Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

GS TÜ fahrwerksmäßig auf GSA umbauen

Erstellt von RunNRG, 02.08.2011, 10:31 Uhr · 15 Antworten · 1.629 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard GS TÜ fahrwerksmäßig auf GSA umbauen

    #1
    Meine Q hängt mir trotz verstärkter Feder von Racetech im hinteren Federbein hinten ziemlich durch (Hängea...)

    Ich würde daher im Prinzip gerne das Fahrwerk der Adv einbauen, wenn der Umbaurahmen überschaubar ist.

    Was benötigt man dafür alles?

    Federbein vorne, Federbein Hinten, Kardanwelle, fertig?

    Oder doch mehr noch deutlich wie Telegabel und Paralever-Endantrieb komplett?

    Was bringt es, 20 mm mehr Höhe bzw. Federweg?

    Reichlich Grüße

    RunNRG

  2. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #2
    Einfach mal mit den Zubehöranbietern sprechen, wie Wilbers, Öhlins oder HH-Racetec.

    Die überarbeiten Dein vorhandenes Federwerk oder verkaufen Dir neues.

    Da musst Du auch nix am Kardan machen. Manchmal hilft ne stärkere Feder, man kann auch höher legen lassen.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    das kann doch nur an zu viel Ladung auf zu wenig Feder liegen

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    62

    Standard

    #4
    Ich nehme mal an, dass Du mit Racetech HH-Racetech meinst.
    Hubert Hoffmann weiß eigentlich sehr genau, was zu tun ist.
    Wenn du nach Umbau, ich nehme mal an, dass die Feder getauscht wurde, zuviel Durchhang hast, paßt die Feder bzw. Vorspannung nicht.
    Dies ist aber noch lange kein Grund, auf Adv. umzubauen.
    Miß den stat. und dyn. Durchhang deines Mopeds und dann weißt du, ob die Feder nicht paßt oder nicht genügend vorgespannt ist.
    Huber Hoffmann kann dir das alles richten.

    Gruß

    Jake

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    das kann doch nur an zu viel Ladung auf zu wenig Feder liegen
    Ich habe zierliche 105 KG + knapp 10 kg für Tierhäute und Helm.

    Zeitweilig kommt noch mein graziles Weib dazu, dann liegt die Gesamtzuladung (ohne Gepäck) irgendwo bei 190 kg.

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von JakeBlues Beitrag anzeigen
    Ich nehme mal an, dass Du mit Racetech HH-Racetech meinst.
    Hubert Hoffmann weiß eigentlich sehr genau, was zu tun ist.
    Wenn du nach Umbau, ich nehme mal an, dass die Feder getauscht wurde, zuviel Durchhang hast, paßt die Feder bzw. Vorspannung nicht.
    Dies ist aber noch lange kein Grund, auf Adv. umzubauen.
    Miß den stat. und dyn. Durchhang deines Mopeds und dann weißt du, ob die Feder nicht paßt oder nicht genügend vorgespannt ist.
    Huber Hoffmann kann dir das alles richten.

    Gruß

    Jake
    Hatte mich verschrieben, hab die Feder nicht von HH-Racetech sondern das Federbein mit einer Feder von Hyperpro umgebaut bekommen.

    Ich hätte die Q trotzdem gerne höher, irgendwie liegt sie mir noch recht flach.


    Das ich bei mehr Auslenkung keine neue Kardanwelle benötige, ist mir neu, ich dachte, das die GS-Welle wegen des erhöhten Knickwinkels dann schneller am Ende ist als die drauf angepasste GSA-Kardanwelle.

    Kurz und gut : Ich möchte die GS aufdie Höhe der GSA schrauben!

    (war gestern mal wieder den Schladernring heimsuchen, bisserl von meinen Stiefeln ist da geblieben )

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #7
    was Du benötigts, ist ein Fahrwerk, dessen Federbasis komplett unvorgespannt auf Dein Sologewicht korrekt eingestellt ist. Kommt dann Gepäck und Sozia hinzu, muss halt vorgespannt werden und der Verstellbereich sollte entsprechend weit gefasst sein.

    Auf meiner GS habe ich eine Feder gewählt, die für mich und meine Freundin zusammen angemessen war, weil die GS immer nur mit Sozia gefahren wurde, aber Du musst einen Kompromiss gehen. Ich sach mal, unter einer 170er oder gar noch stärkeren Feder wird das nix bei Dir

  8. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    #8
    Ich hab die TÜ mit ESA und fahre von der Fahrwerks-Einstellung eigentlich immer die 2-Helm-Variante = hinten vollständig vorgespannt.

    Trotzdem könnte das hinten höher sein. (macht ja auch kurvenwilliger)

    Die Hyperpro-Feder ist meines Wissens nach eine 170er.

    Darum dachte ich, der Adv-Federbein Einbau (das ist doch auch länger, oder??) müsste Abhilfe schaffen statt das GS-Federbein bis zum Endanschlag (ohne Negativ-Federweg) vorzuspannen.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #9
    lass Dir das Fahrwerk individuell anpassen, am besten vorort beim Anbieter. Wie gesagt, eine 170er ist für Euch zusammen zu schwach. Ich wiege ca. 85 KG und für mich war die 170er alleine so gerade noch fahrbar, zu zweit dann gut. Letzten Endes ist es halt immer ein Kompromiss, wenn man unterschiedliche Beladezustände hat.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #10
    Beim GS-ESA gibt's doch die Enduro-Stufe, dann kommt sie glaube 2 bis 3 cm höher. Und härter sollte sie dann auch sein.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blinkerrelais umbauen
    Von ri772ab im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 17:32
  2. Motorradhebebühne umbauen
    Von Leo-HOL im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 23:34
  3. Federbeinverstellung umbauen????
    Von supermotorene im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 17:51
  4. R 1100 GS Spiegel umbauen
    Von petercharly im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 16:47
  5. Ventildeckel umbauen?
    Von Carlimero im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 10:43