Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Heute Probefahrt GSA 08

Erstellt von Placebo, 29.01.2008, 21:06 Uhr · 33 Antworten · 5.026 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #11
    Gute Jungs kommen in den Himmel, böse Jungs kommen überall hin!

  2. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    118

    Standard

    #12
    sorry, dass hat nix mit gut und böse zu tun ... schon eher mit "dummheit"

    würde dich gerne erleben wenn jemand DEINE heilige kuh mit 100km am tacho auf 200 km/h treibt

    sei mir nicht böse ich persönlich find es einfach unter aller kritik

    wünsch dir aber weiterhin gutes "hinkommen" mit oder ohne hirn

    lg aus wien

  3. Freiburger Gast

    Daumen runter

    #13
    Da hat der faridelk nicht ganz unrecht. Genau aus diesem Grund lasse ich die Hände von Vorführern, speziell wenn das Modell gerade herausgekommen ist. Es wird immer so Helden geben, denen das egal ist, das der Motor noch nicht gescheit eingefahren ist.

    Bei den heutigen Motoren ist es zwar nicht mehr so tragisch, trotzdem, gut ist was anderes.

  4. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von faridelk Beitrag anzeigen
    wünsch dir aber weiterhin gutes "hinkommen" mit oder ohne hirn lg aus wien

    Wenn ein Händler dem Kunden, der bereit ist 15.000 EUR und mehr für eine neue Maschine hinzulegen, eine nagelneue Maschine hinstellt ohne auf Einfahrvorschriften hinzuweisen, dann ist das Fehlverhalten nicht beim Kunden zu suchen. Würde er mich dazu auffordern und mir keine bereits eingefahrene Maschine zur Verfügung stellen können, dann besuche ich den Händler der das kann. Was nützt eine Probefahrt bis max. 4000 U/min.?
    Spielen wir das Spielchen weiter:
    Angenommen du fährst die Maschine bis max. 4000 U/min. zur Probe.
    Kaufst sie und bezahlst 15.000 EUR.
    Nach der Einfahrzeit bemerkst du ein riesen Leistungsloch zwischen 5 – 6000 U/min., oder ungewöhnliche Geräusche bei 6000, oder oder oder ........
    Umstände also, hättest du sie vorher gewusst, die dich vom Kauf abgehalten hätten.
    Du reklamiertst.
    Der Händler sagt: das ist völlig normal bei dem Modell. Haben sie nicht eine Probefahrt gemacht?

    LG aus Dachau

  5. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    #15
    Was machts für 'n Unterschied ob du bei 100 oder bei 1000km mal den Hahn aufmachst? Richtig ....keinen! Einfahren ist ein Relikt aus früheren Jahren in denen die Bearbeitungstoleranzen und Oberflächen teils recht abenteuerlich waren, heutzutage prinzipiell nicht mehr notwendig.
    Wär ähnlich wenn ne Firma ein Fräszentrum für ne viertel Million kauft mit der Auflage die ersten 100Std. bitte nur mit 25% Last fahren und Spindeldrehzal maximal 40% ....ricjhtig ....auch das ein Relikt vergangener Tage.

    Aber mir solls recht sein ...meine nächste Vorführmaschine ist sicherlich wieder ein klasse Schnäppchen

    Gruß
    Dieter

  6. Chefe Gast

    Standard

    #16
    Eigentlich haben da doch alle ein bisschen Recht und um den Diskussionen zu entgehen fährt mein die neuen Kühe selber "ein". Seine Mechaniker und Verkäufer fahren die ersten paar 100 km (und des hat's ja glei) damit rum, wissen dann, von was sie schwätzen und zum Probefahren gibt's eine angewärmte Q...
    Würde ich sie dann mit etwa 5000 km kaufen (hab' ich so gemacht), bekomme ich sie ölgewechselt, neu eingestellt, blitzblank und zu einem akzeptablen Preis - ist doch auch was...

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    Was nützt eine Probefahrt bis max. 4000 U/min.?
    Exakt, daher finde ich die Kritik an Placebos Verhalten auch mehr als deplatziert. Ich bin den r12GS Vorführer auch mit 400 km auf dem Tacho ausgefahren. Und hätte ich es nicht getan, hätte es der nächste getan. So what? Zudem reden wir nicht von einem rohen Ei oder einem Liebhaberstück sondern einem Großserienprodukt bei betriebswarmem Motor.

    Wer ´ne Vorführmaschine kauft, um ein paar Euro zu sparen, muss wissen was er tut. Aber wenn ich höre, wie Neufahrzeuge auf dem Werksgelände bewegt werden oder wie neue Motoren direkt nach dem Zusammenbau auf Nenndrehzahl getrieben werden, halte ich die Diskussion hier für etwas naiv, sorry.

  8. marvin59 Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Wer ´ne Vorführmaschine kauft, um ein paar Euro zu sparen, muss wissen was er tut. Aber wenn ich höre, wie Neufahrzeuge auf dem Werksgelände bewegt werden oder wie neue Motoren direkt nach dem Zusammenbau auf Nenndrehzahl getrieben werden, halte ich die Diskussion hier für etwas naiv, sorry.
    hallo leute,

    wenn neuwagenkäufer wüssten wie es auf einem motoren-oder rollenprüfstand und auf dem weg zum parkplatz zugeht, würde er sich auch nicht mehr um die einfahrvorschriften kümmern. da wird schon mal der motor, bei dem gerade die letzte schraube festgezogen wurde, auf volle drehzahl gebracht.

    gruss

  9. Chefe Gast

    Standard

    #19
    Wohl wahr, probefahren heißt eben Probe fahren, weil man die Karre ausprobieren will. Dabei soll auch jeder so fahren können, wie er es später ja auch tun würde - das kann unter Umständen zu dem Zustand führen, in dem die HP2 des Boss vom jetzt ist: Geländekärren werden im Gelände getestet und dass nicht alle Kunden Cross-Profis sind, sieht man ihr deutlich an...
    Mein ist zwar ziemlich schmerzfrei, was die Behandlung seiner Kühe durch die Kundschaft angeht, aber eben nach dem sich die Schrauber von der ordnungsgemäßen Funktion aller Kuh-Teile überzeugt haben. Sie nehmen die Einfahrkontrolle wörtlich.
    Hab' übrigens auch lange nicht gewusst, dass - ähnlich wie bei den Fahrrädern - eine neue Q in mehreren Kartons beim ankommt und noch einiges drangebastelt werden muss, bevor sie zum Leben erwacht

  10. Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    76

    Standard Probefahrt??

    #20
    Es warf aber keine "Probefahrt", sondern ein Leihfahrzeug während der KD-Zeit. Wäre eine "Probefahrt" zum Testen des Moppeds verabredet worden, hätte er sich sicherlich beschwert nicht die R1200R bekommen zu haben...


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probefahrt TÜ
    Von Baumbart im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 08:42
  2. Probefahrt mit der MM
    Von Boxer-Olli im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 08:40
  3. Probefahrt mit der GS?
    Von camelopardario im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 11:07
  4. Probefahrt
    Von Oxygen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 17:41
  5. Probefahrt
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 15:00