Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Heulgeräusch bei GS Bj. 2007

Erstellt von TomTom-Biker, 10.01.2009, 13:20 Uhr · 58 Antworten · 10.116 Aufrufe

  1. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Kann man das nicht mal aufnehmen, wenn es doch so deutlich ist?
    Die Idee ist gut und das ist auch grundsätzlich machbar. Das aktuelle Problem ist, daß die Maschine derzeit eingemottet in der Garage steht. Ich gehöre halt zu den „Bemitleidenswerten“, die über den Winter nicht (mehr) fahren, da die Schäden durch das Streusalz in keinem Verhältnis zum Nutzen für die paar Tage stehen in denen man fahren kann. Ich hoffe, daß ich mit dieser Aussage jetzt keinen neuen Beitrag über den Nutzen von Saisonkennzeichen eröffne, mir geht es hier um die Heulgeräusche.

    Ich werde allerdings versuchen ab übernächster Woche –vorher geht es leider nicht- den Sound mal aufzunehmen und ihn ins Forum zu stellen. Vielleicht findet der eine oder andere sich dabei wieder. Dabei könnte ich auch gleich meinen Senf zum Anspringen bei Kälte und zum Klang des Originalschalldämpers mit dazu geben.

    Gruß

    Thomas

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #22
    Meine heult oder pfeift nicht. Wenn ich auch mal so 'ne Minute Motorgeraeusch aufnehme, vielleicht hoehrt man ja den Unterschied beim Vergleich. Welche Motordrehzahl empfiehlst Du? Fahren oder stehend?

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Meine heult oder pfeift nicht. Wenn ich auch mal so 'ne Minute Motorgeraeusch aufnehme, vielleicht hoehrt man ja den Unterschied beim Vergleich. Welche Motordrehzahl empfiehlst Du? Fahren oder stehend?
    Danke für die Hilfe, aber mach Dir keine unnötige Arbeit. Ich habe auch noch eine GS aus 2006, die ist absolut ruhig und ich weiß daher wie es normal zu sein hat. Auch die meiner Bekannten sind ruhig. Der üblicherweise vorhandene leichte Heul- oder Pfeifton bei geringem Gasgeben um Leerlaufdrehzahl herum betrachte ich als normal und wird von mir auch nicht bemängelt. Wie im übrigen auch alle anderen Geräusche, die scheinbar Boxer-spezifisch sind und dem ganzen die besondere Note verpassen. Das Heulen bei der 2007er ist jedoch deutlich zu hören und hält drehzahlsynchron bis etwa 3000-4000 U/min an. Wulli #15 sprach von nervig, was die Sache ziemlich gut beschreibt.

    Die Hinweise von WULLI #15 und BALU #18 haben mich bestätigt, daß ich mir das ganze nicht nur einbilde. Ich denke, daß die beiden als aktuelle oder ehemalige Leidensgenossen genau wissen wovon ich rede. Ich bin mir sicher, daß auch BMW diesen Mangel kennt. Eine diesbezügliche Aussage aus München #1 hatte ich ja schon erhalten (Paßtoleranz Lager Ausgleichswelle). Sollten es wirklich die Lager der Ausgleichswelle sein, so denke ich, daß der Aufwand selbige zu wechseln recht erheblich sein dürfte (Motor ausbauen, teilzerlegen usw.). Und das wird auch der Grund sein was die Sache bezüglich Gewährleistung nicht unbedingt einfach macht, zumal das Heulen keinen merklichen Einfluß auf die Gebrauchseigenschaften hat. Der Wiederverkaufswert wird wohl niedriger sein, also so gesehen doch ein Mangel.

  4. Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    578

    Standard

    #24
    Hallo

    Meine 2. wo ich dann neu bestellt habe heult auch bei ca 2300 Umdrehungen an dieser Maschine hat man dann Lager Keilriemen und Zahnräder getauscht nicht die geringste änderung.
    Ich gehe nun im März wieder zum Freundlichen und laß weiter nach einer Lösung suchen

    gruß wulli

  5. Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    563

    Standard Heulen

    #25
    Hallo an alle,

    seit gestern schaue ich mir gespannt dieses Thema an. Ich muß sagen, das passt.
    Ich fahre eine R 1200 GS Adventure Bj. 2007, Zulassung 2008.
    Die ersten 1000 KM ist mir das nicht aufgefallen. Aber nach der 1000er Inspektion, so glaube ich, ist mir dieser Pfeif oder auch ja man kann auch Heulton sagen aufgefallen.
    Dieser ist nur zu hören im Drehzahlbereich zwischen 2000 und ca. 3000.
    Da ich Innerorts ca. genau 50 bzw. 60 fahre, höre ich genau dann dieses Heulen. Meistens ist dann der 5 oder 6 Gang eingelegt. Genau kann ich es nicht mehr sagen. Das Motorrad steht abgemeldet in der Garage, so ist ein probieren zur Zeit ausgeschlossen. Aber meine frage wäre ob ich ebenfalls zum Händler fahren sollte um dieses zu Bemängeln?
    Ich habe jetzt 12000 KM drauf. Jetzt wird die 10000 er Inspektion sowie der Jahresservice gemacht. Da könnte man ja sowas mal ansprechen.

    Grüsse Helge

  6. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    seit gestern schaue ich mir gespannt dieses Thema an. Ich muß sagen, das passt.
    Ich fahre eine R 1200 GS Adventure Bj. 2007, Zulassung 2008.
    Die ersten 1000 KM ist mir das nicht aufgefallen. Aber nach der 1000er Inspektion, so glaube ich, ist mir dieser Pfeif oder auch ja man kann auch Heulton sagen aufgefallen.
    Dieser ist nur zu hören im Drehzahlbereich zwischen 2000 und ca. 3000.
    Da ich Innerorts ca. genau 50 bzw. 60 fahre, höre ich genau dann dieses Heulen. Meistens ist dann der 5 oder 6 Gang eingelegt. Genau kann ich es nicht mehr sagen. Das Motorrad steht abgemeldet in der Garage, so ist ein probieren zur Zeit ausgeschlossen. Aber meine frage wäre ob ich ebenfalls zum Händler fahren sollte um dieses zu Bemängeln?
    Ich habe jetzt 12000 KM drauf. Jetzt wird die 10000 er Inspektion sowie der Jahresservice gemacht. Da könnte man ja sowas mal ansprechen.

    Grüsse Helge
    Hallo Helge,

    kann sein, daß wir über das gleiche Phenomen reden, kann aber auch sein, daß es bei Dir was anderes ist. Ich werde das geräusch mal aufnehmen, hoffentlich ist es dann allerdings auch deutlich zu hören, denn je nach ...? ist es mehr oder weniger stark ausgeprägt. Schau mal so etwa in zwei Wochen wieder rein, ich hoffe, daß ich es bis dahin einstellen kann.

    Schon der Garantie oder Gewährleistung wegen solltest auf jeden Fall zum Händler gehen und darauf hinweisen, auch wenn er vielleicht keine Lösung parat hat oder Dir diese nicht nennen mag (darf).

    Wenn ich die bisherigen Beiträge richtig interpretiere scheint es ein Problem zu sein, daß so nur bei 2007er Modellen auftritt und hier scheinbar auch nur verereinzelt. Vielleicht wurden für einen bestimmten Loszeitraum Teile eines anderen Zulieferes verwendet, die sich im Nachhinein als doch nicht so toll erwiesen haben und anschließend wieder geändert wurden. Das hatten wir ja schon an anderer Stelle (z. B. Stichwort Ringantenne).

    Gruß
    Thomas

  7. Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    #27
    Das Pfeifen bei ca. 2.300 Umdrehungen haben alle R 1200 GS (Bj. 2007). Es kommt vom Ansaugtrakt links und entsteht nach Auskunft meines Händlers durch Resonanzen des einstömenden Benzins-/Luft-Gemisches.

    Sowohl meine, als auch die 1200 GS eines Bekannten, haben dieses "Pfeifen" bei der angegeben Drehzahl.

    Kannst du recht leicht prüfen, das Geräusch tritt in jedem Gang und natürlich auch im Leerlauf auf.

    Kein Grund zur Besorgnis also.

    Viele Grüsse

    Uwe

    Ich zitiere mich mal selbst, diesen Text habe ich letztes Jahr geschrieben, als es auch um dieses Thema ging.
    Nun schwanken ja in diesem Thread hier die Angaben bezüglich der Drehzahl beim Auftreten des Pfeifgeräusches doch recht stark.
    Ein im Drehzahlbereich von ca. 2300 Umdrehungen auftretendes Pfeifen (s.o.) ist jedenfalls konstruktionsbedingt und ein Ansauggeräusch. Richtig ist allerdings, dass es bei den einzelnen GS 1200 Bj. 2007 mal etwas lauter, mal etwas leiser ist. Ich habe aber wirklich noch keine Mascine ohne dieses "Pfeifen" gehört (Bj. 2007).

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #28
    Hi,
    falls es ein Strömungsgeräusch ist, müsste es sich zumindest verändern wenn man den Ansaugschnorchel mal entfernt. Wär einen Versuch wert.
    Anderenfalls würde ich mal noch die Riemenabdeckung vorne entfernen. Ist auch kein act (bei einem Bekannten von mir war es die Ursache).
    Meie Vermutung geht dahin, das falls es nur in einem bestimmten Drehzahlbereich ist, muß es Schwingungsgeräusch sein. Dieses wiederum kann man mit etwas Aufwand durch an-abbauen einiger Plastikteile eigentlich irgendwann mal eingrenzen. Zeitaufwändig aber machbar.
    Viel Spaß beim suchen.

    Gruß Jürgen

  9. Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    13

    Böse Motorheulen

    #29
    Als ich meine 1200GS Mod 2007 das erste Mal auf dem Hof des BMW Haendler
    hoerte, fiel mir dieses Geräusch sofort auf.
    Es ist ein dumpfes tiefes Heulen aus dem vorderen Bereich des Motors.
    Man hoert es ab 2200 U/min bis 3000 U/min . Das ist besonders stoerend, waehrend man mit 40 50 km/h durch eine Ortschaft entspannt cruisen will.
    Dieses Geräusch, wie noch so einige an der Q, verdirbt mir den Spass mit dem
    Vehikel. Ich fahre seit 20 Jahren Honda erstmals mit aufgedrehten MP3 Player, damit ich Freude am Fahren teilweise erleben kann.

  10. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von chronos Beitrag anzeigen
    Das Pfeifen bei ca. 2.300 Umdrehungen haben alle R 1200 GS (Bj. 2007). Es kommt vom Ansaugtrakt links und entsteht nach Auskunft meines Händlers durch Resonanzen des einstömenden Benzins-/Luft-Gemisches.

    Sowohl meine, als auch die 1200 GS eines Bekannten, haben dieses "Pfeifen" bei der angegeben Drehzahl.

    Kannst du recht leicht prüfen, das Geräusch tritt in jedem Gang und natürlich auch im Leerlauf auf.

    Kein Grund zur Besorgnis also.

    Viele Grüsse

    Uwe

    Ich zitiere mich mal selbst, diesen Text habe ich letztes Jahr geschrieben, als es auch um dieses Thema ging.
    Nun schwanken ja in diesem Thread hier die Angaben bezüglich der Drehzahl beim Auftreten des Pfeifgeräusches doch recht stark.
    Ein im Drehzahlbereich von ca. 2300 Umdrehungen auftretendes Pfeifen (s.o.) ist jedenfalls konstruktionsbedingt und ein Ansauggeräusch. Richtig ist allerdings, dass es bei den einzelnen GS 1200 Bj. 2007 mal etwas lauter, mal etwas leiser ist. Ich habe aber wirklich noch keine Mascine ohne dieses "Pfeifen" gehört (Bj. 2007).
    Hallo Uwe,
    Deinen Artikel vom letzten Jahr hatte ich bereits gelesen. Und ich hatte natürlich auch in diese Richtung nachgedacht. Zwei Gründe , auch wenn diese scherlich keinen Beweis darstellen, habe mich allerdings davon abgebracht.

    1. Warum höre ich immer nur von 07er-Modellen, die ähnliche Geräusche von sich geben. Meine 06er ist absolut ruhig. Auch die 08er vom meinem Bekannten ebenso. Und auch viele andere die ich mir verständlicherweise nun genauer anhöre. Und wenn das Resonazschwingungen sind, warum bei der einen und bei der anderen nicht. Das Ansaugsystem ist doch wohl bei allen gleich, somit auch die Luftsäule, die in Resonanz geraten soll. Und welche Toleranzen sollen hier wirksam sein, damit es bei der einen Resonanz gerade auftritt und bei der anderen nicht.
    Nebenbei bemerkt ist der Begriff Resonanz in der Technik ein gerne verwendetes Alheilmittel Dinge zu erklären für man keine plausible Erklärung parat hat. Da ich selbst Techniker bin, wenn auch in anderen Disziplinen, höre ich diese Begründung immer wieder. Alles schweigt dann erfurchtsvoll und keiner widerspricht. Im konkreten Fall (BMW) bedeutet dies, daß man da eh nichts gegen machen kann und alles ganz normal sei. Das geht nicht gegen Dich, sondern gegen die Aussage Deines Händlers. Woher weiß er das eigentlich? Beinhaltet seine Ausbildung auch das dynamische Strömungsverhalten von Gasen oder gibt er nur eine Aussage weiter, die ihm von der Entwicklungsabteilung von BMW mitgeteilt wurde? Dann würde ich das möglicherweise als Begründung zähneknirschend akzeptieren.

    2. Ich habe ja bereits eine Antwort vom technischen Service von BMW erhalten (Lager Ausgleichswelle). Ob diese stimmt kann ich allerdings nicht beurteilen, deswegen auch meine Anfrage, in der Hoffnung das bei jemanden das schon mal behoben wurde und wenn ja, dann natürlich die Frage wie. BMW hätte mir ja auch die Begründung mit dem Ansaugtrakt geben können, dann wäre das ein Systemfehler gewesen an dem man sowieso nichts ändern kann, außer daß man demnächst doch mal genauer hinschaut was man kauft. Seine Begründung ging in Richtung Fertigungstoleranzen. Und das ist meines Erachtens zu beheben, auch wenn die vermutlich nicht ganz einfach ist. Für mich ist das derzeit die plausibelste Erklärung, auch wenn ich mir eine einfachere Lösung wünschen würde.

    Hast Du oder irgendjemand der das liest irgendwelche Infos darüber, daß das Ansaugsystem an der GS bis 2007 zwischenzeitlich mal geändert wurde?

    An alle:
    Um auszuschließen, daß es am Zahnrippenriemen oder an der Lichtmaschinen liegt. Kann man die Maschine auch ohne Zahnriemen laufen lassen ohne daß hier irgendwas beschädigt wird? Ich weiß nicht was da alles sonst noch dran hängt.

    Danke für eure Antworten.

    Gruß
    Thomas


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Heulgeräusch" bei den ersten Kupplungsvorgängen
    Von brokerdirk im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 18:46
  2. 7.6.2007 - 10.6.2007: Tiroler Alpenglühn
    Von DarkTuareg im Forum Events
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 19:38
  3. HP2 2007 ?
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 09:31
  4. Gs 2007
    Von Lester Burnham im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.08.2006, 16:20
  5. BMW HP1 für 2007?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 12:02