Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Herunterschalten R1200GS Adv tü 2013

Erstellt von ski-gerni, 14.11.2014, 23:03 Uhr · 42 Antworten · 4.221 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Probier es doch mal mit einem Gastoss beim Runterschalten ..vll hilft es. Oder einfach mal warten bis nach der Inspection .
    Hmmmm, was soll das bewirken??? Den Schaltklong überdecken???? Helfen tut dies, den Gang weich reinschieben ohne Gewalt, ohne Druck, ohne Vorspannen. Das sind sequenzielle Getriebe die flutschen so rein wenn der Fuß Gefühle hat

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #12
    Beim 10.000er Service wird aber turnusgemäß das Getriebeöl nicht gewechselt! Deshalb solltest Du es reklamieren, damit das G-Öl gewechselt wird; schaden tut's jedenfalls nicht.

  3. Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    435

    Standard

    #13
    Dem ist so, wird erst beim 20.000 km KD gewechselt ! Um sicher zugehen das Späne u.ä., die vielleicht übriggeblieben sind nicht die ersten 20.000 km ihr Unwesen treiben habe ich beim 10.000 km KD d. Getriebeöl auf den Tisch gestellt u. auch auf einen Wechsel bestanden ! Ob damit ein Krachen beim Runterschalten nicht nur kaschiert wird ohne d. eigentliche Problem zu beheben ?

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    28

    Standard

    #14
    Das Getriebeöl lasse ich auf jeden Fall wechseln. Bin mal gespannt, wie die Werkstatt dieses Phänomen erklärt. Da muss doch irgendetwas mit dem Getriebe nicht in Ordnung sein. An meinem Schaltverhalten kannst eigentlich nicht liegen. Ich belaste den Schalthebel vor dem Herunterschalten schon immer etwas vor, ziehe die Kupplung und schalte dann herunter. Bei meinen bisherigen R1200GS ging so der Gang sanft und weich rein, nur leider nicht bei dieser - hier geht der Gang nur unter Begleitung eines lauten Geräusches rein.
    schon komisch, zumal das Heraufschalten mir keine Probleme bereitet...

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von ski-gerni Beitrag anzeigen
    Das Getriebeöl lasse ich auf jeden Fall wechseln. Bin mal gespannt, wie die Werkstatt dieses Phänomen erklärt. Da muss doch irgendetwas mit dem Getriebe nicht in Ordnung sein. An meinem Schaltverhalten kannst eigentlich nicht liegen. Ich belaste den Schalthebel vor dem Herunterschalten schon immer etwas vor, ziehe die Kupplung und schalte dann herunter. Bei meinen bisherigen R1200GS ging so der Gang sanft und weich rein, nur leider nicht bei dieser - hier geht der Gang nur unter Begleitung eines lauten Geräusches rein.
    schon komisch, zumal das Heraufschalten mir keine Probleme bereitet...
    Es ist ja bekannt das man , wenn Mans kann zum Schalten gar keine Kupplung braucht Feelingsache eben
    beim Runterschalten geht das auch ,auch bekannt man gibt Gas und haut den Gang rein ,auch wieder Feelingssache , des halb schrieb ich
    Kupplung ziehen ,einen Gasstoss und schalten falls es dann nicht klappt ,ohne Geräusche liegt für mich definitiv ein Mangel vor ,die Kupplung trennt nicht 100% .

    jaja ich weiß , gibt wieder Spezielisten die sagen Blödsinn .... Ich schreibe ,wie ich es machen würde ..!

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    28

    Standard

    #16
    Ne, solche Schaltexperimente mache ich nicht, mein Motorrad hat eine Kupplung und ich benutze die dann auch ...
    Muss für mich einfach so funktionieren, wie's vorgesehen ist und auch in jeder Bedienungsanleitung steht - dann aber bitte auch ohne Lärm....

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #17
    schon klar Ski Gerni , ich mache das auch nicht ,ich weiß eben das es funktioniert wie ich es beschrieben habe , das Zitat ,deine Worte habe ich nur benutzt ,also nix gegen Dich ....!

  8. Registriert seit
    15.01.2010
    Beiträge
    339

    Standard

    #18
    Entweder trennt die Kupplung nicht ordentlich beim Schalten (aber dann wäre das ja auch beim Hochschalten ein Problem), oder das Getriebe hat eine Macke....
    Bin mal gespannt was die Werkstatt dazu sagt.

  9. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #19
    Nolimit hat recht! Da muß man etwas tricksen mit der Kupplung. Und wenn man das provozieren will, muß man nur noch etwas zögern mit dem Einlegen des niedrigeren Ganges. Dann kracht es und die Getriebeinnerein geraten kurzzeitig in so etwas wie Drehschwingungen. Kommt zum 1. Gang hin immer besonders gemein. Motorradgetriebe sind nun mal nicht synchronisiert.

    Was ich aber oft gemacht habe, ist folgendes:

    Das Gas etwas offen etwa so stehen lassen, so dass momentane Geschwindigkeit und der niedrigere Gang zueinander passen könnten. Gang gefühlvoll reindrücken und die Fuhre rollt sehr schön ohne Lastwechselreaktionen weiter.

  10. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    #20
    Also bei mir war nur das runterschalten etwas lauter, ist jetzt nach der 20.000 er Inspektion wech.
    Allerdings konnte ich das Geräusch beeinflussen, soll heißen wenn entweder zwischen auskuppeln und einlegen des Ganges zu viel Zeit verging (mit Kupplung rollen lassen) Schläge wie Sau.
    Bei schnellen Schaltvorgängen absolut Geräuschlos.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Alu-Koffer rechts und links inklusive Schlösser für die R1200GS ADV bis 2013
    Von ice-bear im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2014, 16:43
  2. Fußrasten HP2 o. R1200GS-Adv. an R1100GS
    Von MP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 09:38
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 10:32
  4. Neue R1200GS Adv, und nicht nur "Sonnenschein"!!
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 19:29
  5. Bilder, Bilder, Bilder: R1200GS ADV
    Von einstein im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 13:16