Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

GS1200ADV mit Startschwierigkeiten

Erstellt von Michael K., 01.09.2012, 15:48 Uhr · 20 Antworten · 2.091 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    3

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von HRD Beitrag anzeigen
    Hallo Michael K, mir ist dieses Phänomen auch passiert. Allerdings war es keine Regenfahrt u. bei mir waren alle Kontrollampen bis auf die grüne Neutralanzeige aus. Nach einigen Telefonaten kam der Monteur (von der Hotline). .....
    ... was macht ihr eigentlich wenn ihr mit der ADVENTURE in der Pampa sind?

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Sarolie Beitrag anzeigen
    ... was macht ihr eigentlich wenn ihr mit der ADVENTURE in der Pampa sind?
    Torx und Kontaktspray
    Oder Überbrückungskabel, notfalls direkt an den Anlasser
    Oder ADAC

    Gruß
    Berthold

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard GS1200ADV mit Startschwierigkeiten

    #13
    Zitat Zitat von Sarolie Beitrag anzeigen
    ... was macht ihr eigentlich wenn ihr mit der ADVENTURE in der Pampa sind?
    Fahren, umfallen, aufstehen, Spass haben, fluchen, grinsen, campen, motorradfahren, wieder umfallen, bei entsprechender Begleitung und ausreichender Ungestörtheit guten 5ex habe. ( mit der Begleitung, nicht mit der ADV!)
    Was man halt so macht in der Pampas
    Ach so, und wenn ich ne Panne hab, hol ich Hilfe. Mal den ADAC, mal den rumänischen Schafhirten mit Pferdegespann.

    Sorry, was war nochmal genau deine Frage?

  4. Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    3

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Fahren, umfallen, aufstehen, Spass haben, fluchen, grinsen, campen, motorradfahren, wieder umfallen, bei entsprechender Begleitung und ausreichender Ungestörtheit guten 5ex habe. ( mit der Begleitung, nicht mit der ADV!)
    Was man halt so macht in der Pampas
    Ach so, und wenn ich ne Panne hab, hol ich Hilfe. Mal den ADAC, mal den rumänischen Schafhirten mit Pferdegespann.

    Sorry, was war nochmal genau deine Frage?
    Danke, genau das mache ich ja auch ... fahren, umfallen, aufstehen ... 5ex haben .. etc. ... und das alles nicht zu wenig in meiner "Motorradkarriere" .. been there done that

    Meine Frage, ok, ... also wenn ich so lese im Forum:
    -GS1200ADV mit Startschwierigkeiten .... zum Händler
    -Getriebe klappert ..... zum Händler
    -Oelverlust .... zum Händler
    -Motor ging einfach aus .... zum Händler
    -12er ADV seit Wochen in der BMW Werkstatt ...


    So also ... wenn dann mal kein Händler in der Nähe ist ... so zum Beispiel auf der Great Central Road in Australien (der nächste BMW Händler ist wenns schlecht läuft 2500km entfernt) ....
    .. ich meinte die BMW ADV ist vielleicht nicht für die Pampa gemacht .. oder doch ... natürlich da kann man dann ungestörten 5ex haben ...wenn sie mal abstellt .... aber irgendwie müsste man da wieder raus kommen ...
    Habt ihr wirklich das Vertrauen in die Maschinen .. oder gehört das einfach dazu?

    Ach ja, ich bin als interessierter Leser hier im Forum .... BMW ist ja immer auch ne Option .... es scheint jedoch zuverlässigere Motorräder zu geben meine H****'* haben mich jedenfalls noch nie im Stich gelassen.

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard GS1200ADV mit Startschwierigkeiten

    #15
    Unbedingtes Vertrauen in einen von Menschen gebauten Gegenstand? Ich bin doch nicht irre!!!
    Nur wenige mir bekannte Markenforen suhlen sich dermassen im eigenen Problemschmutz wie dieses hier- das muss msn einfach akzeptieren
    Mit der 1100 hab ich ausgiebig enduriert und ca. 20000 km im Jahr gemacht. Jetzt ist die Schneekuh bei 147000 angelangt. Schäden und Reparaturen? Klar.
    Pannen? Eine oder zwei.
    Mit der 1200 gs bin ich quer durch Rumänien und den Balkan. Mit vollem Vertrauen. Und als der Untergrund kein Vorankommen mehr zuliess, kam besagter Schafhirte!
    Die Adventure wird genauso funktionieren!
    Dann und wann werd ich ein Problem lösen müssen. Wie mit jedem Fahrzeug.
    Und mit etwas Pech triffts ein irreparables Bauteil. Und dafür hab ich dann nen Schutzbrief!
    Mit den ätzenden Gussfelgen hab ich mich ausserhalb Mitteleuropas unwohl gefühlt. Aber nun, mit der ADV?
    Ungenaue Anzeigen und solches Gedöns sind mir letztlich egal. Ärgerlich aber unwichtig.
    So, nun muss ich los. Den 6000. Kilometer fahren. Und wohl auch den 7000. Der Töff ist ja nun schon fast 7 Wochen alt...
    Col de L'Iseran, ich komme!

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard GS1200ADV mit Startschwierigkeiten

    #16
    Und ganz ehrlich: Die Story der unkaputtbaren Honda... Selbst eingefleischte Varafahrer oder Affentwintreiber geben, wenn sie ehrlich sind, zu, dass immer wieder etwas zu machen ist. Sie machen es dann halt einfach und geniessen ansonsten ihre wirklich guten und zuverlässigen Maschinen. Deshalb: der Unterschied ist in meinen Augen nicht die Zuverlässigkeit der Motorräder sondern das Verhalten der Fahrer

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #17
    Hi :-)

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Und ganz ehrlich: Die Story der unkaputtbaren Honda... Selbst eingefleischte Varafahrer oder Affentwintreiber geben, wenn sie ehrlich sind, zu, dass immer wieder etwas zu machen ist. Sie machen es dann halt einfach und geniessen ansonsten ihre wirklich guten und zuverlässigen Maschinen. Deshalb: der Unterschied ist in meinen Augen nicht die Zuverlässigkeit der Motorräder sondern das Verhalten der Fahrer
    Sehe ich genau so. Die GS ist schon was feines, ob Adventure oder die Kleine. Jedes Moped hat so seine Macken. Man muss eben damit leben können.

  8. K-D
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    289

    Standard

    #18
    Hallo,
    was lernen wir daraus? Augen auf beim Motorradkauf.

  9. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #19
    Tach,
    noch mal zurück zum Topic.
    Hatte das gleiche Problem. Des öfteren keine Reaktion wenn ich den Startknopf drückte. Batterie war voll, alle Anzeigen da, Leerlauf drin und wurde angezeigt.

    Wenn ich bei gedrücktem Startknopf den Seitenständer 2-3 mal kräftig hin und her bewegte, sprang sie dann an.
    Die Niederlassung hat nacheinander den Ganganzeigekontakt im Getriebe überprüft, den Startknopf und zuletzt auch den Seitenständerschalter getauscht. War alles nix.

    Dann habe ich festgestellt, dass ich statt den Seitenständer kräftig zu bewegen auch direkt vor den Anlasser treten konnte, um die Q zu starten. Daher tippte ich auf einen Klemmer im Magnetschalter. Der Anlasser wurde getauscht und seitdem ist alles prima.
    Schön, dass es Werksgarantie gibt ...

    Beste Grüße
    Jörg

  10. Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    3

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Unbedingtes Vertrauen in einen von Menschen gebauten Gegenstand? Ich bin doch nicht irre!!!
    Nur wenige mir bekannte Markenforen suhlen sich dermassen im eigenen Problemschmutz wie dieses hier- das muss msn einfach akzeptieren
    Mit der 1100 hab ich ausgiebig enduriert und ca. 20000 km im Jahr gemacht. Jetzt ist die Schneekuh bei 147000 angelangt. Schäden und Reparaturen? Klar.
    Pannen? Eine oder zwei.
    ....
    Fair enough ... ich hab ja nur gefragt..... Der Vorteil ist dass ihr in der Regel eure Maschinen in und auswendig kennt Auch ich schraube eigentlich gerne, am liebsten an meinen Oldtimern

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Und ganz ehrlich: Die Story der unkaputtbaren Honda... Selbst eingefleischte Varafahrer oder Affentwintreiber geben, wenn sie ehrlich sind, zu, dass immer wieder etwas zu machen ist. Sie machen es dann halt einfach und geniessen ansonsten ihre wirklich guten und zuverlässigen Maschinen. Deshalb: der Unterschied ist in meinen Augen nicht die Zuverlässigkeit der Motorräder sondern das Verhalten der Fahrer
    Hehe, nichts gegen meine gute alte 1990er AfricaTwin ... ne unkaputtbar ist sie nicht ... zuverlässig aber schon.... das Pferdchen bleibt im Stall wenn sie auch nicht mehr soviel zum Einsatz kommt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Misterbeaster Beitrag anzeigen
    Tach,
    noch mal zurück zum Topic.
    ..... dass ich statt den Seitenständer kräftig zu bewegen auch direkt vor den Anlasser treten konnte, um die Q zu starten. ....
    ... war das jetzt der Tipp von besagtem rumänischen Schafhirten ...

    Sorry, man vergebe mir ... für einmal


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT Suche original LED Blinker für GS1200ADV
    Von Thele im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 13:03
  2. Werdegang der GS1200ADV?
    Von beiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 17:27
  3. Startschwierigkeiten
    Von Q-Müller im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 22:53
  4. Ersatzbremsscheiben vorne GS1200ADV
    Von Thele im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 15:44
  5. Startschwierigkeiten
    Von Gammelheino im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 16:28