Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

GS verzurren auf Fähre - brauche bitte Hilfe

Erstellt von Boxer-Tom, 13.04.2013, 16:43 Uhr · 45 Antworten · 16.428 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    113

    Standard GS verzurren auf Fähre - brauche bitte Hilfe

    #1
    Hallo zusammen,
    es geht ja nun bald in den Urlaub nach Kroatien. Wir haben vor auch ein paar Inseln mitzunehmen.
    Evtl. auch wenn das Wetter schlecht sein sollte, mit der Fähre direkt von Rijeka nach Dubrovnik fahren.
    Ich bin noch nie mit einer Fähre gefahren und habe auch noch nie ein Motorrad verzurrt. Nun habe ich schon ein bisschen Sorge um meine GS.
    Habt ihr Tipps für mich evtl. auch Bilder wie und an welchen stellen ich die GS verzurre?
    Sollte ich Gurte mitnehmen und welche?
    Gibt es sonst was zu beachten?


    Bin für jede Info dankbar.
    Gruß
    Tom

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #2
    es wird nicht verzurrt ...! auf den Seitenständer und Gang rein Fertig.

    Kenne ich so von Ancona-Igoumenitsa ... war jedesmal das selbe.

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Am meisten aufpassen musst du auf ölige Lachen am Boden. Da kann man mit dem Töffstiefel so herrlich aufs Maul fallen...
    ANsonsten - hei, eine GS wiegt über 200 Kilo. Die ist ja jetzt nicht grade wie ein rohes Ei zu behandeln.
    Gang rein und Seitenständer wurde bereits gesagt. Im Baltikum hatten sie dann noch ein paar Kälberstricke an der Bordwand, damit konnte, wer das wollte, noch ein wenig zusätzliche Stabilität produzieren, indem man das Tau irgendwo an den Rahmen knotete.
    Man muss es leider zugeben: Der einzige Töffler, den ich unterwegs je traf, der sein halbes Motorrad mit Gurten einwickelte (und leider auch Wahnweste trug), war ein 1150 GSA-Fahrer aus BO...
    Die Fähre nach Sardinien hatte dann wieder diese Kälberstricke.
    Allerdings habe ich bei langen Trips eh meist einen Gurt dabei. Der kann einen abgefallenen Koffer halten, dient als Wäscheleine - oder eben notfalls mal als Gurt, wenn der Töff verladen werden muss. Gebraucht hab ich ihn nie...
    Dreimal schlimmer als Fähren sind die kleinen Autozüge in der Schweiz, wo du freistehend auf altem Schienen- und Rollmaterial durch den Berg rollst. Das wackelt so mächtig, da hab ich mal eine Varadero über den Hauptständer kippen sehen. Da bin ich dann um die angebotoenen Kälberstricke froh.

  4. Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    99

    Standard

    #4
    ich habe mehre fährfahrten in und nach norwegen hintermir. dort gab es meistens genug gurte den ich am sturzbügel und am rahmen befestigte. habe auch gesehen einfach einen gurt über die sitzbank bei ausgeklappten seitennständer.
    hierfür ist ein lappen von vorteil, da die gurte manchmal ölig sind.
    auf den langen fährfahrten hatte man immer hilfe vom bordpersonal, die auch bei schwerem seegang auf das verzurren bestanden.

    schönen urlaub wünsche ich

  5. Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    113

    Standard

    #5
    Super, vielen Dank.
    ich werd mir auf jeden Fall mal einen Gurt einpacken zur Sicherheit.

  6. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #6
    Fähre Calais-Dover: Sicherung mit Gurt ist Pflicht (Seitenständer), Gurte sind vorhanden. Gurt wird quer über den Sattel gelegt (Kissen vorhanden), rechts und links vom Mopped sind Verzurr-Ösen im Boden. Fährpersonal ist behilflich.
    Fähre Quiberon-Belle Ile (Bretagne): Sicherung mit Gurt ist Pflicht, Fährpersonal erledigt das.
    Gruß Klaus

  7. Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    200

    Standard

    #7
    Hallo Tom,

    anbei einige Fotos.
    Erfahrungen:
    Fähre Rostock-Gedser, Anschnallpflicht, Personal gibt Dir Gurt und Hinweise, Motorrad steht in Fahrtrichtung an der Seite Seitenständer und Gang drin, Gurt über Sitz (Bild1)
    Fähre (Norwegen-Lofoten-Festland) Svolvaer - Slutvik, gleich wie vor
    Fähre Oslo - Kiel, Personal weist daraufhin das Bike anzuschnallen, Motorräder stehen quer zur Fahrtrichtung, Gurte gibts reichlich; Seitenständer und Gang eingelegt,
    Gurt über Sitz und an Bügeln und Soziusrasten befestigt (Bilder 2-4, leider steht ein Bild - trotz mehrmaligem neuladen - wiederholt auf der Seite)
    Das Motorrad steht in jedem Fall sehr stabil, auch wenn nur ein Gurt über den Sitz gelegt ist. Muss halt nur stramm gezogen werden.
    Ich hoffe, das Du daraus mehr ziehst als aus blossen Antworten.

    img_0372.jpgdsc08053.jpgdsc08056.jpgdsc08055.jpg

  8. Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    113

    Standard

    #8
    Vielen Dank für die Bilder, das hilft weiter.

    Gruß
    Tom

    Zitat Zitat von Peterta97 Beitrag anzeigen
    Hallo Tom,

    anbei einige Fotos.
    Erfahrungen:
    Fähre Rostock-Gedser, Anschnallpflicht, Personal gibt Dir Gurt und Hinweise, Motorrad steht in Fahrtrichtung an der Seite Seitenständer und Gang drin, Gurt über Sitz (Bild1)
    Fähre (Norwegen-Lofoten-Festland) Svolvaer - Slutvik, gleich wie vor
    Fähre Oslo - Kiel, Personal weist daraufhin das Bike anzuschnallen, Motorräder stehen quer zur Fahrtrichtung, Gurte gibts reichlich; Seitenständer und Gang eingelegt,
    Gurt über Sitz und an Bügeln und Soziusrasten befestigt (Bilder 2-4, leider steht ein Bild - trotz mehrmaligem neuladen - wiederholt auf der Seite)
    Das Motorrad steht in jedem Fall sehr stabil, auch wenn nur ein Gurt über den Sitz gelegt ist. Muss halt nur stramm gezogen werden.
    Ich hoffe, das Du daraus mehr ziehst als aus blossen Antworten.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0372.jpg 
Hits:	3411 
Größe:	63,1 KB 
ID:	93431Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC08053.jpg 
Hits:	2500 
Größe:	67,8 KB 
ID:	93433Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC08056.jpg 
Hits:	2224 
Größe:	69,0 KB 
ID:	93435Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC08055.jpg 
Hits:	2082 
Größe:	61,9 KB 
ID:	93434

  9. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    271

    Standard

    #9
    Hallo Tom,
    das Verzurren ist abhängig mit welcher Fähre und welchem Gebiet Du unterwegs bist. Im relativ ruhigem Mittelmeer ist das stabile Verzurren nicht so wichtig wie in der rauhen Nordsee. Ein großer Dampfer liegt ruhiger im Meer als eine kleine Fähre. Verzichten würde ich aber auf das Verzurren in keinem Fall. Lieber beruhigt die Fährfahrt genießen als immer besorgt an die Maschine zu denken. Bei meinen Färfahrten (Triest - Patra, Kiel - Oslo, Hamburg - Norwich) wurde eigentlich immer vom Bordpersonal darauf geachtet, dass die Motorräder verzurrt sind. Einen Ratschengurt habe ich dabei immer im Gepäck. Der braucht nicht viel Platz und leistet nicht nur beim Verzurren gute Dienste.
    Ich wünsche Dir bei Deinem Kroatientrip viel Spaß und ich beneide Dich etwas. Dubrovnik steht steht auch auf meiner Wunschliste. Aber das wird vermutlich 2013 nichts werden.

    Gruß
    Stephan

  10. Registriert seit
    13.04.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    #10
    Hallo
    in der Betriebsanleitung steht genau drin wie sie verzurrt werden muß.
    Grüsse Achim


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 12:24
  2. Bitte um Hilfe!!!
    Von Hobestatt im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 08:49
  3. Brauche bitte eure HIIILFE
    Von steinstark im Forum Navigation
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 13:09
  4. Brauche PC Hilfe
    Von Schorsch im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 15:21
  5. Verzurren des Motorrades auf Fähre
    Von holgi im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 15:27