Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Heckrahmen eingedrückt, was nun?

Erstellt von Udo, 11.08.2014, 13:59 Uhr · 13 Antworten · 1.822 Aufrufe

  1. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard Heckrahmen eingedrückt, was nun?

    #1
    Hallo zusammen,

    ich habe Mist gebaut, selbst verschuldeter Sturz... Mir ist nichts weiter passiert außer Prellungen und dass ich mich wegen meiner Blödheit verfluche aber mein Motorrad (1200 GS TÜ Triple Black aus August 2011) hat es erwischt.

    Das Teuerste: der linke Heckrahmen ist geschätzte 3-4 cm eingedrückt und an einer Schweißnaht ist ein kleiner Spalt zu sehen - neuer Heckrahmen soll mit Einbau EUR 2.000 - 2.500 kosten, was meine derzeitigen Möglichkeiten einfach übersteigt. Motorrad fahren aufgeben will ich aber auch nicht also was nun.

    Die eine Werkstatt meint, das muss neu gemacht werden weil der Aluheckrahmen bricht wenn man versucht, den wieder in die alte Form zurückzubiegen .Die andere sagt mir (inoffiziell) ich solle mir jemand suchen, der das richtet, eventuell schweißt und dann Farbe drauf.

    Hat schon jemand Erfahrung mit Richten des Heckrahmens, geht das? Und was sagt denn dann später der TÜV dazu?

    Werkstatt meint, der Heckrahmen habe mit dem eigentlichen Fahrwerk nichts zu tun und als ich nach dem Unfall noch rund 120 km nachhause gefahren bin, habe ich auch keinerlei Unterschiede im Fahrverhalten bemerkt, weder in Kurven noch auf der Bahn.

    Bin dankbar für jeden Tipp!

    Gruß von Udo

  2. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #2
    Hi

    schau einfach mal in der BUCHT

  3. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    2.225

    Standard

    #3
    Hallo Udo,

    sehr ärgerlich
    wichtig ist, dass Dir nicht mehr passiert ist,

    als Alternative zur Bucht schau mal hier

    bzw. einfach anschreiben und Nachfragen

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #4
    Hat die 12er GS nicht einen Stahlrahmen? Das sind doch keine Alurohre, oder?

    Wenn es ein Stahlrahmen ist, lässt der sich - ggf. unter Einwirkung von Wärme - richten und schweißen. Abbauen wird man ihn vom Rest des Motorrads allerdings wohl müssen. Also weißt du, was du in den langen Nächten des kommenden Winters zu machen hast.

    Ein Foto von mir zum Aufheitern gibts unten auch noch.

    CU
    Jonni
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild-090.jpg  

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #5
    der ist nicht aus Alu, wenn ich mich recht entsinne. Bei ebay gibts die alle Nase lang: r 1200 gs heckrahmen | eBay

    bei BMW kostet der ca. 2000 Euro

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #6
    meiner R1150R ist auch einer aufgefahren, Schaden über 1000.- nur der Rahmen.... ferroblau....

    In der Bucht einen gebrauchten gezogen 150.- €
    Stammschrauber hat ihn für 150.- € eingebaut ( und geflucht)

    Genauso würde ich das bei meiner GS machen....

    kannst Du nochfahren? - dann hast Du ja Zeit zum suchen
    ...

    neue Knochen sind da schon ein grösserer Posten

  7. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #7
    Der Heckrahmen ist Stahl. Such dir einen geschickten Schweisser, der schneidert das krumme Stück raus und setzt ein gerade Teil wieder ein. Etwas Lack drüber und fertig.

    Bei der normalen GS reissen dir die rahmenfesten Soziafussrasten beim kleinsten Rutscher den Rahmen schief. Der ADV Kofferträger hilft hier, der stützt noch mal die Fussrasten.

  8. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard

    #8
    Vielen Dank an alle!

    Zitat Zitat von AlpenoStrand Beitrag anzeigen
    Der Heckrahmen ist Stahl. Such dir einen geschickten Schweisser, der schneidert das krumme Stück raus und setzt ein gerade Teil wieder ein. Etwas Lack drüber und fertig.
    Jetzt bin ich überrascht - zwei BMW-Werkstätten sagten, der sei aus Alu. Egal - habe eine Schrauberwerkstatt hier in der Gegend gefunden und da bringe ich sie nun hin, wird schon wieder.

    Und ich weiß natürlich dass ich eigentlich nur froh sein sollte, dass mir im Grunde bis auf die paar Blessuren nichts passiert ist. Das Schlimmste ist der verletzte Stolz und der Gedanke wie ich nur so einen hirnrissigen Scheiß machen konnte, das geht mir gar nicht mehr aus dem Kopf. Was vielleicht auch ganz gut ist...

    In diesem Sinne, Udo

  9. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Udo Beitrag anzeigen


    Jetzt bin ich überrascht - zwei BMW-Werkstätten sagten, der sei aus Alu.
    Halt doch mal 'n Magnet ran. Gute Besserung für's Mopped!

  10. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard

    #10
    Abschließend zu diesem Thema, habe BMW Motorrad angeschrieben und prompt diese Antwort bekommen (selbstverständlich hatte ich Baujahr usw. genannt):

    Der Heckrahmen Ihrer BMW R 1200 GS besteht aus Stahl.

    Ihr habt also Recht und zwei BMW-Werkstätten irren, das ist doch ein Ding.

    Und als ich vor der Mail an BMW sagte, ich hätte aus dem Forum die Info, der Rahmen sei aus Stahl und nicht aus Alu, meinte man, dass in diesen Foren ja auch eine Menge Blödsinn erzählt würde...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. langer Winterschlaf....seit 2003...was nun?
    Von Alexausbremen im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 07:15
  2. Unfall - Lenker verbogen - was nun?
    Von Werwolf im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 22:13
  3. Wasser in TT Rider1 ,was nun ?
    Von Kuhrolli im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 17:35
  4. Bremse auf einmal weg ! Was nun ?
    Von jollypink im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 23:17
  5. Lagerschaden, was nun…
    Von marx im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 08:07