u. erst recht von Kehren heraus (ich wohne ja nicht weit von den Südtiroler Dolomitten) stört es extrem.
    Danke, Gruß Erich

  3. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard Meine Q spuckt nun auch...

    #23
    Hallo Erich!

    Ist Dein Problem noch aktuell oder gab es schon Abhilfe? Falls Abhilfe, benötige ich dringend Deinen Tipp...

    Meine Q hat seit heute auch ein Leistungsloch (und nein, ich fahre weder untertourig, noch wüsste ich nicht wovon ich spreche). Hört sich von der Problematik so an, wie bei Dir. Es tritt lediglich in einem anderen Drehzahlband auf.

    Gestern lief sie noch wunderbar durch und heute fing sie beim zügigen hochbeschleunigen im 5.ten Gang bei knapp über 5.000 zu ruckeln und zu spucken an und tat sich schwer noch etwas an Drehzahl zu bekommen. Über ca. 5.500- 5.750 U/Min zieht sie wieder ganz normal... Dachte erst ich rutsche auf einem Bitumenstreifen in der leichten Kurve auf der zweispurigen Kraftfahrstraße und das ASR schaltet sich zu oder die Kupplung rutscht. Ist aber seit dem ersten auftreten ständig reproduzierbar und besonders bescheiden beim überholen und in Kurven.

    Model 2007, erste Hand mit nun 44 TKM. Bis auf die ersten 20 Plan- und vor allem außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten war in den letzten beiden Jahren eigentlich nichts mehr defekt...

    Habe gerade schon in einem anderen Threat gelesen, dass es wohl schon öfters zu solchen Leistungsausfällen auf Grund eines verstopften Kraftstofffilters gekommen ist und nach einem Wechsel alles wieder im Lot war. Dort waren die Leistungsausfälle dann auch meist bei um die 5.000 U/Min angegeben worden. Werde mir also am Montag erst noch mal einen neuen Filter holen, weil ich im Moment auch nicht weiß, was bei der letzten Inspektion alles gemacht wurde.

    Falls Du noch einen Tipp hast...

  4. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #24
    Wo haben den die GS einen Kraftstoffilter (ausser dem grünen Sieb)

  5. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #25
    Hallo Frank,

    genau dieses Sieb im Tank meine ich.

  6. Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    19

    Standard Problem ist mehr od. weniger schon noch aktuell!!

    #26
    Zitat Zitat von Bearhunter72 Beitrag anzeigen
    Hallo Erich!

    Ist Dein Problem noch aktuell oder gab es schon Abhilfe? Falls Abhilfe, benötige ich dringend Deinen Tipp...

    Meine Q hat seit heute auch ein Leistungsloch (und nein, ich fahre weder untertourig, noch wüsste ich nicht wovon ich spreche). Hört sich von der Problematik so an, wie bei Dir. Es tritt lediglich in einem anderen Drehzahlband auf.

    Gestern lief sie noch wunderbar durch und heute fing sie beim zügigen hochbeschleunigen im 5.ten Gang bei knapp über 5.000 zu ruckeln und zu spucken an und tat sich schwer noch etwas an Drehzahl zu bekommen. Über ca. 5.500- 5.750 U/Min zieht sie wieder ganz normal... Dachte erst ich rutsche auf einem Bitumenstreifen in der leichten Kurve auf der zweispurigen Kraftfahrstraße und das ASR schaltet sich zu oder die Kupplung rutscht. Ist aber seit dem ersten auftreten ständig reproduzierbar und besonders bescheiden beim überholen und in Kurven.

    Model 2007, erste Hand mit nun 44 TKM. Bis auf die ersten 20 Plan- und vor allem außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten war in den letzten beiden Jahren eigentlich nichts mehr defekt...

    Habe gerade schon in einem anderen Threat gelesen, dass es wohl schon öfters zu solchen Leistungsausfällen auf Grund eines verstopften Kraftstofffilters gekommen ist und nach einem Wechsel alles wieder im Lot war. Dort waren die Leistungsausfälle dann auch meist bei um die 5.000 U/Min angegeben worden. Werde mir also am Montag erst noch mal einen neuen Filter holen, weil ich im Moment auch nicht weiß, was bei der letzten Inspektion alles gemacht wurde.

    Falls Du noch einen Tipp hast...
    Hallo!

    Also mein Problem besteht eigentlich schon noch, wurde dzt. allerdings mit einem Perfomance-Controller von Wunderlich mehr od. weniger so minimiert, dass ich es nicht mehr spüre. Nur das Problem selbst ist eigentlich noch nicht richtig behoben.
    Dzt. bin ich aber doch recht zufriefen damit.

    Aber zu deinem beschriebenen Fall habe ich auf die Schnelle auch keine Antwort parat.
    Hat sich dein Problem schon erledigt?

    Gruß Erich

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #27
    Der Feinfilter sitzt in der Pumpe. Das grüne Netz ist für das grobe.

    Eher mal den Benzindruck prüfen lassen. 3,6 BAR.

  8. Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    19

    Standard Benzindruck!!

    #28
    Der Benzindruck wurde eigentlich schon geprüft u. war ok.
    Allerdings nicht unter Belastung u. das glaube ich gehört nochmals nachgeholt.
    Auch der Filter müsste wohl überprüft werden. Denn das Bike stand ja letztes Jahr von April bis Oktober u. wer weiß vielleicht hat es da ja Ablagerungen gegeben.
    Danke, Gruß Erich

  9. Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    19

    Standard Noch was!

    #29
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Der Feinfilter sitzt in der Pumpe. Das grüne Netz ist für das grobe.

    Eher mal den Benzindruck prüfen lassen. 3,6 BAR.
    Ich glaube nämlich, dass mein Problem tatsächlich mit der Spritzufuhr zusammenhängt, da ja durch den Performance-Controller von Wunderlich der Motor im Teillastbereich etwas fetter läuft u. siehe da, das Problem scheint wie weggeblasen!!
    Gruß Erich

  10. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Erich K. Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Also mein Problem besteht eigentlich schon noch, wurde dzt. allerdings mit einem Perfomance-Controller von Wunderlich mehr od. weniger so minimiert, dass ich es nicht mehr spüre. Nur das Problem selbst ist eigentlich noch nicht richtig behoben.
    Dzt. bin ich aber doch recht zufriefen damit.

    Aber zu deinem beschriebenen Fall habe ich auf die Schnelle auch keine Antwort parat.
    Hat sich dein Problem schon erledigt?

    Gruß Erich


    Hallo Erich,

    da ich die 40.000er überzogen und noch keine Kerzen erneuert hatte, holte ich dies nach. Bei den alten waren die Elektroden nur noch Oval zu erkennen. Neue Kerzen rein (die gleichen NGK) und das Problem war gelöst. Evtl. war eine davon auch defekt und fiel bei der Drehzahl aus. Läuft jedenfalls wieder über das komplette Drehzahlband einwandfrei durch.
    Tipp: Einzelne Kerzen kannst Du im Standgas schon mal auf Funktion überprüfen, in dem Du das Kabel zur Zündspule abziehst. Bei jedem Stecker welchen Du von den vier Kerzen abziehst, sollte sie sofort merklich ruckliger laufen.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. leistungsdelle bei 2500 bis 3000 umdrehungen
    Von herbert_r im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 22:49
  2. Zündaussetzer bei ca 3000 U/min
    Von uweloe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 11:06
  3. Probleme unterhalb 3000 Umdrehungen
    Von Herbi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 01:28
  4. 850GS Ventilklappern bei knapp 3000 Umdrehungen
    Von Ulf im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 19:05
  5. Verkaufe F 650 GS, Schwarz, 3000 km...
    Von GS_Tourer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 18:32