Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 43 von 43

Herunterschalten R1200GS Adv tü 2013

Erstellt von ski-gerni, 14.11.2014, 23:03 Uhr · 42 Antworten · 4.224 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Jetzt wirds kompliziert , ist ja klar das wenn ich die Kupplung ziehe die Trennung zw Motor und Getriebe herstelle ,dazu ist die Kupplung da .

    aber wenn ich einen Gang eingelegt habe und das Fahrzeug ist in Bewegung werden die Umdrehungen von hinten nach vorne übertragen also ins Getriebe ,somit ist also die Umdrehung X im Getriebe ,der Motor geht in Richtung Standgas also gegen 1000 u/min ,lasse ich jetzt die Kupplung los ,Bremse ich die Führe ab , gebe ich einen Gasstoss so das die Umdrehung gegen X geht und lasse die Kupplung los habe ich eine Sanfte Verbindung zw. Motor und Getriebe .ist das Richtig ,oder sehe ich das falsch ...?
    Jetzt schreibst Du vom Einkuppeln vorher vom Gasstoß beim Schalten um die Getriebewellen in der Drehzahl aneinander anzupassen?? Was meinst Du denn genau???? Der Schaltklong entsteht beim Schalten wenn die Zahnräder in die nächste Schaltstufe geschoben werden und ineinander greifen und nicht beim Einkuppeln, das sind zwei paar verschiedene Schuhe.

    PS: Ob man eine alte GS mit Trockenkupplung und getrennt angeflanschten Getriebe fährt oder eine LC mit Nasskupplung und integrierten Getriebe fährt spielt für die Bauart des Getriebes keine Rolle, ein sequenzielles Getriebe ist es dann immer noch.

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.112

    Standard

    #42
    Hallo Roter Oktober ,habe zw. Mal Kfzmech gelernt aber um mit Dir ins Detail zu gehen reicht mein Wissen nicht aus ,sehr wahrscheinlich hast Du Recht und ich habe was dazugelernt , Danke hierfür ...!

  3. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Hallo Roter Oktober ,habe zw. Mal Kfzmech gelernt aber um mit Dir ins Detail zu gehen reicht mein Wissen nicht aus ,sehr wahrscheinlich hast Du Recht und ich habe was dazugelernt , Danke hierfür ...!
    Ja schön, aber was möchtest damit zum Ausdruck bringen??? Nicht synchronisierte Getriebe werden durch zweimaliges Kuppeln beim Raufschalten synchronisiert, beim Runterschalten kommt noch das Zwischengas hinzu. Diese Vorgehensweise verhindert einen ordentlichen Krach beim Schalten. Dies dürfte dir auch dein Lehrherr so erklärt haben. Bei Sequenziellen Getrieben ist ein Zwischengas erfolglos weil keine Getriebewellen drehzahlmäßig aneinander angepaßt werden müssen. Das ist nun mal so.

    So langsam komme ich dahinter was Du meinst, das könnte z.B. beim Runterschalten das erhöhen der Motordrehzahl sein damit das Antriebsrad nicht blockiert. Ok, dies ist aber Grundwissen und lernt jeder Fahrschüler. Dieses Gas geben vor dem Einkuppeln verhindert aber nicht diesen Schaltklong (der Schaltklong ist zu diesem Zeitpunkt schon erledigt, denn der Gang ist bereits eingelegt, was noch fehlt ist der Kraftschluss zwischen Motor und Getriebe) sondern nur das blockieren oder das unschöne Rupfen des angetriebenen Rades. Dieses Gasgeben hat also rein gar nix mit dem geräuschvollen Schaltklong zu schaffen.


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Suche Alu-Koffer rechts und links inklusive Schlösser für die R1200GS ADV bis 2013
    Von ice-bear im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2014, 16:43
  2. Fußrasten HP2 o. R1200GS-Adv. an R1100GS
    Von MP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 09:38
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 10:32
  4. Neue R1200GS Adv, und nicht nur "Sonnenschein"!!
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 19:29
  5. Bilder, Bilder, Bilder: R1200GS ADV
    Von einstein im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 13:16