Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

GS trocken fahren!

Erstellt von Tomac, 28.03.2011, 11:57 Uhr · 38 Antworten · 4.257 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    snip ...
    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, daß man den Tank nicht leerfahren soll. Aber das kann auch totale Einbildung sein.
    Steht in meiner Betriebsanleitung. Aber heutzutage kann man sich das Drucken derselben auch sparen . Natürlich wird die GS dadurch nicht billiger.

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #32
    PS: Es mag auch sein, dass die F 800 Reihe ein Hochdruckpumpe hat, so wie die meisten Japaner. Die sollte man tatsächlich nie leer fahren.

  3. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    Die Beiträge handeln von fehlerhaften Pumpen, die bei beim Leerwerden des Tanks ihre Fehlfunktion zeigen. Das tritt aber auch schon auf, wenn die Pumpe nicht voll im Treibstoff schwimmt.

    Ich habe keinen Anhaltspunkt darin gefunden gefunden, dass gesunde Pumpen durch das völlige Leerfahren Schaden nehmen ...

    lG,
    Lupusz

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Fängt der Name des Fahrers mit Am.. an und hört mit ...iger auf?
    ja genau unbezahlbar sind die Gesichter der Autofahrer, alle Richtung Standstreifen gewandt, dem HPfahrer zusehend, wie der die HP auf die Zylinder legt und dann weiter Richtung Lenker kippt, dann aufsteigt und losfährt.....


    übrigens gestern mit Restreichweite 15km genau 16,1 Liter getankt (wieviel geht in den Tank....?)

  5. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ueber die genannten hinaus ist ein weiterer Grund, dass mit dem letzten Tropfen Benzin Fehlzündungen entstehen könnten, die für den Kat überhaupt nicht gut sind.
    Die durch Wegfall des Treibstoffdrucks liegt eben an der Einspritzdüse kein Druck an. Die Einspritzvorrichtung öffnet zwar das (interne) Ventil, aber es kommt kein/nicht genügend Treibstoff raus. Das Gemisch, das sich jetzt im Ansaugtrakt bildet ist zu mager oder besteht nur aus Luft.

    Jetzt wird es angesaugt und ein mageres Gemisch verbrannt oder eben gar nicht gezündet.

    Wieso kommt es zu Fehlzündungen?


    lG,
    Lupusz

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Jetzt wird es angesaugt und ein mageres Gemisch verbrannt oder eben gar nicht gezündet.

    Wieso kommt es zu Fehlzündungen?
    wenn das Gemisch eben so mager wird dass es im Brennraum nicht mehr zündet gelangt unverbrannter Sprit in den Auspuff.

  7. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #37
    Ahhh, danke!


    lG,
    Lupusz

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #38
    Hi
    Hochdruckpumpe in der F800? Es darf gelächelt werden. Die Pumpen schaffen (wenn man den Ausgang zuhält) vielleicht 4 bar.
    "Trockenlaufen" ist so eine Aussage. Wenn sie wirklich trocken liefen, würden sie sehr schnell überhitzen weil die Kühlung fehlt. "Richtig" trocken laufen sie aber nur, wenn man sie ausbaut und dann rennen lässt. Selbst da nehmen sie aber 5 Sekunden nicht übel. Im Tank saugen sie praktisch immer eine Restmenge an und versuchen das System mit Druck zu versorgen. Nachdem ihnen das nicht gelingt, stirbt der Motor an und sie planschen nur noch in einer (ausreichenden) Pfütze.
    Theoretisch könnte also in der Betriebsanleitung stehen, dass dieser Fall nur dann auftritt wenn man den Tank geleert hatte um ihn zu reinigen und z.B. den Kraftstofffilter zu wechseln. Doch diese Formulierung wäre auch mir zu aufwendig.
    Fazit:
    Fahrt den Tank leer bis zum Stehenbleiben und es wird nichts passieren, ausser dass man dann eben Sprit nachfüllen oder schieben muss. Alles Andere wäre vollkommen praxisfremd.
    gerd

  9. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    713

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Die Beiträge handeln von fehlerhaften Pumpen, die bei beim Leerwerden des Tanks ihre Fehlfunktion zeigen. Das tritt aber auch schon auf, wenn die Pumpe nicht voll im Treibstoff schwimmt.

    Ich habe keinen Anhaltspunkt darin gefunden gefunden, dass gesunde Pumpen durch das völlige Leerfahren Schaden nehmen ...
    Die Beiträge handeln von Pumpen die bei Hitze und fast leerem Tank (bei mir waren noch ca. 4L drin) Probleme machen. Hatte ich auch. Da das bei mir aber nur bei ca. 47 Grad Celsius auftrat, habe ich meine nicht tauschen lassen.

    Ich wollte nicht ausdrücken, daß sie zwangsläufig Schaden davontragen, sondern eher, daß es einige Pumpen gibt / gab, die unter den Bedingungen einfach nicht richtig funktionieren. Ob das zu Schaden führt, wenn man das häufig macht, kann ich nicht beurteilen.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Kann man die 1200er trocken fahren?
    Von Sealiner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 07:31
  2. Wo fahren wir hin ??????
    Von Wilki im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 11:54
  3. bester (Trocken-)Grip ?
    Von hossegor im Forum Reifen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 12:15
  4. Tacho trocken legen
    Von Adventure Otti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 20:25
  5. Wien + 2°, trocken
    Von Wienerwilhelm im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 16:05