Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Herunterschalten R1200GS Adv tü 2013

Erstellt von ski-gerni, 14.11.2014, 23:03 Uhr · 42 Antworten · 4.214 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Hey Roter Oktober,

    Das kann man aber auch "netter" schreiben !

    Aber Zwischengas ist doch nicht ganz sinnlos: Denn durch das Zwischengas hat der Motor eine höhere (als Leerlauf-) Drehzahl und damit beim Einkuppeln kein so starkes Motorbremsmoment...

    Mehr bewirkt es aber auch wirklich nicht und auch nur wenn die Drehzahl beim einkuppeln immer noch hoch ist, was normalerweise nicht der Fall sein dürfte. Schalten mit mit Zwischengas ist beim Motorrad absolut überflüssig, da es nix, absolut nix bewirkt!

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.107

    Standard

    #32
    Jetzt wirds kompliziert , ist ja klar das wenn ich die Kupplung ziehe die Trennung zw Motor und Getriebe herstelle ,dazu ist die Kupplung da .

    aber wenn ich einen Gang eingelegt habe und das Fahrzeug ist in Bewegung werden die Umdrehungen von hinten nach vorne übertragen also ins Getriebe ,somit ist also die Umdrehung X im Getriebe ,der Motor geht in Richtung Standgas also gegen 1000 u/min ,lasse ich jetzt die Kupplung los ,Bremse ich die Führe ab , gebe ich einen Gasstoss so das die Umdrehung gegen X geht und lasse die Kupplung los habe ich eine Sanfte Verbindung zw. Motor und Getriebe .ist das Richtig ,oder sehe ich das falsch ...?

  3. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    572

    Standard

    #33
    Ist korrekt.
    Ich hab hier ein paarmal was von 'sanft' schalten gelesen. Macht Sinn, wenn man sein Getriebe nicht mag.
    Sequentielle Getriebe schaltet man nicht sanft!!

  4. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Bollo Beitrag anzeigen
    Sequentielle Getriebe schaltet man nicht sanft!!
    ...sondern mit Bedacht und Nachdruck: Fuß auf den Schalthebel und bewußt runterschalten = spüren, wie der Gang raus- und der kleinere reingeht!
    Schlampiges auf den Schalthebel hacken oder treten führt häufig zum "hängenbleiben zwischen den Gängen"!

    Das Getriebe meiner ADV wurde mal mit über 350.000 Km zur Analyse von GETRAG untersucht:

    400 000 Km mit ADV vom 27.03.07 bis zum 01.0812

    Gruß

    der Kurze

  5. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Mal nur so ein Gedanke:

    Zwischengas geben mit gezogener Kupplung hat überhaupt keinen Einfluß auf den Schaltvorgang! .... Weil die Motor-Drehzahl wegen der trennenden Kupplung gar nicht im Getriebe ankommt!
    Nicht ganz. Das gilt nur für eine vollständig getrennte Verbindung! Selbst im Falle der Trockenkupplung, ich denke über die schreiben wir hier, benötigt die Mitnehmerscheibe immer noch einen Moment, um sich von der Schwungscheibe abzurücken. Das geschieht z.B. durch feinsten Schlag der Scheibe oder auch der Schwungscheibe. Nicht vergessen sollten wir auch, dass die Nabe der Mitnehmerscheibe sich dazu auf der Getriebewelle geringfügig auf einer nicht geschmierten Keilverzahnung verschieben muß. So kann mEn durchaus noch ein gewisser Mitnahmeefekt auf die Getriebeeingangswelle ausgeübt werden. Ich erkläre so, dass das scheinbar unnötige Geben von Zwischengas doch dazu beiträgt, so machen Schaltvorgang Richtung "runter" allgemein reaktionsloser erfolgen läßt.

    Nebenbei: Ich denke, dass diese Diskussion ist ein Paradebeispiel für ein Forum ist, in dem man ordentlich miteinander diskutieren kann! Es kann gerne so weitergehen.

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.107

    Standard

    #36
    Hi Klaus , ok jetzt könnten wir noch Zeitliche Paralaxen und Massenträgheit Kaltes oder warmes Oel mit einbringen ,aber mal zurück zum Thema ,ich hoffe der TE klärt das auf .

    Ich tippe immer noch auf eine nicht vollständig korrekte Trennung der Kupplung .

    Schönen Sonntg noch ,mal sehen was rauskommt.!

  7. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #37
    Wahnsinn,36 Beiträge und noch keiner konnte sich zu der Aussage durchringen das die GS TÜ ein Getriebeproblem hat,hätte ich ne LC würde ich K.otzen.

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.107

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Wahnsinn,36 Beiträge und noch keiner konnte sich zu der Aussage durchringen das die GS TÜ ein Getriebeproblem hat,hätte ich ne LC würde ich K.otzen.

    Die TÜ und die LC haben nichts aber auch garnichts außer die Firma die sie baut und den Boxermotor miteinander zu tun die LC ist ein völlig Neukonstruiertes Motorrad.

  9. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #39
    Is eh klar,war ironisch...

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #40
    immer dieses lautstarke Gepolter wegen der Nutzlosigkeit von Gasstößen



 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Alu-Koffer rechts und links inklusive Schlösser für die R1200GS ADV bis 2013
    Von ice-bear im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2014, 16:43
  2. Fußrasten HP2 o. R1200GS-Adv. an R1100GS
    Von MP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 09:38
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 10:32
  4. Neue R1200GS Adv, und nicht nur "Sonnenschein"!!
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 19:29
  5. Bilder, Bilder, Bilder: R1200GS ADV
    Von einstein im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 13:16