Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Gummi für den Bremshebel

Erstellt von Moped, 25.02.2011, 13:51 Uhr · 15 Antworten · 1.963 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    77

    Standard Gummi für den Bremshebel

    #1
    Mir gefällt der Fußbremshebel der GS überhaupt nicht! Weniger das Aussehen als die spitzen Kanten, die wohl früher oder später dafür sorgen werden, dass die Stiefel schnell kaputt gehen. Die Suche ergab nichts, und im www bin ich auch nicht fündig geworden. Gibt es einen Gummi den man da einfach reindrücken kann, so wie das bei den Fußrasten ja schon gemacht wurde???

    Über eine ANTWORT, freut sich Moped, Danke

  2. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #2
    Ich habe gleich Nägel mit Köpfen gemacht und zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen als ich die Fußbremshebelvergrößerung von Wunderlich montiert habe.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gs-bremshebel.jpg  

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Moped Beitrag anzeigen
    Mir gefällt der Fußbremshebel der GS überhaupt nicht! Weniger das Aussehen als die spitzen Kanten, die wohl früher oder später dafür sorgen werden, dass die Stiefel schnell kaputt gehen.....
    Hai Moped,

    nur mal so nebenbei. Durch das Integralbremssystem hab den Fußbremshebel noch keine 5x benutzt. Eigentlich nur 2x, um zu spüren wies funktioniert. War mir zu lasch, seitdem benutz ich ausschließlich den Handbremshebel

    Die Zacken sind ja auch für den Geländeeinsatz mit Schlammpes und so gedacht, auf der schniken Platte rutsch eh nur ab

    Aber sonst sieht die wunderliche Platte fesch aus

  4. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    nur mal so nebenbei. Durch das Integralbremssystem hab den Fußbremshebel noch keine 5x benutzt. Eigentlich nur 2x, um zu spüren wies funktioniert. War mir zu lasch, seitdem benutz ich ausschließlich den Handbremshebel
    Auch bei langsamen engen Kurven? Da würd ich das mit der Vorderradbremse aber lassen...
    Ist mir auf einem Sparkassenparkplatz passiert. Sehr langsam rangiert lenker eingeschlagen und vorne gebremst und vrooom lag die Fuhre :-)

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Auch bei langsamen engen Kurven? Da würd ich das mit der Vorderradbremse aber lassen...
    Ist mir auf einem Sparkassenparkplatz passiert. Sehr langsam rangiert lenker eingeschlagen und vorne gebremst und vrooom lag die Fuhre :-)
    JA !!!

    Was Du vom Sparkassenparkplatz schilderst ist mir mal auf ner F6C mit nem Auto passiert. Pkw blinkt rechts, ich will rausfahren, Pkw fährt aber geradeaus weiter. Ich war schon angefahren und über dem Knickpunkt. Zack lag die Kiste da Das wär aber auch mit jedem anderen Moped passiert, weil ich beim Anfahren schon in Schräglage war. Fertig, aus, Feierabend

    Bei Deiner Sache kannst Du aber schlecht was mit der Fußbremse machen, da hättste noch schneller gelegen. Rangier mal rechts rum und geh auf die Fußbremse

    Es ist wieder nicht leicht, das allgemeingültig zu erklären. Man muß irgendwie ein Gefühl dafür haben, was man in welcher Situation macht. Mir ist die GS noch nie umgefallen und ich hab sie noch nie weggeschmissen. Und ich bremse nur mit dem Handbremshebel Gott sei Dank

    Einzig bei den Oldies nehm ich die Fußbremse in den Kurven (wenns denn sein muß), um sie zu strecken. Mit der Vorderradbremse wird das Fahrwerk gestaucht und dadurch steif und unbeweglich. Ansonsten brems ich vor der Kurve auf ein adäquates Tempo runter, damit ich bremsfrei durch die Kurve komme.

  6. Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Hai Moped,

    nur mal so nebenbei. Durch das Integralbremssystem hab den Fußbremshebel noch keine 5x benutzt. Eigentlich nur 2x, um zu spüren wies funktioniert. War mir zu lasch, seitdem benutz ich ausschließlich den Handbremshebel

    Die Zacken sind ja auch für den Geländeeinsatz mit Schlammpes und so gedacht, auf der schniken Platte rutsch eh nur ab

    .....
    .... beim Anfahren am Berg mit vollen Gepäck + Sozia, da kann man auch mal auf den Hebel latschen

    aber ansonsten reicht der Handbremshebel wirklich

  7. Ojo Gast

    Standard Hebel ----> Pedal

    #7
    Hallo Moped,

    ich mach' aus deinem Hebel mal ein Pedal. Auf den 80.000 km, die meine GS bisher absolviert hat, habe ich aufgrund der Beschaffenheit des Bremspedals noch keine Schuhe/Stiefel ruiniert. Ich fahre durchaus auch mit Wander- und Halbschuhen.

    Wenn du aber die Befürchtung hast, dass das passieren kann, bieten sich kleine, zurechtgeschnittene Stücke von Fahrradschläuchen an, die du über das Pedal ziehst. Die werden sich zwar abnutzen, kosten dafür aber auch fast nichts. Aus einem ganzen Fahrradschlauch kannst du bestimmt Pedalschützer für viele zigtausend km zurechtschneiden.

    Schöne Grüße von
    Ojo.

  8. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    77

    Standard

    #8
    Klar Pedal! Danke auch für den Tipp, war wohl zu einfach um selber drauf zu kommen. Wobei mir die Platte vom Wunderlichen durchaus gefällt.
    Was die Fußbremse betrifft, ich nehme sie gern. Liegt ev daran, dass mir da in der Hand noch ein bisschen Gefühl fehlt. Was die Schuhe betrifft, ich hatte am Vorgänger tiefere Fußrasten aus dem Zubehör, Ergebnis: Weil ohne Gummi, da waren die Sohlen hin. Fa Mainel (so hießen die???) haben`s wieder gerichtet. Der Preis 127 Teuronen. Muss ich nicht so bald wieder haben, deshalb gab`s die Anfrage. Also Danke und einen schönen Abend!

    Moped

  9. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    681

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Moped Beitrag anzeigen
    Was die Fußbremse betrifft, ich nehme sie gern. Liegt ev daran, dass mir da in der Hand noch ein bisschen Gefühl fehlt.
    Da währ ich aber Vorsicht!
    Ein bekannter hat sich so seine hintere Brensscheibe geschrottet. Er hat nämlich auch immer hinten mitgebremst und da beim betätigen der Vorderbremse auch immer automatisch hinten mit gebremst wird, gibt das einen erhöten Verschleiß. Ratz fatz sind da die Beläge runter!!! Und wenn Du das nicht merkst iss halt die Scheibe hin.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #10
    Hi
    Theoretisch könnte man die Spitzen mit einer Fächerscheibe auf der Flex etwas entschärfen.
    Praktisch muss ich die abgelatschten Absätze 5 mal erneuern bevor ich mir neue Stiefel kaufe. Die alten weisen dann noch immer keine nennenswerten Spuren vom Bremshebel auf.
    Nebenbei: Der Bremshebel liegt verhältnismässig weit "innen". Wenn ich ihn, so ich ihn brauche(!), nur ein Mal verfehle oder an ihm abrutsche weil der Gummi nass ist, kommt das weitaus teuerer als Stiefel die nach 2 Jahren keine Bremshebelabnutzungsspuren aufweisen.
    Was machst Du denn mit dem linken Stiefel? Da benutze ich gelegentlich sogar die schöne Oberseite zum Hochschalten.
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungs- und Bremshebel
    Von Maik F. im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 20:49
  2. ABE für Bremshebel Variolever
    Von Pitb im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 21:04
  3. Bremshebel
    Von Butzies im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 19:33
  4. R 1100 GS bremshebel
    Von gskarta im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 13:56
  5. Bremshebel Vorderbremse GS
    Von kwm67 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 16:14