Ergebnis 1 bis 10 von 10

GS startet selbständig ...

Erstellt von 170790, 15.07.2009, 10:01 Uhr · 9 Antworten · 1.971 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    152

    Standard GS startet selbständig ...

    #1
    Hallo Zielgruppe!

    Ich war 4 Tage mit meiner 2 Monate alten R1200GS MÜ unterwegs (Großglockner, Nockalm, Lesachtal, Pyrn, Salzkammergut, ...). Leider war auch viel Regen dabei, aber ob das die Ursache war?

    Steckt man bei meiner GS den Zündschlüssel ins Zündschloß und dreht den schlüssel auf ON, startet die GS augenblicklich, ohne das der Startknopf gedrückt wird .

    Der Startknopf hängt nicht, das war mein erster Verdacht, und alle Sicherheitsvorrichtungen funktionieren, also eingelegter Gang und ausgefahrenen Seitenständer verhindert das Starten. Aber sobald die Kupplung gezogen wird startet der Motor.

    Seit gestern steht meine Q bei BMW Wien, mal sehen was rauskommt ...

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #2
    Ja ist ja fast wie die Start Stop Automatic von den BMW PKWs

  3. Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    152

    Standard

    #3
    coole Idee, bloß ist bei unseren Kühen nach der zwanzigsten roten Ampel die Batterie leer

  4. Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    184

    Standard

    #4
    Und was macht das Starter Ausrücklager oder gibt es das bei unseren BMW`s nicht mehr, theoretisch müsste doch der Starter dann weiter eingreifen wollen oder?

  5. Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    152

    Standard

    #5
    Der Motor hat nach dem Start "anders" geklungen, ein kurzer Gasstoß und das Motorgeräusch hat sich normalisiert. Ich vermute laienhaft, die Drehzahlerhöhung veranlaßt den Starter sich "zurückzuziehen".

    Was passiert eigentlich, wenn die Q gestartet wird, aber der Startknopf nicht losgelassen wird? Ich habe es zwar nicht ausprobiert, aber ich kann mir vorstellen, daß mit der ganzen Elektronik Sicherheitsfunktionen eingebaut sind, die ein weiterstarten bei bereits laufendem Motor verhindern ...

  6. Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    314

    Standard

    #6
    wieder mal was neues. ist schon wirklich unheimlich dein problem.

    ich könnte mir vorstellen, dass etwas an dem starterknopf nicht in ordnung ist. der wird wahrscheinlich dauernd den impuls zum starten geben. wenn der motor an ist, wird vielleicht der starterknopf so geschaltet, dass beim erneuten betätigen nix mehr passiert. ist allerdings meine theorie, ob´s stimmt .

    ich bin gespannt was es war. schreib doch mal welcher spuk in deiner gs unterwegs war. ich hoffe für dich, dass der es schnell findet.

    ich will am sonntag für´ne woche nach tirol. ich hoffe dann regnet es nicht so wie bei dir.

  7. Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    13

    Standard GS startet selbständig ...

    #7
    Hallo zusammen, ich hatte das selbe Problem und habe es in einem anderem Forum beschrieben + Fehlerursache. Anbei meine zwei Berichte zum Thema:
    ---------------------
    R 1200 GS Modell 2007, startet direkt beim Einschalten ...
    Hallo zusammen,
    folgendes ist mir bei der letzten Urlaubstour vor einer Woche passiert.

    Beim Ausschalten (Zündung) und beim wieder Einschalten der Zündung startete direkt der Motor (ohne den Starterknopf zu betätigen). Dieses Phänomen blieb den ganzen guten Tag bestehen.

    Beim ausgeklappten Seitenständer bzw. umgelegten Killschalter oder eingelegtem Gang passierte nichts. Ist aber der normale „Start-Zustand“ hergestellt und wird die Zündung eingeschaltet startet der Motor sofort. Der Anlasser lief kurz mit und der Motor lief ein paar Sekunden etwas unrund und dann normal.

    Der Starterknopf war nicht verkantet oder saß fest. => Ganz sicher

    - Weil es so sau kalt war; Griffheizung lief den ganzen Tag auf Stufe 1 & 2
    - Tags zuvor bin ich in einem Mega Regen gefahren
    - Der Fehler war am Folgetag weg und konnte auch nicht nachgestellt werden (Griffheizung an Stufe 1 & 2)

    Hatte jemand bereits auch solche Probleme gehabt bzw. kennt das Problem?

    Bin erst wieder am Samstag (13.09.08) online und werde evtl. Fragen beantworten!

    Habe nächste Woche einen Termin beim Freundlichen, ob die was finden?????

    Vielen Dank vorab für konstruktive Antworten, die zur Problemfindung führen.

    BG Summer
    ----------
    und die Problemlösung:
    Hallo zusammen,

    habe heute (Do 18.09.) mein Moped vom freundlich abgeholt und folgender Fehler bzw. Beschädigung war der Grund:

    An der rechten Lenkerarmatur ist die Kabelverbindung in der Armatur zum Anschluss der Armatur (Not-Aus- Schalter, Anlasser, Blinker usw.) abgeknickt und die Kabel an der Knickstelle blank gescheuert worden (ein Foto ist mir vorgelegt worden).
    Da ich am Vortag bevor der Fehler entstanden ist, in einem „Monsunregen“ unterwegs war, ist Wasser in der Armatur eingedrungen und somit waren die richtigen Drähte beim einschalten der Zündung verbunden, was zum starten des Motors führte.

    Danach war ich noch leichteren Regenschauern ausgesetzt, die nicht zum beschriebenen Fehler führten.
    Hätte ich jetzt nicht reagiert, wäre bestimmt irgendwann ein Kabel durch gescheuert gewesen.

    Die Armatur ist auf Garantie ausgetauscht worden und das Problem sollte nicht wieder vorkommen (Armatur bzw. Kabelführung ist geändert worden)! Ich bin jedenfalls erleichtert, dass der Fehler gefunden worden ist und die zwei Tage mit der neuen „Adventure“ waren auch nicht schlecht.

    Vielen Dank für die Unterstützung!

    Bg Summer

    ----------------------------------------
    Viel Erfolg!



    Sorry, ich konnte irgendwie kein Link/Pfad finden...daher habe ich meine Texte kopiert!


    Bg Summer

  8. Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    152

    Standard

    #8
    Ich habe einen Anruf von BMW Wien erhalten, der Fehler tritt nicht mehr auf und ist nun nicht mehr reproduzierbar. Was die Suche nach der Ursache nicht gerade erleichtert.

    Aber zum Glück war der Fehler bei der Übergabe an die Werkstatt noch vorhanden und wurde von Kundendienstberater auch bestätigt.

    Nun wird die Armatur auf der rechten Seite komplett getauscht, hoffentlich ist der Spuk damit beendet.

    BTW, der Starter wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen, da unsere Q einen Starterfreilauf hat.

  9. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    #9
    Das Problem kenne ich. Trat nie wieder auf. Hab mir den passenden Imbusschlussel eingepackt um das Kabel vom Magnetschalter abziehen zu können datit der Anlasser nicht mitläuft.

    Motor startet von selbst.

  10. Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    152

    Standard

    #10
    So, ich hab sie wieder. Es wurde die rechte Lenkerarmatur komplett getauscht und hoffentlich ist damit die Ursache für das selbständige Starten beseitigt. Das war bereits die zweite Garantiereparatur bei meiner 2 Monate alten Q, nachdem bereits ein undichter Scheinwerfer getauscht wurde .

    Aber ich muß mir eine neue Werkstatt suchen, BMW Wien brauchte vier Tage um in Garantie eine Lenkerarmatur zu tauschen, das sind mindestens zwei Tage zu viel. Und gewaschen wurde meine Q auch nicht, obwohl Sie nach vier Tagen quer durch Österreich, davon viele Regenfahrten, ziemlich eingesaut war.


 

Ähnliche Themen

  1. Anzeige BC schaltet selbständig um
    Von rhct im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 23:11
  2. Blinker schaltet sich selbständig ein !?!
    Von gerry-h im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 10:23
  3. ABS schaltet sich im Stand selbständig aus
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 17:22
  4. Ingenieur (am besten selbständig) gesucht!!!
    Von cookie87 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 11:24
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 20:56