Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Harte Sitzbank

Erstellt von Kroete, 28.10.2006, 09:03 Uhr · 11 Antworten · 3.178 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard Harte Sitzbank

    #1
    Was ist Eure Erfahrung mit der 1200er ADV Sitzbank? Mir ist die etwas zu hart für ausgedehnte Touren. Entweder man stoppt immer wieder mal und vertritt sich die Beine oder man fährt mal zeitwesie im Stehen. Ich habe auch schon gewichtsmässig zugelegt damit der Hintern etwas dicker wird - bringt auch nicht spürbar was...

    In die Trickkiste greifen ?



    Gruss!
    Kröte

  2. Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    238

    Standard

    #2
    hmm...meiner Meinung ist sie eher zu weich für längere Strecken, da tut mir auch der Ar**** weh. Ich glaube das kommt daher dass man zu tief in die weiche Sitzbank einsinkt und es eine richtige "Kuhle" zum Tank hin gibt - meine Sozia bewertet "ihre" Sitzbank als komfortabel

    so wo bleiben die Orthopädiespezialisten?

  3. Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    42

    Standard

    #3
    Hi Kröte , ist hier zwar nebensächlich aber wie hast Du es geschafft gewichtsmässig am Hintern zuzulegen . Probiere es immer wieder mit Hefeweizen lege am dummerweise nur am Bauch zu . Wäre mal für eine Info deinerseits dankbar .Gruss Axel

  4. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von GLGS
    Hi Kröte , ist hier zwar nebensächlich aber wie hast Du es geschafft gewichtsmässig am Hintern zuzulegen . Probiere es immer wieder mit Hefeweizen lege am dummerweise nur am Bauch zu . Wäre mal für eine Info deinerseits dankbar .Gruss Axel
    Wenn Du glaubst nur am Hintern zuzulegen, bist Du auf dem Holzweg.
    Genau wie die Damen der Schöpfung legst Du auch am Arsch zu, nur die Verteilung ist anders proportioniert.

  5. Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    51

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Kröte
    Was ist Eure Erfahrung mit der 1200er ADV Sitzbank? Mir ist die etwas zu hart für ausgedehnte Touren. Entweder man stoppt immer wieder mal und vertritt sich die Beine oder man fährt mal zeitwesie im Stehen. Ich habe auch schon gewichtsmässig zugelegt damit der Hintern etwas dicker wird - bringt auch nicht spürbar was...

    In die Trickkiste greifen ?

    Gruss!
    Kröte
    Kann ich nur bestätigen; Sitzbank für Fahrer ist definitiv zu hart.
    Ich lasse mir daher im Winter ein Gelkissen in die Sitzbank einarbeiten. Ist gar nicht so teuer. Der Sattler in Bonn sprach von 40 € Arbeitslohn + Kosten für das Gelkissen (ca. 100€, alternativ Schaumstoff 0€). Er gab mir den Tip mal im Fahradshop nach günstigeren Gelkissen nachzuhören, die man ggf. auch verwenden könnte.
    Meine Sozia ist mit dem Sitzkomfort eigentlich sehr zufrieden aber vieleicht machen wir ja doch einen Doppelauftrag daraus...

    Gruß
    Kajo

  6. Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    198

    Frage

    #6
    hm, kann ich eigentlich jetzt nicht bestätigen. Bin mit meiner Adv schon mehr als 600 km am Stück gefahren. Das die Sitzbank zu hart oder zu weich ist, das Gefühl bekam ich nicht, eher auf meinem Vorgänger, der 1150er Adv. Nur der Drang nach "Beine ausstrecken" kam auf, ist aber auch normal.

    Tipp. Probiert mal zuerst eine Radlerhose (mit Einsatz) unter der Mopedhose, bevor Ihr euere Sitzbank für teueres Geld aufpolstern lasst

    Gruß

    Günter

  7. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von BMW Günter
    Probiert mal zuerst eine Radlerhose (mit Einsatz)
    Das würdest Du gerne sehen, was?

    Gruss!
    Kröte

    PS: Mit "Einsatz" - was ist denn das? Sonder - "Einsatz" - Kommando?

  8. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #8
    Tja, die Sitzbank ist halt für'n Ar....

    Das ist jetzt nur subjektiv (was sonst), aber als mein Bezug unten war, habe ich gesehen und gefühlt, daß der Schaumstoff für mich wirklich zu weich war. Stück rausgeknabbert und harten Schaumstoffkern in die neue Kuhle, seitdem keine Probleme mehr. Mir hat es bis in den Nacken wehgetan, hatte auf dem Wackelpudding keine Stütze.

    Jetzt isses toll, auch mehrere 100 KM am Stück keine Problem mehr. Kann man zur Not auch selber machen, ist kein Hexenwerk. Man muß nur beim Sattler den Bezug wieder antackern (lassen).

    Aufwand von 40€ kommt da sicher gut hin. Was ich aus Erfahrung empfehlen kann, ist ein kleiner Bürzel aus hartem Schaumstoff als Rückenstütze. So wie beim Bagster oder Baehr Sitz - hilft wirklich gerade zu sitzen.

    Grüße
    Gert

  9. Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    198

    Ausrufezeichen @kröte

    #9
    ... das ist kein Quatsch, probiere es echt mal aus u. du/Ihr werdet spüren, dass die Sitzbank echt nicht zu hart ist.

    Mit Einsatz bedeutet übrigens "Mit Innen-Polster" , so wie es die Radfahrer haben. Nutzte mir übrigens bei meinen 1. längeren Ausritten (mit Pferden versteht sich) auch .

    Gruß

    Günter


    Zitat Zitat von Kröte
    Das würdest Du gerne sehen, was?

    Gruss!
    Kröte

    PS: Mit "Einsatz" - was ist denn das? Sonder - "Einsatz" - Kommando?

  10. de rolle Gast

    Standard

    #10
    Hallo Jungs,

    wenn einem die Sitzposition nicht passt, dann gibt es die Möglichkeit

    durch verschiede Schaumstoffkerne diese individuell zu gestallten wie z.B.

    härter oder weicher.

    Und zum Abschluß entweder Wildleder oder Kunstleder als Bezug wählen.

    Dann klappts auch mit der großen Fahrt.

    Gruß de rolle


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete 2 Ventiler Progressive harte Gabelfedern für GS PD
    Von cowglide im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 14:42
  2. Der harte Winter war gut!
    Von SUZM9 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 12:51