Seite 9 von 17 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 167

GS oder GSA für Frau?

Erstellt von markite, 05.01.2012, 09:35 Uhr · 166 Antworten · 13.253 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #81
    Martina, bei dem Größen- und wahrscheinlich Gewichtsunterschied zwischen Euch überleg mal ob ihr mit einem anpassbarem Moped nicht besser dran seit. Z.B. GS + Knete zum "anpassen":
    - Verstellbare Scheibe, die man dann für den "großen" Bedarf hoch stellt. Es muss gar nicht die ADV Scheibe sein, es gibt auch noch andere.
    - Einen qualitativ guten, hohen Zweitsitz für den Funkturm. Die Tragfähigkeit der Serienpolsterung ist doch etwas begrenzt. Der Seriensitz muss halt für den 60 kg Arsch aus Singapur genauso wie den Durchschnitts-Europäer ausgelegt sein. Das kann also nie das optimale sein.
    - Durch ein WP-EDS Fahrwerk anpassbar aufrüsten. Der Einstellbereich ist doch um einiges besser als bei den O-Sushibeinen. Ausserdem kann WP Eure individuellen Bedürfnisse beim Aufbau berücksichtigen.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #82
    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    Ich!
    Ich nicht. Dafür eine R1150GS mit Adv-Tank.
    Für mich war das aber nicht der Hauptpunkt, wobei ich das Moped absichtlich mit der Ausstattung gekauft habe weil der Preis verglichen mit dem Gesamtpaket gestimmt hat.
    Wie ich bereits schrieb: aufmunitionieren kann man (Frau auch) immer noch.


    PS: Die Tanke liegt hinter der letzten kleinen Bergkuppe, sind max. 250km Fahrweg.
    Bis dahin hast du min. noch 3x angehalten um ein Foto zu machen.

    Gruß Peter

  3. Freiburger Gast

    Standard

    #83
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Bis dahin hast du min. noch 3x angehalten um ein Foto zu machen.

    Gruß Peter

    3x reicht bei diesem Urlaub nicht


    Ich find's auf langen Fahrten einfach entspannt, wenn man mittags um 12 Uhr tankt und dann weiß, das man sich an dem Tag nicht mehr um eine Tanke kümmern muss, selbst wenns noch etwas länger dauert. Oder eine ausgedehnte Sonntagsrunde einfach ganz ohne tanken. Da halt ich lieber an schönen stellen an knips ein Bildchen und koch ein Kaffee. Aber wenn du die 1150 mit dickem Tank hast, weißt du ja, was ich meine.
    Die 12er gibts dazu noch seit dem Doppelnocker mit kurzem ersten Gang und so hab ich mein Mopped für die nächsten Jahre gefunden.


    Und wieder etwas Ontoppic für Martina:
    Der Vorschlag von peter-k ist auch ganz gut, ihr könnt euch ja auch jeder die passende Sitzbank zu GS kaufen. Gewechselt sind die schnell.
    Falls es die GSA werden sollte: den kurzen ersten Gang nicht vergessen, bzw. versuchen diesen mindestens mal probezufahren. Im Alltag Stop-and go durch die Stadt oder einem Stau mit durchschlängeln (bzw. in der Schweiz oder Norwegen bleibt man besser drin stehen weil teuer) sehr entspannt, weil deutlich weniger mit schleifender Kupplung gefahren werden muss.


    Gruß, Freiburger

  4. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    560

    Standard

    #84
    [QUOTE=RHGS;901447]Hi
    Intusjassten





    Gesendet mit Tapatalk von meinem DingDong

  5. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    #85
    Nur mal nebenbei bemerkt die Fahrergröße spielt überhaupt keine Rolle beim Moped fahren, so war Gaston Rahier nur 1,64 M groß und fuhr mit einer GS mit Sitzhöhe 1000 mm durch die Wüste, siehe Bild

    http://www.dhpmoto.com/Trips/Baja%20...ech/rahier.jpg


    und wer will schon ein Tourenmoped mit nur 10 L im Tank

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #86
    Wenn der Verbrauch bei 2 l / 100 km liegt kein Problem. Im Gegenteil

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Klaus A. Beitrag anzeigen
    Nur mal nebenbei bemerkt die Fahrergröße spielt überhaupt keine Rolle beim Moped fahren, so war Gaston Rahier nur 1,64 M groß und fuhr mit einer GS mit Sitzhöhe 1000 mm durch die Wüste, siehe Bild
    Über's Fahren redet man hier ja auch weniger. Würde mich schon interessieren wie der vielgerühmte Gaston eine vollgetankte und urlaubsbeladene 12er Adv rückwärts aus einer Parklücke schiebt

  8. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    449

    Standard

    #88
    na der gute Gaston war vermutlich ein Zweirad-Artist, der die 600km Etappen auf der Dakar stehend mit einer Hand und Blick aufs Meer geschafft hat, ohne einen Fuss auf den Boden zu setzen. (Er hatte ja auch wenig Ampeln auf der Strecke...) Da war er sicher froh über den 35 Liter Tank! (Oder wurde er fliegend aus der Luft während der Fahrt betankt??)


    @Martina:

    Wie Du schon gemerkt hast, wird uns das Thema auch beim 231x durchkauen nicht langweilig - es finden sich immer wieder die gleichen Argumente für und wieder GS <> GSA.

    Ich bin nach Kawasaki und Yamaha zuerst auf GS "eingestiegen". Nach 3 Jahren dann auf GSA umgestiegen.
    Und kann das meiste hier nur bestätigen: JA - bisschen mehr Gewicht, JA - besserer Windschutz und JA - weniger oft tanken kann ganz angenehm sein.
    Dann kam die 800er GS raus und nach einer Probefahrt hab ich gewusst: JA, noch handlicher, deutlich leichter besonders im Stand beim rangieren und auch super zu bepacken.
    Aber leider kein Tele- und Paralever und kein Boxer also nicht mein Moped.

    Mit der GSA kommst auch DU sicher schnell zurecht, beim rangieren brauchst ein bisschen Technik aber auch Damen kommen mit schweren Mopeds zurecht.
    (V-Strom 1000: 237kg oder Varadero: 265kg wiegen auch mehr als ne normale GS)

    Aber bevor wir dir hier Daten und Erfahrungen um die Ohren hauen (was eh schon passiert ist ) das eigentliche Kaufargument - neben deinem Mann:

    Wie fühlst DU dich auf dem Moped und wie kommst DU damit zurecht!
    Die 12er GS bist ja schon gefahren, aber probier ALLE in Frage kommenden Modelle (vielleicht auch die 800 GS) aus bevor DU deinen Popo, Deinen Geschmack und deine Geldbörse (und nicht deinen Mann wenn er kaum damit fahren wird) entscheiden lässt. (Dein Mann kommt mit jeder GS zurecht, wenn er will)

    Ich bin aus diversen Gründen (Optik, Gewicht...) wieder auf eine "normale" GS umgestiegen - für mich der beste Allrounder - soll aber nicht heissen dass die GSA nicht auch geil war! (sonst gibt mann doch nicht 20.000 euro für ein Moped aus!)

    Halt Dir einfach nur vor Augen: Alle GS Modelle erfüllen deine kurz beschriebenen Anforderungen - locker! (Von 600km Nonstop durch die Wüste hast Du ja nix erwähnt)

    Viel Spass beim Kauf und deinen Touren,
    LG
    marv

  9. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard

    #89
    Auch ein 198cm langer Mensch (ich bin 191cm) kommt mit der "normalen" GS gut zurecht und wenn du sowieso den meisten Teil mit dem Moped fährst, wäre die GS (ohne "A") nach meiner Meinung die bessere Wahl für dich.

  10. Registriert seit
    23.10.2011
    Beiträge
    778

    Standard gs (a)

    #90
    hallo martina,

    möchte mich nur kurz und bündig bei diesem thema mit einbringen,da ich zu dir direkte vergleiche sehe!

    themen :
    -bis jetzt gefahrene moped`s
    -gs oder gsa
    -wohlbefiden
    -entscheidung

    seit letztes jahr kann ich nun die gs mein eigen nennen.dies hat aber auch eine kleine vorgeschichte.ich habe mich bis dato immer im 600 ccm bereich bewegt und fühlte mich bis zum schluß auch sehr wohl damit.zumal,meine letzte vor der gs eine 660 z tenere war und auch gewichtlich,nicht weit entfernt.
    vorher...also ganz zum anfang meiner moped -karriere hatte ich mir mein wunsch-moped (eine honda xlv 750) zugelegt.da ich trozdem eine brauchbare größe habe und damals schon hatte...bei cirka 60 kilo...habe ich wie mein vorredner,dieses moped regelmäßig "geschmissen" und schon fast die lust am fahren verloren.ich war schlichtweg schlecht beraten und völlig "überfordert"!!!
    dann lernte ich mein mann kennen,der bis dato schon 20.mopedjahre auf dem buckel hatte.er brachte mir wieder bei,zurück zu alten "tugenden" zu kehren.also quasi...wieder auf leichte kleine motorräder überzugehen.
    ich kam mir oft mickrig vor,neben meinem mann,mit meinem kleinen moped und meinen langen beinen.aber...es war wieder ein herantasten und ausprobieren.schnell war ich wieder der chef im ring...und das moped mir "unterlegen".ich verbesserte mich in höhe und gewicht,aber wich nicht von den eintöpfen ab.
    indes...habe ich mich aber immer mal wieder an meinem mann seine kühe gewagt..1150,1200 gs,1200 gsa!gsa einfach zu brachial.kein wohlfühlfaktor und immer froh,daß moped schnell wieder abstellen.FÜR MICH...war immer der heimliche favorit die 1200 gs!handling,höhe,gewicht!oft habe ich mit meinem mann getauscht.das vertraute wohlfühlen,der druck des boxer`s entgegen meiner 660 z tenere...einfach herrlich!doch spulte ich letztes jahr in einer saison noch mit meiner tenere einiges an kilometer runter.wir waren dann im spätsommer noch mit den mopeten in kroatien.auf den rückweg dann der klassische weg über den großglockner/osttirol und umgebung.
    auf der überfahrt dann...hat es klick gemacht!ständig an den kehren schalten und meine tenere bei laune halten..der fehlende schub am hang u.s.w!schlichtweg fing meine tenere mich an zu langweilen..im eigentlichen sinne...obwohl sie ein absolut feines moped war!
    und darin liegt glaube ich das geheimnis:
    1.tenere super...aber zu wenig dampf und kilomäßig dicht an der gs.
    2.gsa...killerteil...doch für mich zu mächtig!muss das sein,dass ich mich wieder nicht wohlfühle?ich will meine maschine beherrschen und nicht umgedreht!sieht man einfach zu oft!
    3.gs...FÜR MICH perfekt.das ist mein moped,wo ICH beherrschen kann...meistens jedenfalls...und immer jeden kilometer mit ihr genieße!

    ich kann nur sagen:das geheimnis heißt:LANGSAM.

    der sprung von 650 auf 1200 GSA ist schon beachtlich.auch nach ein paar monaten testfahren mit der 1200gs bist du noch nicht jeder situation gewachsen.das ist ein "lernprozeß"...ich stecke auch noch im "lernprozeß" aber immer mit einen Schuß Respekt ,jedoch ohne furcht!und so soll es doch auch sein,oder???

    ich würde sagen...ist nur meine meinung...hol dir eine gs,fahre diese eine weile intensiv und wenn sie dir keinen kick mehr gibt,kannst du ja immernoch auf die gsa umsteigen und wirst glücklich sein damit!!!

    ich wünsche dir viel glück bei deiner richtigen entscheidung und ganz liebe grüße...Biggi


 
Seite 9 von 17 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 10:58
  2. Weihnachtsgeschenke für die Frau
    Von HaJü im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 08:18
  3. Meine Frau...
    Von Qooler im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 16:43
  4. Frau am Steuer...
    Von exilianer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 22:51
  5. Und mal eine Frau
    Von Swasi im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 21:38