Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

GS springt nicht an - Steuerkettenspanner daran schuld?

Erstellt von thomsen, 17.07.2013, 16:43 Uhr · 29 Antworten · 3.592 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ich weiss nicht, was da geklappert hat, aber so einen schwachsinn:

    ... habe ich selten gehört.
    Oder der Steuerkettenspanner ist gehängt... Weiß es nicht mehr so genau aber komisch ist es...

  2. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #12
    Wird der Steuerkettenspanner mechanisch (Feder) gespannt oder hydraulisch (Motoröl)?
    Wenn hydraulisch, dann kann es sein dass über die Standzeit das Öl aus dem Kettenspanner gelaufen ist und durch einen Ventilhänger/Schmutz im Ventil/Kettenspanner dass Öl nicht wieder "reingelaufen" ist. Dass hätte zur Folge dass der Kettenspanner nicht spannt und dann würde die Aussage des durchaus Sinn machen. Beim Transport wird die Fuhre ja auch ordentlich durchgeschüttelt und da könnte sich der Kettenspanner durchaus wieder "gefangen" haben und seine normale Funktion aufnehmen.

    Wenn der Kettenspanner also hydraulisch ist, dann ist die Aussage des durchaus logisch nachvollziehbar.

    Gruß aus IN

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Silverrider Beitrag anzeigen
    Wird der Steuerkettenspanner mechanisch (Feder) gespannt oder hydraulisch (Motoröl)?
    ...
    beides ... sobald der motor dreht, wird die feder vom öldruck unterstützt.

    Zitat Zitat von Silverrider Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn der ....... also hydraulisch ist, dann ist die Aussage des durchaus logisch nachvollziehbar.

    Gruß aus IN
    findest du?
    woher kommt dann die spontane selbstheilung, wenn die zähne übergesprungen waren?
    zurückspringen geht nicht!

  4. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    beides ... sobald der motor dreht, wird die feder vom öldruck unterstützt.
    Danke für die Info!

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    findest du?
    woher kommt dann die spontane selbstheilung, wenn die zähne übergesprungen waren?
    zurückspringen geht nicht!
    Wer hat den davon gesprochen dass die Zähne übergesprungen sind?
    Es reicht durchaus aus wenn die Steuerkette "durchhängt" und nicht gespannt ist. Dass sind ein paar milimeter die den Unterschied ausmachen können. Wenn dann noch bspw. die Zündkerzen nicht mehr so frisch sind, der Sprit nicht der allerbeste ist die Einspritzdüsen bissl verkrustet sind usw. dann macht die Gesamtheit der "Toleranzen" es aus das die Fuhre nicht mehr so will.
    Wenn natürlich mal ein Zahn übergesprungen ist, dann ist sense. Da heilt sich nichts mehr im Gegenteil, die Wahscheinlichkeit dass sich Ventile und Kolben "treffen" ist sogar sehr hoch. Dann hast du einen Motorschaden vom allerfeinsten...

    Gruß aus IN

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #15
    Wo soll da etwas durchhängen was die Steuerzeiten ändert?
    Der Spann.er sitzt auf der losen Seite der Kette, die wichtige Länge ergibt sich aber am Zugtrum.

  6. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Frage

    #16
    Hallo,

    Ich schätze mal nicht das die Steuerkette nen Zahn übersprungen hat, sonst wär der Motor bestimmt schrott. Glaub auch nicht das die Werkstatt eine Übergesprungene Kette auf knapp 3h Reparieren kann, wenn noch haufen andere Maschinen auf denn Service warten.

    Zitat Zitat von Silverrider Beitrag anzeigen
    Es reicht durchaus aus wenn die Steuerkette "durchhängt" und nicht gespannt ist. Dass sind ein paar milimeter die den Unterschied ausmachen können.
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Wo soll da etwas durchhängen was die Steuerzeiten ändert?
    Der Spann.er sitzt auf der losen Seite der Kette, die wichtige Länge ergibt sich aber am Zugtrum.
    Also Ich würde das jetzt mal so auslegen. Hier ein Bild von dem ganzen Teil:


    Die Kettenspanner 15 und 8 Drücken ja die Ganze Zeit auf die Führungsschienen und Spannen somit die Kette. Würde sogar sagen oder vermuten das Sie das sogar tun, auch wenn der Motor aus ist. Sprich sie Spannen die Ketten immer.

    Wenn jetzt einer der Kettenspanner sich verzwickt und die Kette nicht mehr spannt. Ist Sie lose, Sie muss jetzt nicht unbedingt durchhängen aber ne Lose Kette, bis die wieder gespannt ist und nur irgendein Zahnrad antreibt, dauert es zwar nur ein bissl aber es dauert länger als bei einer gespannten kette.

    "Das kann ja jeder einmal bei der Fahrradkette ausprobieren, einfach mal mit der Hand leicht tretten und schauen ab wann sich das Hinterrad dreht und Sich die Zeit bzw. das Spiel in der Kette merken. Anschließend einfach mitn Finger auf die Kette drücken und erneut drehen. Man wird merken das Rad dreht sich fast zeitgleich und da ist die Verzögerung nicht mehr so groß.
    "

    Entweder hat sich durch das Ewige Starten des Motors einer der ....... wieder gefangen und hat wieder gespannt oder es ist durch die Fahrt weggegangen. Da hat Silverrider meiner Meinung nach schon Recht, durch das Durchrütteln eventuell...
    Also falsch Ich jetzt da Falsch liege, bitte Berichtigen. So versteh Ich das halt jetzt einmal und konne es mir nur so erklären.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #17
    der vergleich mit dem fahrrad ist richtig.
    das ist aber mMn keine erklärung für den langen startvorgang, denn die zugseite der kette ist ja innerhalb von sekundenbruchteilen gespannt.

  8. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    der vergleich mit dem fahrrad ist richtig.
    das ist aber mMn keine erklärung für den langen startvorgang, denn die zugseite der kette ist ja innerhalb von sekundenbruchteilen gespannt.
    Ja gut, wenn aber einer der Kettenspanner immer noch hängt, ist zwar jetzt die Kette gespannt aber der Weg stimmt ja nicht mehr, Sprich die Zündzeiten sind ja immer noch leicht unterschiedlich oder? Da Sich die Kette ohne ....... nur vom Zug her irgendwie spannt.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #19
    das wäre dir zumindest als komisches geräusch aufgefallen, was völlig anders klingt als der startvorgang.

  10. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #20
    @Larsi
    Wenn du mit deiner feststellung recht hättest wäre der Kettenspanner überflüssig da die Kette auf der "richtigen" Seite ja immer "gespannt" ist. Die Kette alleine ist, denke ich, nicht der alleinige Grund warum die Fuhre nicht angesprungen ist aber ich denke dass es evtl. der "letzte Tropfen" war (in verbindung mit anderen Sachen nach der Standzeit).
    Und ein komisches Geräusch ist ihm ja aufgefallen:

    Zitat Zitat von Bernde_DGF Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ...


    • Erneut versucht anzulassen, Sprang wieder nicht gleich an, brauchte erneut mehrere Anläufe. Jedoch lief Sie jetzt wieder. Im Leerlauf war ein leichtes Rasseln und Schebbern vom Linken Zylinder (oder Rechten Zylinder, meine aber es war der Linke) zu hören. Dieser wurde beim Gas geben mit gezogener Kupplung lauter.



    • Habe Sie dann wieder ausgemacht. Später erneut probiert anzulassen, Sprang wieder schlecht an, aber diesmal nicht mehr so lange wie vorher jedoch das Rasseln und Schebbern war immer noch zu hören...


    ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS springt nicht mhr an
    Von Stefus im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 15:21
  2. 2006 1200 Gs springt nicht an und Ganganzeige funktioniert auch nicht.
    Von Berlichhingen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 23:51
  3. Kuh springt nicht an.
    Von Twinpa im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 11:33
  4. Springt nicht an
    Von Rabe Ta im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.04.2007, 15:33
  5. War der Schnabel schuld daran ... ?
    Von SoCal_Hans im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 22:49