Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

HAG - ÖL auf der Felge hinten....

Erstellt von Zerber, 05.07.2014, 17:11 Uhr · 34 Antworten · 6.283 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    254

    Standard HAG - ÖL auf der Felge hinten....

    #1
    Da freut man sich, der Tacho ist kurz davor auf die magische 50.000 Kilometermarke umzuschnappen, aktuelle 49990 Km sind gefahren und dann...

    Mit vorgenanntem Kilometerstand in die Garage gefahren und gesehen das die hintere Felge auf der Antriebsseite voller Öl ist. Nachdem was ich dann auf die schnelle recherchiert habe, ist wohl der Wellendichtring kaputt.
    Kurzerhand das Rad ausgebaut und gesehen das hinter der Bremsscheibe alles ziemlich ölig war.

    Ich habe jetzt erstmal das Öl aus dem HAG abgelassen, war noch gute 130 ml die rausgekommen sind.

    So, aber jetzt gehts nicht weiter für mich, den Sicherungsring für den Radflansch habe ich noch abgezogen, aber den Radflansch bekommt man wohl so nicht ab.
    Hier ein Bild vom Stand der Dinge.
    img_2971.jpg

    Kann man das in der gut sortierten Homewerkstatt noch lösen oder muß ich dann am Ende doch zum Freundlichen?
    Hat schon mal jemand an der 1200er ab Bj. 2010 den Wellendichtring am HAG getauscht?

  2. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    201

    Standard

    #2
    Hast du schon das Radlager auf Spiel geprüft? Wenn das defekt ist wird der Aufwand deutlich größer.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #3
    wenn du das HAG selbst demontieren kannst, könnte "derbonner" dir sicher helfen.

    Radlager

  4. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #4
    Bei mir war es nur der O-Ring vom ABS Sensor...

  5. Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    254

    Standard

    #5
    Danke mal für Eure Antworten.
    Radlagerspiel habe ich als erstes überprüft. Kein Spiel vorhanden. Das war dann die gute Nachricht.
    O-Ring am ABS Sensor kann ich ausschließen, in dem Bereich war und ist alles trocken am HAG.
    Der Ölaustritt war deutlich im unteren Bereich des HAG zu sehen.
    Gibt es in dem Bereich auch einen Simmering der evtl. getauscht werden könnte?

  6. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #6
    Yes you can:

    Hier eine Anleitung ohne Worte:
    BMW 1200 GS FINAL DRIVE DISASSEMBLY / BMW GS 1200, POPRAVILO IN ZAMENJAVA LE?AJEV V KARDANU. - YouTube

    Da erwartet dich einiges!!! viel Spass

    Gerade gemerkt, Der link funkt leider nicht,! Vielleicht mal selbst auf die Suche begeben!

  7. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #7
    Moin Helge
    Der hilft dir wohl auf Kulanz, wenn die Services gemacht wurden. Ich habe bei meiner BMW als sehr kulant erfahren. Man darf natürlich auch selber schrauben, doch dafür habe ich noch eine alte Q.
    Viel Erfolg und allzeit gute Fahrt.

  8. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #8
    Also, die neue Flanschausführung wirst Du mit Heimwerkermäßigen Werkzeug nicht mehr runterbekommen. Der Radflansch wird aufgeschrumpft.

  9. Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    254

    Standard

    #9
    Sodele - ich hatte ja den HAG ausgebaut und ihn dann in dann zum Freundlichen gebracht.
    Der kam zum selben Schluß wie ich, der große Wellendichtring ist undicht geworden.
    Kostenvoranschlag lag bei 200,-- Euro brutto.
    Also bitte einmal abdichten.
    Ging das etwas lang, die hatten wohl viel Arbeit und so konnte ich den HAG diese Woche wieder abholen.
    Auf den ersten Blick sah alles super aus. Also alles wieder ans Moped rangebaut, Rad wieder dran und und zum Test mal auf dem Haupständer laufen gelassen. Ersten Gang rein und und .... Rad dreht sich. Prima - dachte ich.
    Aber dann sah ich, das der Bremssattel pulsiert, also sich immer hin und her bewegt. Aha, Bremsscheibe eiert.
    Aber warum?
    Hat sie einen Schlag bekommen und wenn wen ja von wem?
    Ist der Antriebsflansch nicht sauber aufgeschrumpft worden?
    Fragen über Fragen.
    Als erstes mal die Bremsscheibe demontiert, auf einen Meßtisch gelegt und festgestellt das man auf der einen Seite Fühlerlehre mit 0,5 mm unterschieben konnte. Also zumindest ein kleiner Höhenschlag war vorhanden.
    Vorsichtshalber mal eine neue Bremsscheibe gekauft, die alte war eh schon bei 4,6mm angelangt, also nicht so schlimm, wäre eh bald fällig gewesen.
    Hat aber leider nichts gebracht, nachdem ich die Scheibe montiert hatte und erneut den Testlauf machte, mußte ich feststellen das der Bremssattel immer noch pulsiert. Also Rad wieder ab, und mal den Antriebsflansch nachgemessen. Strebe für Strebe gemessen und festgestellt das eine Differenz von 2,5mm vorhanden ist.

    Wie kann das sein?
    Haben die in der Werkstatt den Flansch verkantet aufgezogen?
    Haben die den Flansch verbogen?

    Nach Rücksprache mit der Werkstatt und Erklärung des Sachverhalts, haben die mir nur gesagt ich müssen den HAG nochmal vorbei bringen. Na super - ich bin begeistert.
    Scheint ja eine NeverEnding Story zu werden und das mitten in der Saison.

  10. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #10
    2 Hundert Euro rausgeschmissen.

    es ist immer der gleiche Schaden. Die Werkstatt wird zu selben Ergebnis kommen und dann mit einem 1400 € AT Teil winken.

    schick es direkt zu Bonner und halte Rücksprache


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Oel auf der Hinterrad Felge ?
    Von D.R.Boxer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2014, 19:48
  2. Reifen hat sich auf der Felge gedreht
    Von Berte im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 23:32
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 09:31
  4. Die harten Jungs sind wieder auf der Piste
    Von Peter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 17:36
  5. Weihnachten auf der 1150er
    Von Biji im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 14:32