Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

GS-Neuling mit Problemen (Tankanzeige/loses Teil)

Erstellt von Mambi, 27.03.2007, 18:20 Uhr · 14 Antworten · 2.327 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    8

    Standard GS-Neuling mit Problemen (Tankanzeige/loses Teil)

    #1
    Hallo GS-Gemeinde,

    ich bin jetzt glücklicher Besitzer einer 1200 GS Adventure Bj. 2006 (ohne Bordcomputer).
    Vorher hatte ich eine Kawa ZZR 1100 und ich bin froh, den Schritt gegangen zu sein.

    Doch nun meine 2 Probleme/Fragen.

    1. Bei der Demontage meiner vorderen Sitzbank kam mir ein Kunststoffteil (Bild im Anhang)
    entgegengefallen. Es ist ca 4cm lang und muß auf irgendeiner Kante aufgeclipst gewesen sein.
    Ich weiß jedenfalls nicht, wo es hingehört. Wer kann helfen?
    2. Im Anhang habe ich ein Bild meiner Tankanzeige bei (randvollem) Tank. Ist die so in Ordnung
    oder muß ich sie beim Händler kalibrieren lassen?

    Und bevor gemeckert wird - ich habe natürlich die "Suche"-Funktion benutzt. Nur wurden
    da nur Anzeigen mit BC diskutiert, die aber etwas anders aussehen.

    Danke erstmals

    Mambi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 5.jpg   51.jpg  

  2. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    58

    Standard

    #2
    Hallo Mambi,
    Die Tankanzeige muß bis zur "Zapfsäule" voll anzeigen ansonsten mußt du damit mal zum Händler, das Ding auf deinem Tank kann auch ich nicht zuordnen habe eine 2007 1200 ADV und eine 2004 1200 GS aber so ein Teil hab ich bei beiden noch nicht gesehen.
    mfG
    Waschbaer

  3. Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    161

    Standard

    #3
    Servus,

    das Kunststoffteil ist als Schutz auf dem Kniecover aufgeklipst (links + rechts).
    Dort setzt sich die Sitzbank drüber.

  4. Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    #4
    Hallo und danke für die schnelle Antwort.

    Super Forum

  5. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #5
    die Tankanzeige ist großer Mist, meine zeigt zwar bei vollem Tank auch voll an, das macht die bis ca. 190km und dann fällt sie runter auf 4 Balken, mit jeden 10-15 gefahrenen km fällt sie wieder um je einen Balken, der letzte Balken hält aber 100km und dann erst kommt das Warnzeichen mit der Anzeige 75km range.
    wenn man das nicht weiß tankt man schon bei 210km

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von bug
    die Tankanzeige ist großer Mist
    War großer Mist - zum Modelljahr 2007 wurde sie deutlich verbessert!

  7. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Mikele
    War großer Mist - zum Modelljahr 2007 wurde sie deutlich verbessert!
    unsere wurden in der 9. KW 2007 gebaut

    dann war´s nicht deutlich genug - bleibt großer Mist

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #8
    Moin,

    sowohl bei meiner GS1200, EZ 03/2004 als auch bei der R1200R, EZ 02/2007 (andere Skalierung) war/ist die Tankanzeige und vor allem die Anzeige der Restkilometer sehr genau. Bei der GS dauerte es bei vollem Tank geringfügig länger bis die ersten Striche weg gingen. Zum Benzinende, wie schon gesagt, beide sehr genau, ebenso die gesamte Reichweitenanzeige. Eine Justierung o.ä. wurde auch bei der GS nicht durchgeführt.

    Handelt es sich einmal mehr um die bekannte BMW-Serienstreuung?

    Gruß

  9. Chefe Gast

    Standard Geometrisches Problem...

    #9
    Nachdem die Tankform keine zylindrische oder quaderförmige ist, ist eine schwimmergesteuerte Tankanzeige selten linear. Die Anzeige über eine Folie, die mittels Flüssigkeitskontakt den Spritpegel anzeigt, könnte über ein kleines Rechenprogramm auch unregelmässige Tankformen berücksichtigen. Je nachdem, wie aufwändig das Programm gestaltet wurde, ist die Anzeige mehr, oder weniger genau. Bei meiner "normalen" GS Bj. 05 dauert es tatsächlich bis etwa zur Hälfte der Reichweite, bis der obere Balken (zeigt eigentlich voll an) verschwindet, und halbvoll (oder - je nach Gemütszustand halbleer) angezeigt wird. Die weiteren Balken verschwinden bis zu Beginn der Reserve (Restreichweite) sehr unterschiedlich schnell.
    Beste Methode, den Füllstand abzuschätzen bleibt nach wie vor, sich für die übliche Fahrweise ein paar Eckwerte zu merken: gesamte Reichweite, Halbzeit und verfügbare Restreichweite beim Aufleuchten der Reserveanzeige. Sollte einer der Werte deutlich (30 - 50 km) vorzeitig erreicht werden, war ich wohl zu drehfreudig unterwegs und muss entsprechend früher an die Tanke...

  10. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #10
    ...die GS hat gar kein Schwimmer mehr... die haben eine Meßstreifenfolie.

    Dennoch stimmt das mit der Geometrie.

    Ob BC oder nicht, sobald die Warnlampe an ist, hat man Restreichweite und die funktioniert sehr genau.
    Ich hab mal gelesen, dass man bei den Meßstreifenmodellen einmal ganz leer fahren soll (also den Tank) und dann ganz voll Tanken, dann kalibriert sich das Ding irgendwie selber ....
    Nach dem Tanken ist die Anzeige relativ träge und brauch schon mal bis zu 2 Minuten.
    (Ich finde richtigerweise) ist bei der Anzeige mehr Wert auf genauigkeit im unteren Drittel gelegt worden. Deshalb war früher die Obere Hälfte auch nur 1 LCD Element was dann sofort ausging. Darüber hatten sich dann so viele beschwert, das nun die Stufige Anzeige verbaut wird.... dennoch ist aufgrund der Geometrie die Anzeige in der oberen Hälfte recht ungenau und da kann man wenig dran machen, aber ich vermisse da nix! Mir reicht die Anzeige so wie sie ist vollkommen.

    Um die Anzeige wesentlich genauer hin zu bekommen müsste man einen Durchflußsensor an die Spritleitung anschließen, der genau den "abgeflossenen" Sprit liest... dann muss beim Tanken die Kuh aber auch genau gerade stehen, damit die Folie den genauen Tankstand errechnen kann.... was würdet ihr sagen, wenn im Handbuch ständ: Vor der Fahrt muss Ihre R1200GS 17 Minuten auf dem Hauptständer bei eingeschalteter Zündung auf waagerechtem Grund stehen und darf nicht berührt werden, damit der Tanksensor den genauen Füllstand exact messen kann und eine 99% genau Tankanzeige nicht gefährdet wird!"

    Trotzdem gibt es einige Fälle wo der Meßstreifen (Schwimmer) müll anzeigt und defekt ist. Da Hilft einem nur die Garantie oder Kulanz des


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R80GS mit kleinen Problemen "oben hinaus"
    Von Carlimero im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 20:51
  2. Garantieverlängerung mit Problemen
    Von q55 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 20:46
  3. Frage zu ABS-Problemen
    Von Ingmar im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 15:00
  4. GS-Neuling
    Von Muffel im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 06:31
  5. Neue ADV mit Problemen ?
    Von Lotti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 22:26