Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

GSA startet nach 3 Wochen Standzeit nicht mehr

Erstellt von foma26c, 02.01.2012, 01:55 Uhr · 61 Antworten · 5.655 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    was rauchst du abends so?
    ..ja wenn ich ehrlich bin..lasse mir immer aus Kabul was mit der Feldpost nach Hause schicken ..nein ein übler Scherz! .. aus dem Alter bin ich raus..treibe es heute mit Betablockern...

    aber mal Ernst beiseite..
    Eine Gasturbine kannst du nur dann von der Leittechnik (analog Steuergerät Moped) her zünden wenn gewisse Parameter (gebersignale (ok, nicht ok) erfüllt sind. Bei der gsturbine ist das der Öldruck im Wellenlager, welcher durch eine Ölpumpe eine gewissen Mindestdruck "melden" muss sodass sicher gestellt ist das vor Drehbewegung der Turbinenwelle die Welle auf einem Ölfilm in den Lagerschalen "schwimmt"; weitere Parameter sind die über den Startermotor zu ereichende Mindestdrehzahl der Turbinenwelle (Turning Gear)= analog Mindestdrehzahl beim Startvorgang des Mopeds(?) damit die Verbrennungsluft ausreichend in Kompressorstufen verdichtet wird (haben wir beim Moped einen Geber welcher den Unterdruck beim Ansaugvorgang feststellt (?) usw. ..d.h es könnten weitere Parameter außer Wegfahrsperre,Schlüsselkodierung, Seitenständerschaltere etc. maßgeblich dafür sein das das Steuergerät den Zündvorgang über Zündspule, Zündkerze, Einspritzdüse freigibt....so bekommen wir auch ein Signal über den Bordcomputer wenn die Lichtmaschine nicht mehr richtig lädt und die Zündung quasi über die Batterie abläuft...warum sollte dieses oder die anderen Signale welche teilweise von der Drehzahl der Maschine beim Startvorgang abhängen nicht ursächlich sein das der Boxer nicht anspringt...und eine ausgelutschte Batterie nach mehren vergeblichen Startvorgängen könnte (muss nicht )eine Fehlerquelle dazu sein.
    Leider habe ich keine detaillierte Kenntnis darüber welche Parameter durch welche Geber in Q dem Steuergerät freie "Zündung" erlauben.."Feuer Frei"
    Gruß
    Dirk

    (Spark = Zündfunke !!)

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Warum man beim Starten kein Gas geben sollte, würde mich ja auch mal interessieren. Für niedrige Temperaturen sieht es das Handbuch ausdrücklich vor und meine GS ist im Sommer auch nur mit kräftigem Gas geben angesprungen - und da stand sie nur 1 1/2 Tage draußen im Regen.

    Grüße
    Steffen
    Weil die Motorsteuerung eine automatische Kaltstartanreicherung gewährleistet. Jedenfalls in einem gewissen Fenster, dass BMW eben bis 0 Grad angibt. Darunter soll man leicht Gas geben, aber zügig wieder loslassen wenn sie läuft.

    Starten niemals durch Dauerorgeln erzwingen wollen. Immer nur für 2 - 3 S Sekunden auf's Knöpfchen drücken, und dann ein paar S warten bevor man es wieder probiert.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    .
    aber mal Ernst beiseite..
    Eine Gasturbine kannst du nur dann von der Leittechnik (analog Steuergerät Moped) her zünden wenn gewisse Parameter (gebersignale (ok, nicht ok) erfüllt ...
    Wen in aller Welt interessieren Gasturbinen? Schreib das in der O.T.-Ecke, aber doch nicht hier

  4. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    was rauchst du abends so?

    Hey Hartmut, ganz so abwegig ist das nicht
    Bekanntes Problem bei modernen CDI Dieseln, reicht die Starterdrehzahl
    nicht für die programmierten Parameter springen die Kisten nicht an, erschwerend für die Diagnose wird dies nicht als Fehler gespeichert
    Jetzt müsste man nur mal einen Einblick in die Motorsteuerung unserer Kühe
    haben
    Ich rauche übrigens West Silver ohne Zusatzstoffe

  5. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Wen in aller Welt interessieren Gasturbinen? Schreib das in der O.T.-Ecke, aber doch nicht hier
    Lieber Hartmut, sollte ich dir mit dem Lesen meines Beitrages und der beispielhaften Darlegung von weiteren Parametern welche das Steuergerät zur Freigabe der Zündung eventuell benötigt zu viel zugemutet haben, oder dich gar gelangweilt haben ..dann bitte ich förmlich um Entschuldigung ..vergiß den eventuell nicht passenden Vergleich mit einer Gasturbine..
    Gruß
    Dirk

  6. Registriert seit
    12.12.2011
    Beiträge
    21

    Standard

    #56
    Das Wichtige vorab: Heute sprang sie wieder an, nach 3 Sek. Anlasser mit knapp 20% geöffnetem Gas.

    Die telefonischen Auskünfte meiner BMW-Werkstatt:

    1.) Den Anlasser wesentlich länger orgeln zu lassen als 5 Sek. ist nicht sinnvoll. Die elektronischen Komponenten könnten dadurch zu stark belastet werden. Bei mehreren Versuchen dazwischen kurze Pausen machen.

    2.) Gas geben beim Starten: Nur bei unter 5 Grad, nur bei den neusten Modellen (ich bin nicht sicher, ob dies für alle "TÜ's" ab 10 gilt), und nicht mehr als max. 20% geöffnetes Gas. Bei mehr kann sie die zugeführte Benzinmenge nicht mehr bewältigen. Die ca. 10-20% Gasöffnen dienen der verbesserten Luftzufuhr.

    Diesmal scheine ich gerade noch um den BMW-Service herumgekommen zu sein.

    Ich bedanke mich nochmals für eure Hilfe und eure zahlreichen Hinweise und Erfahrungswerte!

    Grüsse und allen eine gute Fahrt, Matthias

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von foma26c Beitrag anzeigen
    Das Wichtige vorab: Heute sprang sie wieder an, nach 3 Sek. Anlasser mit knapp 20% geöffnetem Gas.
    So soll es sein, das ist der Normalbetrieb. Irgendwie kommt der Verdacht auf dass Du DOCH irgend einen Schalter übersehen hast bei deinen ersten Versuchen ODER in einem dieser Schalter ein wackeliger sich andeutet.
    Zitat Zitat von foma26c Beitrag anzeigen
    2.) Gas geben beim Starten: Nur bei unter 5 Grad, nur bei den neusten Modellen (ich bin nicht sicher, ob dies für alle "TÜ's" ab 10 gilt),
    entweder irrt dein Händler hier oder für ihn sind alle 12er 'neueste Modelle', gibt solche Schrauber, die sind mit 2Ventilern aufgewachsen und alles andere ist neumodischer Kram (siehe Boxerforum ).

  8. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #58
    Die telefonischen Auskünfte meiner BMW-Werkstatt:

    1.) Den Anlasser wesentlich länger orgeln zu lassen als 5 Sek. ist nicht sinnvoll. Die elektronischen Komponenten könnten dadurch zu stark belastet werden. Bei mehreren Versuchen dazwischen kurze Pausen machen.

    Was schert es die Elektronik, wenn man mal länger orgelt.Das einzige was passieren kann, ist, das der Anlasser etwas warm wird.

    2.) Gas geben beim Starten: Nur bei unter 5 Grad, nur bei den neusten Modellen (ich bin nicht sicher, ob dies für alle "TÜ's" ab 10 gilt), und nicht mehr als max. 20% geöffnetes Gas. Bei mehr kann sie die zugeführte Benzinmenge nicht mehr bewältigen. Die ca. 10-20% Gasöffnen dienen der verbesserten Luftzufuhr.

    Na ja, die max 20 % geöffneter Gashahn dienen wohl eher dazu,
    mehr Kraftstoff einspritzen zu lassen.
    Mehr Luft wäre der Sache eher nicht dienlich,
    da durch den Kaltstart das Gemisch eh schon stark abgemagert wird
    (Benzin kondensiert an den kalten Zylinderwänden).

    Also alles typisches Werkstattgeschwätz,
    Hauptsache irgend was dummes rausgelabert an den Kunden.

    Bestes Beispiel neulich in einer Autowerkstatt: Auf den Fehler hingewiesen(Sitz knackt).
    Antwort: Und was sollen wir da machen???
    Da hilft nur ordentlich den Rauch reinlassen.
    PS: Den Fehler haben die gefunden und beseitig. Geht doch!!!

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von foma26c Beitrag anzeigen
    Das Wichtige vorab: Heute sprang sie wieder an, nach 3 Sek. Anlasser mit knapp 20% geöffnetem Gas.
    Na, haben wir doch alles richtig gemacht Ein Boxer ist mindestens so berechenbar wie eine Frau

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #60
    Was es die Elektronik schert wenn man länger orgelt?

    Die Verlustwärme an irgendwelchen Bauteilen könnte diese zerstören bei entsprechender unterdimensionierter Konstruktion.


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor ausgegangen, startet nicht mehr
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 22:29
  2. GS mag nach Standzeit nicht
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 21:30
  3. Garmin 400 startet nicht mehr!
    Von Holti im Forum Navigation
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 16:21
  4. Nach Umkippen startet die 650 nicht mehr
    Von schramme im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 10:05
  5. Hilfe, HP2 startet nicht mehr
    Von ROS im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 14:14