Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

GS, oder als Adventure, oder was ganz anderes

Erstellt von schuberth1, 14.04.2007, 10:07 Uhr · 34 Antworten · 5.867 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    #11
    Habt Ihr die orig. ADV Koffer dran oder den Umbau auf die GS Vario-Koffer gemacht.
    Mein Händler meint, wer nicht die ganz großen Touren macht, ist mit den GS Koffern besser bedient. Vor allem die Optik ist wohl besser, weil der opulnte Kofferhalter, die schöne Heckansicht der ADV etwas zerstört, fehlt.

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    38

    Standard

    #12
    Also bei mir sind die Alu-Kisten dran, meine Holde hat die Vario´s an der GS... ich find die Alu´s passen einfach perfekt an die recht wuchtige Erscheinung der ADV, wollte keine Vario´s dranhaben...

    Und ich lass die Koffer, wie gesagt, immer dran....

    Gruss
    Christian

    p.s. Umbau aber möglich, muss dann glaub ich die Alu-Brücke weg und die Kunststoffbrücke der GS dran....oder so....

    C.

  3. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    #13
    Wie ist das beim Fahren.
    Merkt man die Koffer sehr? Wie sieht es mit der Pendelneigung auf der AB bei Reisegeschwindigkeit aus.
    Ich bin noch nie mit Kofern gefahren, habe nur immer bei den anderen mit Koffer gesehen, dass sie keine Ruhe ins Fahrwerk brachten. War aber auch keine GS.

  4. Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    48

    Standard

    #14
    Ich fahre seit 2.4. eine 07 ADV. ich hatte vorher auch 2 Mopeds. Eine GL 1500 SE BJ 98 für lange Touren die ich mit Ihr auch fuhr ( Nordcap, Schottland ... eca) und eine Speed Triple 955 I zum Figther umgebaut als Spaßmacher fürs WE.
    BMW galt in den letzten Jahren immer wieder mein Interesse speziell der GS Baureihe. Als die 1150 ADV rauskam war am überlegen aber hab es nochmal aufgeschoben.
    Im November 06 habe ich mich dann für die ADV entschieden nachdem ich bei einigen Händlern Probefahrten gemacht habe und Angebote eingeholt hatte.
    Zum Thema Fahrwerk
    kann ich sagen von Haus aus sehr gut aber das Motorrad wo du kaufst und nicht an den Federelementen drehen brauchst um für dein Gewicht das Optimum zu erreichen gibt es nicht d. h. da schlummern immer noch ein paar Reserven die man aktivieren kann.
    Zum Thema Koffer
    Ich habe die BMW Alu Koffer für die ADV gleich mitgekauft. Angegeben sind max 180 km/h. Tatsächlich fahren kann man Vollgas. Wie weiter oben schon beschrieben ist Zuladung kein Thema.
    Was ich zu bemängeln habe ist die Sitzbank. Ich bin kein Vorführer lange genug gefahren das es mir aufgefallen wäre Die ist wirklich besch..... Nach 120 km macht sich Unbehagen bei mir bemerkbar. Ich werde sie warscheinlich gegen eine der Fa. BD austauschen.
    Die Vibration zwischen 4000 - 5000 U/min habe ich auch. Sind zwar nicht stark und nur da wenn ich langsam beschleunige aber ich halte das für eine Sache die vom Motormanagement herkommt und somit durch Software geändert werden kann. Mal sehen wann BMW reagiert.
    Mein Fazit
    Ein Allrounder für Alltag und Urlaub auf einem technisch hohem Stand.
    Gruß aus Hessen

  5. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von schuberth1
    Hallo Wolfgang,
    erstmal Glückwunsch zu Deiner super Homepage. Super Touren und perfekt beschrieben. Das kann kein Reiseführer besser.
    Jetzt nochmal zum Anfangsthema. Ich werde mir die BMW nicht als Drittmotorrad kaufen, sondern es wird eben das dritte in der Halle sein. Es macht keinen Sinn für mich, meine VFR, die blitzplank ist, mit 15.000 km und 10 Jahre alt, für einen Apfel und ein Ei zu verkaufen. Die KTM ist was für Männer, die gerna mal im Sand spielen und die bleibt auch da, ist auch erst zwei Jahre alt.
    Die BMW wird schon die Maschine, die dann ausschließlich bewegt wird.
    Du musst nur verstehen, dass hier die Entscheidung nicht leicht fällt. Denn ich bin nicht der große Tourenfahrer. Wenn ich an die letzte Tour denke, das war 2005 am Caldonazzo, da wurde ein LKW mit Hebebühne gechartert, auf dem dann vier KTM Supermotos, eine Triumph Speed Triple und drei EXC Crosser verladen wurden. (siehe Bild)Die Supermotofahrer haben dann noch Ankunft das Messer zwischen die Zähne gesteckt und ab da, war der zweite Platz der erste Verlierer. Ich hoffe du versstehst, was ich meine.
    Da geht es nicht um Touren oder Bildchen zu machen, da zählen nur Kurvengeschwindigkeiten. So jetzt komm ich mit der Adventure mit 250 kilo, da brauch ich dann nicht mehr mitzufahren. Mit der GS vielleicht noch.
    Daher meine Frage, lässt sich die ADV annähernd genauso flott bewegen wie die GS?
    Von der Optik und den "Zutaten" hängt mein Herz an der ADV aber ich möchte schon noch flott fahren können.
    Hi Schuberth1.

    Vielen Dank für die Blumen. Es freut natürlich, wenn es gefällt.

    Das mit dem Zweit- und Drittmotorrad kann ich natürlich verstehen. Wenn Platz und das leidige Geld keine übergeordnete Rolle spielen würden - ich verrat es Dir - ich hätte mindestens auch drei Moppeds in der "Halle" stehen.

    Die GS und natürlich auch die GS ADV kann man flott bewegen. Aber was ist flott? Wenn Du auch künftig mit Shuttle-Service ins Zielgebiet reisen wirst, wozu brauchst Du dann eine Reiseenduro mit Koffern, oder gar eine Adventure.

    Gegen eine 150 kg schwere Supermoto (gleiches fahrerisches Können vorrausgesetzt) hast Du mit einer GS keine Schnitte.

    Wenn auch künftig die Kurvengeschwindigkeiten und die Platzierung an der Passhöhe wichtiger sind, als Bilder von der berauschenden Natur und der Weg dort hin, dann ist die GS oder die ADV für Dich definitiv das falsche Mopped.

    Gepäck und die großen Koffer spürt man auf einer Adventure oder einer GS natürlich auch. Wenn auch der Einfluß nicht so gravierend ist, wie bei anderen Motorrädern. Bei meiner 1150er GS/ADV liegt das zulässige Gesamtgewicht bei 470 Kg , und die wollen erst einmal "flott" beherrscht werden. Oftmals bleib ich trotzdem der erste in der Gruppe. Nicht das ich so schnell wäre, aber so breit - da kommt so schnell keiner dran vorbei. Außerdem habe ich meistens die Verpflegung für alle dabei, da wartet Man(n) / Frau gerne.

  6. Chefe Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wolfgang
    ...

    Gegen eine 150 kg schwere Supermoto (gleiches fahrerisches Können vorrausgesetzt) hast Du mit einer GS keine Schnitte.

    Wenn auch künftig die Kurvengeschwindigkeiten und die Platzierung an der Passhöhe wichtiger sind, als Bilder von der berauschenden Natur und der Weg dort hin, dann ist die GS oder die ADV für Dich definitiv das falsche Mopped.

    ...
    Na-na-na, das kann ich so nicht bestätigen.
    Gerade auf kurvigen Bergstrassen finde ich die GS erstklassig geeignet, selbst die leichten Flitzer vor mir her den Buckel hinauf zu jagen . Sehr wendig, einfaches Händling, massig Dampf und oben steigt man locker und entspannt ab, während die meisten anderen erst mal Gymnastik machen müssen.
    Mit einer Adventure könnte es etwas träger auf und hergehen, hab' ich aber noch nicht ausprobieren können...

  7. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #17
    Scho ma über die HP2 Megamoto nachgedacht???
    Wenns n Boxer sein soll, dann fällt mir eigentlich nur DIE als Antwort auf die genannte Wunschliste ein...

  8. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    #18
    Die HP2 habe ich mir auch schon mal angeschaut, ist mir aber für dass was sie hat, zu teuer und auch zu speziell.
    Wenn ich mir eine Supermoto kaufen wollte, dann wäre hier die KTM Super Duke das Objekt meiner Begierde.
    Nein, ich will nicht wieder heitzen, um auf der letzten Rille ums Eck zu biegen. Flott fahren ist OK, entspannt sollte es sein, und man muss nicht immer Fuchs oder Hase spielen müssen. Die Zeiten sind vorbei, man wird älter (bin aber erst 36) und hoffentlich etwas vernünftiger.
    So eine GS könnte es schon sein. Nur erwarte ich für dieses Geld ein super verarbeitetes Motorrad, das durch seine Qualität und Zuverlässigkeit überzeugt.
    Ich bin mir noch nicht sicher, ob die GS da schon ist, oder bzw war und sich wieder von dieser Position entfernt. Es sind mir einfach zu viele banale Probleme, die durch etwas Qualitätskontrolle hätten verhindert werden können.
    Das ist eben so, je höher der Preis, desto pingeliger wird der Käufer.

    Offtopic: Habe letztes Jahr auch meine E-klasse gewandelt. DC hatte es auch nicht hinbekommen, die einfachsten Sachen zu beheben. Ja ja, die Elektronikgeister die ich rief.

  9. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    449

    Standard flott fahren

    #19
    entspannt ankommen, gute Verarbeitung...das hoert sich ganz so an, als bist Du hier schon im richtigen Forum:-) Hab auch zwischen "normaler" GS und ADV hin- und herueberlegt. und JA: bisschen mehr Hoehe und Gewicht ist auf der ADV kein Problem (73er BJ, 1,80, 75kg) aber die GS (fuer die ich mich dann doch entschieden hab) ist eine Spur handlicher. Klar mit 3 Koffern und Sozia kommt schon Gewicht zusammen, aber beim Fahren spuerst die Koffer kaum. Bis Vollgas kein schlingern. Bei meiner Yamaha war das anders....

    ubrigens: Seit meinem 10er Service sind die Vibrationen deutlich weniger, der Meister hat die Ventile neueingestellt, - eigentlich schade!!! hatte mich doch schon soo dran gewoehnt. Jetzt schnurrt sie wie ein Kaetzchen.

    Verarbeitet sind sie beide super! Mein Eindruck - BMW "ist schon soweit"

    Viel Geld - leider ja. Und die lassen sich jeden extra Furz teuer bezahlen. (dafuer riecht er nach BMW...)

  10. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von mekkimarv
    entspannt ankommen, gute Verarbeitung...das hoert sich ganz so an, als bist Du hier schon im richtigen Forum:-) Hab auch zwischen "normaler" GS und ADV hin- und herueberlegt. und JA: bisschen mehr Hoehe und Gewicht ist auf der ADV kein Problem (73er BJ, 1,80, 75kg) aber die GS (fuer die ich mich dann doch entschieden hab) ist eine Spur handlicher. Klar mit 3 Koffern und Sozia kommt schon Gewicht zusammen, aber beim Fahren spuerst die Koffer kaum. Bis Vollgas kein schlingern. Bei meiner Yamaha war das anders....

    ubrigens: Seit meinem 10er Service sind die Vibrationen deutlich weniger, der Meister hat die Ventile neueingestellt, - eigentlich schade!!! hatte mich doch schon soo dran gewoehnt. Jetzt schnurrt sie wie ein Kaetzchen.

    Verarbeitet sind sie beide super! Mein Eindruck - BMW "ist schon soweit"

    Viel Geld - leider ja. Und die lassen sich jeden extra Furz teuer bezahlen. (dafuer riecht er nach BMW...)
    Hi,
    wobei, deine 180 cm schon hart an der Grenze des zumutbaren für eine ADV sind.
    Bin ja letzte Woche eine ADV gefahren, habe natürlich mit meinen 190cm kein Problem damit, aber viel kürzer sollten die Beine dann aber auch nicht sein. Gerade voll bepackt und mit Sozia sollte man den Bock doch immer schön senkrecht halten.
    Ich bin mir immernoch nicht sicher, was ich machen soll.
    Bist Du auch mal so ne 1200er K gefahren, K1200S oder Sport? Sehen ja auch ganz super aus.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Flow Jet oder ganz ohne ?
    Von Hannes im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 21:37
  2. R 1100 GS Synchronisieren oder doch was anderes?
    Von goajo im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 13:23
  3. Immer wieder die Batterie, oder was anderes?
    Von Jonni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 15:41
  4. Oldtimer einpacken VCI-Korrosionsschutz? Oder was anderes?
    Von advi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 11:11
  5. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 08:27