Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Handprotektor-Rückruf

Erstellt von pn_71607706209, 19.06.2008, 12:12 Uhr · 48 Antworten · 5.745 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    mir scheint der Herr Hahne ein notorischer Nörgler und Querulant zu sein. Solche "missionarischen Eifferer" sind mir suspekt und zuwider.
    Wäre er selbst Betroffener und Geschädigter, könnte ich noch nachvollziehen, daß er BMW in Sachen BKV und ABS geradezu verfolgt.
    Aber dieser Autor scheint zu denen zu gehören, die als einzigen Lebensinhalt haben, in jeder Suppe ein Haar zu finden. Nur so ist mir erklärlich, warum er auch das KBA auf´s Korn nimmt.
    Was muß diesem Menschen an Lebensqualität abgehen?! Dafür hat er mein Mitgefühl!
    Naja, gerade Herr Hahne hat insbesondere im Raum Nürburgring eine Menge brisanter Details ans Tageslicht gebracht, von der Bikeworld-Pleite über mangelnde Baugenehmigungen rund um die Nordschleife und gefälschten Besucherzahlen usw. Natürlich muss man fragen, warum er wie auf welches Thema aufspringt, aber ich würde ihn da nicht voreilig mit anderen BMW-Nörglern in einen Topf werfen. Wer ein wenig Einblick in die Geschäfte rund um den Nürburgring hat oder sich mal einen Geschäftsbericht der GmbH ansieht, wird Herrn Hahnes Kritik schnell berechtigt finden.

  2. marvin59 Gast

    Standard

    #22
    "Andere tun das halt nicht, und das wird schon seine Gründe haben. Würde auch meinen, da stimme ich Dir 100% zu, dass man bei einer R12GS mit dem Ausfall des ABS usw. (EWS, Bremsleitungen, Handprotektor...) rechnen muss, wen man sich eine kauft. Klar."


    fahre jetzt seit 10 jahren mopeds mit ABS, davon 1 jahr BMW.
    wusste garnicht das ich mit einem ausfall vom ABS rechnen musste .

    roland

  3. hans.juergen-HH.schaefer Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von marvin59 Beitrag anzeigen
    fahre jetzt seit 10 jahren mopeds mit ABS, davon 1 jahr BMW. wusste garnicht das ich mit einem ausfall vom ABS rechnen musste.

    roland
    Der RichardO hatte diesen Schluss nahegelegt, und das galt nur für BMW-Moppeds, die mit ABS ausgestattet sind. Also nicht für Moppeds anderer Hersteller mit ABS, und auch nicht für Moppeds von BMW ohne ABS, da kann ja das ABS nicht ausfallen.

    Die Sachlage mit den Fahrsicherheitstrainings müsste Dir aber bekannt sein (u.a. Tagesschau). Nach dem Rückruf der Bedienungsanleitungen und der Modifikation mit einer neuen Hohlschraube zur Verminderung des Druckgradienten hätte der aktuelle Fall aber nicht mehr auftreten sollen. Dass es trotztdem offenbar zu einem Unfall mit Verletzungen kam, spricht nicht für die Wirksamkeit der Rückrufaktion.

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #24
    Müller-Lüdenscheid: “Ich möchte nicht unhöflich erscheinen, aber ich wäre jetzt ganz gerne allein.”
    Kloebner: “Wer sind Sie denn überhaupt?”
    Müller-Lüdenscheid: “Mein Name ist Müller-Lüdenscheid.”
    Kloebner: “Kloebner, Doktor Kloebner.”
    Müller-Lüdenscheid: “Angenehm.”
    Kloebner: “Angenehm.”
    Müller-Lüdenscheid: “Können Sir mir sagen, warum Sie in meiner Badewanne sitzen?”
    Kloebner: “Ich kam vom Pingpong-Keller und hatte mich in der Zimmernummer geirrt. Das Hotel ist etwas unübersichtlich.”
    Müller-Lüdenscheid: “Aber jetzt wissen Sie, dass Sie in einer Fremdwanne sitzen und baden trotzdem weiter.”
    Kloebner: “Von Baden kann nicht die Rede sein, es ist ja kein Wasser in der Wanne.”
    Müller-Lüdenscheid: “Als ich das Bad betrat, saßen Sie im warmen Wasser.”
    Kloebner: “Aber Sie haben es ja wieder abgelassen.”
    Müller-Lüdenscheid: “Weil Sie es eingelassen haben, Herr Doktor Kloebner. In meiner Wanne pflege ich das Badewasser selbst einzulassen.”
    Kloebner: “Na, dann lassen Sie’s doch jetzt ein.”
    Müller-Lüdenscheid: “Mein Badewasser lasse ich mir ein, wenn ich es für richtig halte.”
    Kloebner: “Gewiss, natürlich.”
    [Verlegenes Pfeifen…]
    Kloebner: “Es sitzt sich recht kühl, einfach so in der Wanne.”
    Müller-Lüdenscheid: “Ich sitze gern mal ohne Wasser in der Wanne.”
    Kloebner: “Ach.”
    Müller-Lüdenscheid: “Was heißt ‘Ach’?”
    Kloebner: “Ach. Sie sagten, dass Sie gerne ohne Wasser in der Wanne sitzen und ich meinte ‘ach’.”
    Müller-Lüdenscheid: ‘Aha.’
    Kloebner: “Ich hätte auch ‘Aha’ sagen können, aber ich wollte meiner Verwunderung darüber Ausdruck geben, dass Sie es vorziehen, ohne Wasser in der Wanne zu sitzen.”
    Müller-Lüdenscheid: “Herr Doktor Kloebner, ich leite eines der bedeutendsten Unternehmen der Schwerindustrie und bin Ihnen in meiner Badewanne keine Rechenschaft schuldig.”
    Kloebner: “Nein, nein.”
    Müller-Lüdenscheid: “Ich entscheide persönlich, ob ich mit Wasser bade oder ohne.”
    Kloebner: “Ja, ja.”
    Müller-Lüdenscheid: “Im übrigen sagte ich nur…”
    Kloebner: “Herr Müller-Lüdenscheidt…”
    Müller-Lüdenscheid: “Bitte lassen Sie mich ausreden. Ich sagte, dass ich, wenn es die Situation erfordert, durchaus in der Lage wäre, auch mal ein Wannenbad ohne Wasser zu nehmen.”
    Kloebner: “Ja, ja.”
    Müller-Lüdenscheid: “Und die Entscheidung darüber, ob ich mein Wannenbad mit oder ohne Wasser zu nehmen habe, lasse ich mir von niemandem aufdrängen.”
    Kloebner: “Nein, nein.”
    Müller-Lüdenscheid: “Auch von Ihnen nicht, Herr Doktor Kloebner.”
    Kloebner: “Herr Müller-Lüdenscheidt, es wäre ja immerhin denkbar, dass es gewisse Argumente gäbe, die dafür sprächen, das Wasser jetzt einlaufen zu lassen.”
    Müller-Lüdenscheid: “Wie wollen Sie das beurteilen?”
    Kloebner: “Mein Gott, ich bade ja auch nicht zum ersten Mal.”
    Müller-Lüdenscheid: “So?”
    Kloebner: “Und nach meiner Erfahrung ist eben ein warmes Wannenbad mit Wasser zweckmäßiger als ohne.”
    Müller-Lüdenscheid: “Das ist Ihre ganz persönliche Meinung, Herr Doktor Kloebner. Aber man darf ja wohl noch anderer Ansicht sein.”
    Kloebner: “Ach, was.”
    Müller-Lüdenscheid: “Sie können Sich in meiner Wanne eine eigene Meinung überhaupt nicht leisten.”
    Kloebner: “Herr Müller-Lüdenscheidt!”
    Müller-Lüdenscheid: “Herr Doktor Kloebner! Ich lasse jetzt das Wasser ein, wenn Sie mich höflich darum bitten.”
    Kloebner: “Bitte.”
    Müller-Lüdenscheid: “Höflich.”
    Kloebner: “Höflich.”
    Müller-Lüdenscheid: “Na, also.”

  5. hans.juergen-HH.schaefer Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Im übrigen muß mir als Führer selbst eines hochtechnisierten Fahrzeuges vom Schlage einer 1200 GS immer bewußt sein, daß vorhandene Assistenzsysteme wie ein ABS oder ein BKV ausfallen bzw. versagen können. Das ist nun mal das Restrisiko, dem man als Verkehrsteilnehmer und Nutzer eines Fahrzeuges unterliegt.
    Und das auch noch öffentlich, damit es jeder lesen kann!

    Nun könnte doch bei den Lesern der Eindruck entstehen, dass der "typische BMW-Fahrer" sich solch "hochtechnisierte Fahrzeuge" (so bezeichnet!) kauft, damit das Restrisiko auch möglichst hoch ist! Sonst ist das Leben ja auch nicht spannend, anders ist diese Darstellung und Rechtvertigung von Ausfällen und Versagen bei vitaler Fahrerassistenz wohl nicht zu erklären.

    Und diese Käufer benötigen diese Assistenzsysteme ja wohl auch, weil sie als "Chef", der (auch in diesem Falle) nicht Motorradfahren gelernt hat und auch nicht kann, auf solche Systeme angewiesen ist. Warum sonst kauft man sich den mit hohem Restrisiko behaftetem Kram?

    Der aktuelle Unfall mit Verletztem spricht da doch für sich. Früher gab's bei ABS-Verletzten mit BMW Motorrädern noch Plusminus- und Tagesschau-Sendungen. Heute scheint man sich in der Branche und auch kundenseitig damit abgefunden zu haben.

    Find' die Rechtfertigung für Unfälle mit Verletzten von RichardO daneben, denn der Fall hätte nach dem Rückruf der Bedienungsanleitungen nicht mehr passieren dürfen - oder?

  6. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #26
    boar irgendwann is auch mal gut...

    lieber hans jürgen, es gibt zig Berichte, wo Gurt und Airbag zu ernsthaften und sogar tötlichen verletzungen geführt haben.
    BMW ist der Entwickler des ABS und hat auf dem Sektor absolute Pionierarbeit geleistet... jez willst Du sie an Galgen hängen, weil trotz alles Sicherheitsmaßnahmen (DiagnoseCheck, Anzeige von Defekten etc. pp.) es in ganz vereinzelten Situationen auch eine kleine andere Seite des ABS zeigt?

    Bis vor kurzem ganb DIVERSE Motorräder nicht mal mit ABS!

    Dieses ganze gefasel ist doch einfach nur noch DUMM, denn ohne das ABS der ersten Genaration gäbs heute wahrscheinlich nicht mal halbsoviel Motorräder die ab Werk mit ABS bestellt werden könnten!

    Es sind immer wieder die gleichen die in ihrer Paranoia und grenzenlosen Hetzwut das Thema aufgreifen und dann auf die Presse verweisen ... als Nachweis wie ernst das Thema do sei... dabi sinds die ....... doch selber gewesen die das Thema aufgeblasen und in die Presse gebracht haben.

    FAKT is: Selbst wenn das BMW ABS sooooooooo eine markante Tücke gehabt hätte, wer das Motorrad mit diesem MackenABS noch 1000mal sicherer, als ein Motorrad OHNE ABS!

  7. hans.juergen-HH.schaefer Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von vision1001 Beitrag anzeigen
    FAKT is: Selbst wenn das BMW ABS sooooooooo eine markante Tücke gehabt hätte, wer das Motorrad mit diesem MackenABS noch 1000mal sicherer, als ein Motorrad OHNE ABS!
    Das kannst Du ja den verunfallten und verletzten BMW-Motorradfahrern mit diesem ABS mal erzählen. Vielleicht haben die eine andere Sichtweise, als Du. Der aktuelle Unfall mit Verletztem [Motor-Kritik] spricht da doch für sich, was die Wirksamkeit des Rückrufs der Bedienungsanleitungen anbelangt - oder?

    Außerdem teilen Deine These selbst die Experten nicht. ABS taugt vielleicht für Anfänger und Wenigfahrer - so ist vom IFZ zu hören, nicht von irgendjemandem, sondern vom Chef da: "Für Anfänger oder Wenigfahrer gibt es nichts Besseres als ein ABS - ich sehe die Notwendigkeit aber nicht für sehr gute Motorradfahrer". Das sagt, ich weise nochmal darauf hin, der Leiter des Instituts für Zweiradsicherheit (ifz) in Essen.

    Jetzt steht noch eine Frage im Raum: Wenn die Experten sagen, dass ABS halt nur für die Anfänger und Wenigfahrer, nicht aber für die guten Motorradfahrer taugt, dann ... wie sollen denn diese Anfänger und Wenigfahrer mit dem Ausfall der Assistenzsysteme umgehen?

    Sie verunfallen. Und verletzen sich. Aber mit ABS werden sie das Motorradfahren nie lernen, un ein guter oder sehr guter Motorradfahrer werden, so wie das vom IFZ dargestellt wird. Das ist ein echtes Problem.

    Wenn die also auf Hilfe angewiesen sind, muss diese Hilfe auch funktionieren. RichardO hat da eine ander Sichtweise geäußert (man muss mit den Defekten rechnen) und das ist immerhin einer Hervorhebung wert.

  8. jan
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    73

    Standard

    #28
    Wir haben einen schwer kranken im Forum. Bitte sofort Rotes Kreuz verständigen.

    Jan

  9. hans.juergen-HH.schaefer Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von jan Beitrag anzeigen
    Bitte sofort Rotes Kreuz verständigen.
    Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz und Bayerisches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, irgendein Rettungsdienst für die Notfallrettung wird schon den wegen des ABS Verunfallten und in der Folge verletzten BMW-Fahrern zu Hilfe kommen. Das ist ja wohl nicht das Thema.

    Das IFZ schultet aber m.E. noch die Antwort auf die Frage, wie die Anfänger und die Wenigfahrer / Wiedereinsteiger, die auf das ABS angewiesen sind (im Gegensatz zu den [sehr] guten Fahrern, wie vom IFZ-Chef formuliert) mit den Ausfällen und damit resutlierenden Unfällen und Verletzungen umgehen sollen.

    RichardO weiß: Mit einem Ausfall der Fahrerassistenzt an BMW-Motorrädern muss man rechnen, das ist ihm jedenfalls so klar. Aber weiß das auch der Wenigfahrer, Wiedereinsteiger und der Anfänger - also die ABS-Zielgruppe laut IFZ?

    Zu der letztendlich brennenden Frage kann man sich hier erkundigen: http://www.ifz.de/

  10. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    #30
    Und dies alles wegen verdrehender Handschützer.

    Gruß Stopsi


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schrauben an handprotektor?
    Von GS-Molch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 14:16
  2. Suche Handprotektor 1200 GS
    Von Lemming im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 16:00
  3. Suche Handprotektor 1200 GS Bj. 07
    Von Lemming im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 09:47
  4. Handprotektor für 08 er GSA
    Von Salo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 00:11
  5. Handprotektor
    Von LUKLASI im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 17:59