Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

GS1200 Positives + Negatives

Erstellt von peterchen, 25.10.2008, 10:36 Uhr · 64 Antworten · 11.697 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #21
    Moin Peter,

    ich bin im Juli letzten Jahres relativ kurz entschlossen nach 13 Jahren Transalp auf eine gebrauchte 1200GS umgestiegen. Bereut habe ich an dieser Entscheidung bisher nur eines: daß ich solange damit gewartet habe!
    Zwar hatte ich schon vor dem Kauf in den einschlägigen Foren über die aufgetretenen Probleme einiges gelesen, aber das konnte mich nach zwei ausgiebigen Probefahrten nicht mehr abhalten.
    Auf den zusätzlichen Schnickschnack wie ESA, Antischlupf, Reifendruckkontrolle etc kann ich gut verzichten. Ich habe mit einem Wilbers-Fahrwerk nachgerüstet, das scheint mir persönlich wichtiger.

    Bis heute (ca 29000 gefahrene km) hatte ich erst ein kleineres Problem, was aber binnen 30 Minuten und gegen ca 30 Euro von BMW gelöst wurde: der äußere Simmerring des Hinterradantriebes war undicht.
    Über den BKV der älteren Modelle kann ich nichts Negatives sagen, eher im Gegenteil. Bei einer Probefahrt auf einer ´07er habe ich ihn tatsächlich vermisst.

    Mach einfach eine ausgiebige Probefahrt, dann hast Du eine gute Entscheidungshilfe. Aber Vorsicht: das Mopped hat Suchtpotenzial!


    Ciao
    Ondolf

  2. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    119

    Standard

    #22
    Hallo Peter,

    nach 2 x Africa Twin 1 X XJR1300 2 X Varadero, bin ich vor 2 Wochen auf eine 2009er Adventure umgestiegen. Trotz vorbehalte in der Familie, insbesondere meine Sozia, die viele Touren auf der Varadero mitgemacht hat.
    Ich habe mir das Motorrad ohne Probefahrt gekauft, nur aus dem Bauch heraus und aufgrund eines sehr sympatischen BMW-Händlers in Mayen.
    Zu Beginn, die ersten 500km war es eine große Umgewöhnung nicht auf dem Sofa Varadero zu sitzen, aber jetzt nach 1500km bin ich mir sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Für mich, der sich zu den Motorrad Wanderern zählt, gibt es kein besseres Motorrad. Die GS ist von den Fahrleistungen und vom Fahrwerk, der Varadero um Längen überlegen. Selbst meine Sozia musste nach unserer ersten Ausfahrt zugeben, das man sich auf einer BMW recht wohl fühlen kann,....auch wenn sie die Varadero noch immer "schöner" findet.

    Wie gesagt auf einer GS muss man sich einfahren...aber dann

    Gruß Spirit

  3. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    179

    Standard

    #23
    Hallo Peterchen,

    Ich habe vor einiger Zeit die gleichen Überlegungen angestellt..

    Tiger oder GS Adventure

    Ich will es auf den Punkt bringen: Willst Du ein Funbike...dann die Tiger

    Willst Du eher ein Reisebike mit Funfaktor: dann die GS ADV

    Letzlich ist es immer das Bike, das einen am meisten "anmacht". Kaufentscheidungen trifft man unterbewust "aus dem Bauch" und sucht dann mit der Ratio nach Gründen, warum man sich eigentlich bereits so entschieden hat...

    Ach ja, meine Gründe gegen die Tiger (die ich fast schon gekauft hatte) die schlechtere Soziustauglichkeit, geringerer Windschutz, und das sehr harte hacklige Getriebe.

    Allerdings hat die Tiger den besseren Motor. Da kann der Boxer (bei weitem) nicht mit. (Auch wenn das die Meisten hier nicht lesen und glauben wollen, ist aber so)

    Ich habe die AVD im August gekauft und jetzt knapp 7000km drauf, und bin überzeugt die richtige Entscheidung, Bauch und Hirn, getroffen zu haben.

    Besonders nach der Tour über die Route des Grandes Alpes nach Korsika. Mit der AVD allererste Sahne, noch nie so entspannt so weit gefahren!

    Defekte: nur ein im Hunsrück eingefahrener Nagel im Hinterrad Aber da hat sich das Luftdruckmeldesystem voll bewährt! Sofort kam eine Warnung!

    Und ESA ist ein Muss für mich! Laß Dir nix erzählen, dass man sowieso nur einmal einstellt und dann läßt.

    Auf der Tour am Sonntag durch die Vogesen bestimmt 50mal das Fahrwerk angepasst...und die mitfahrenden GS hatten das Nachsehen

    Also prüfe Dich selber, welche macht Dich mehr an GS oder Tiger...

    Gruß
    Peter

  4. Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    48

    Standard

    #24
    servus peter

    hab 04 mit gs angefangen(55 000km) jetzt eine 08er(17 000km) ein
    traum motorrad, einmal ausserplanmässig werkstatt(ringantenne) sonst einfach genial.

    aber eins nervt, von 10 bikes die mir entgegenkommen sind 8/9 bmw
    und davon 5/6gs. wenn ich abens von der tour heimkomme und im hotel parke
    steht die ganze garage voll gsen und rts und was weis ich.

    eine triumph eine guzzi eine africa twin sind so selten wie sibierische tiger.

    und nach dem abendessen sitzt der typische bmwpilot mit navi oder i-pot oder laptop am tisch und schaut die photos des tages und plant schon
    die tour für nächsten tag
    und dann, am nächsten morgen steckt er sich am motorrad an und
    hört radio und telefoniert und ist im www und in feinsten motorradklamotten friert nicht und wird nicht naß.

    also, das motorrad ist perfekt
    aber das image, ich sag mal so, ist gewöhnungsbedürftig

    und steckt an, ich fange auch schon an, mir zu überlegen, ein navi
    zu kaufen.
    also,überleg dir was du tust ,wenn du dir eine bmw kaufst, gell
    und komm nicht später und sag "das hat mir keiner gesagt"

    ach ja, noch was, deine freundschaft zu alten kumpels, die mit
    irgenwelchen anderen fabrikaten unterwegs sind, (speziell wenn
    sie aus fernost sind) wird langsam abflauen.
    damit solltest du rechnen.

    wünsch dir viel glück bei deiner entscheidung.

    ernst

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #25
    Ich mag Triumph und hatte ja stark mit der Tiger gerechnet. Dann baute Triumph leider ein ganz anderes Motorrad daraus. Danach hatte ich auf die Stelvio gehofft, aber Moto Guzzi hat's erst recht verratzt.

    Die GS braucht eine Konkurrenz. Is nich gut mit Monopol.

    Was ich schlecht finde an der GS:
    - der Hauptscheinwerfer
    - der etwas dicke Auspuff
    - duerre Handgriffe
    - Gangschalthebel nicht in der Laenge verstellbar
    - Hohlraum im Heck unter der Sitzbank bleibt ungenutzt
    - Stufe zum Beifahrersitz zu hoch
    - hochgelegte Plaste-Gepaeckbruecke
    - teilweise deutlich ueberzogene Aufpreispolitik

    Zum letzten Punkt: Ich finde es grundsaetzlich gut, wenn man sein Motorrad mit erstklassigem Werkszubehoehr bestuecken kann. Aber so einige Dinge gehen zu weit. Warum soll man fuer gleichschliessende Schloesser extra zahlen? Bei den Kofferpreisen muss das drin sein. Warum fuer LED Lichter sagenhafte Aufpreise, wo sowas doch mittlerweile selbst an billigen indischen Hero und Pulsar Motorraedern in ansprechender Ausfuehrung ab Werk ohne Aufpreis kommt?

  6. Wogenwolf Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von surfares Beitrag anzeigen
    Allerdings hat die Tiger den besseren Motor. Da kann der Boxer (bei weitem) nicht mit. (Auch wenn das die Meisten hier nicht lesen und glauben wollen, ist aber so)
    Hallo,

    was heisst besser? Mehr Leistung?
    Leistung ist für mich sekundär. Was ich an dem Boxer einfach genial finde, ist die Art und Weise, wie er seine Leistung abgibt. Das Teil lebt und das zeigt er auch.
    Dieses Blubbern und Klappern. Ich persönlich finde das genial und irgendwie beruhigend. Da habe ich schon bei den alten 2-Ventiler geliebt
    Dagegen mag ich dieses turbinenartige nicht, was Drei- oder Vierzylinder haben. Aber so hat halt jeder seine Vorlieben

  7. Wogenwolf Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ich mag Triumph und hatte ja stark mit der Tiger gerechnet. Dann baute Triumph leider ein ganz anderes Motorrad daraus. Danach hatte ich auf die Stelvio gehofft, aber Moto Guzzi hat's erst recht verratzt.

    Die GS braucht eine Konkurrenz. Is nich gut mit Monopol.

    Was ich schlecht finde an der GS:
    - der Hauptscheinwerfer
    - der etwas dicke Auspuff
    - duerre Handgriffe
    - Gangschalthebel nicht in der Laenge verstellbar
    - Hohlraum im Heck unter der Sitzbank bleibt ungenutzt
    - Stufe zum Beifahrersitz zu hoch
    - hochgelegte Plaste-Gepaeckbruecke
    - teilweise deutlich ueberzogene Aufpreispolitik

    Zum letzten Punkt: Ich finde es grundsaetzlich gut, wenn man sein Motorrad mit erstklassigem Werkszubehoehr bestuecken kann. Aber so einige Dinge gehen zu weit. Warum soll man fuer gleichschliessende Schloesser extra zahlen? Bei den Kofferpreisen muss das drin sein. Warum fuer LED Lichter sagenhafte Aufpreise, wo sowas doch mittlerweile selbst an billigen indischen Hero und Pulsar Motorraedern in ansprechender Ausfuehrung ab Werk ohne Aufpreis kommt?
    Im Prinzip hast Du recht. Aber das perfekte Moped wird es wohl nie geben.
    Und irgendwie ist das beruhigend. Die von Dir aufgeführten Punkte stören mich nicht. Wenn ich mir da andere Mopeds ansehe.
    Allerdings finde ich die Preispolitik bei BMW auch zum kotz...
    Aber wir jammern rum und zahlen trotzdem. Warum nur?
    Weil die GS einfach Spaß macht.

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #28
    Moin,

    in der Aufzählung von Peter sind mehrere individuelle Punkte/Einschätzungen dabei, z.B. duerre Handgriffe. Dies ist normal. Andere finden genau die Handgriffstärke optimal oder den (dicken) Auspuff schick und nennen andere Dinge, die nicht gefallen.
    Das gilt nicht nur für die GS.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Allerdings finde ich die Preispolitik bei BMW auch zum kotz...
    Aber wir jammern rum und zahlen trotzdem. Warum nur?
    Weil die GS einfach Spaß macht.
    Das stimmt. BMW Marketingstategen moegen daraus interpretieren, dass damit der klare Beweis fuer die Akzeptanz dieser Strategie erbracht ist. Ich denke dies ist nicht der Fall. Sondern das ist wie ein Uebel, welches man in Kauf nimmt fuer's gute Ganze. Das Girl ist Klasse, trotzdem kann ich den fetten Pickel auf dem Hintern nicht uebersehen.

    Ich habe uebrigens nur Handschuetzer, ABS und Alarm.

  10. Wogenwolf Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das Girl ist Klasse, trotzdem kann den fetten Pickel auf dem Hintern nicht uebersehen.
    Das hast Du schön und treffend beschrieben


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mal was positives von TOMTOM.......
    Von 1964 im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 22:19
  2. Helft mir mal weiter: GS1200 Adv. 2006 oder GS1200 Adv. 2010
    Von SVriderLiam im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 15:55
  3. Positives
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 15:53
  4. Hier nur positives!!
    Von AlpenoStrand im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 00:23
  5. Mal was Positives...
    Von Wienerwilhelm im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 14:18