Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 84

Hilfe Motorschaden bei 25 000km !!

Erstellt von Hondi1100, 18.08.2013, 20:52 Uhr · 83 Antworten · 26.930 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    165

    Standard

    #11
    Ist dann der Schaden nur am rechten Zylinder oder wird der Linke in Mitleidenschaft gezogen?
    Meine Maschine steht zwischenzeitlich beim Händler. Der macht die die Tage mal auf und sieht erst
    mal nach wie schlimm es ist.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Fralind hat es doch gut beschrieben. Kann sein, muss aber nicht. Lies genau was er so schön lang aufgelistet hat.
    Er kann nicht Hellsehen.

  3. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #13
    Hi Frank (fralind)

    Liegt die Ursache auch an etwas zu strammen Ventilspiel, wenn das Auslassventil abbricht? Oder wirklich nur an (zu) magerem Gemisch? Welche Baujahre sind besonders gefährdet?

    Gruß

    der Kurze

  4. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #14
    Ein zu gering eingestelltes Spiel kann auch eine Ursache für einen Ventilschaden sein, dann jedoch würde der Schaden am Ventilsitz sein, sprich ein Verbranntes Ventil am Sitz.

    die Ventilabrisse entstehen durch die die zweigeteilten Ausslass Ventile
    (altes Verfahren) BMW Motorrad Natruim Ventile
    Es wird separat je in Ventilkopf und -schaft gebohrt und anschließend werden beide Teile, nach dem Natrium eingefüllt wurde, Rohr-an-Rohr miteinander verschweißt.


    (neues Verfahren)
    Vom Ventilkopf aus wird in den Schaft gebohrt. Damit entfällt die Schweißnaht auf dem Ventilschaft -/ Kopf. Nachdem das Natrium dann eingefüllt wurde wird die Bohröffnung mit einer Laserschweißnaht verschlossen
    und einem zu großen Spiel in den Ventilführungen.

    Es betrifft alle OHV Moteren Querbeet.


    Bei den DOHC Modellen tritt das nicht mehr auf, dort schmeltzen die Kolben an den Ausslass Stegen weg.






  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    die Ventilabrisse entstehen durch die die zweigeteilten Ausslass Ventile
    und einem zu großen Spiel in den Ventilführungen.
    Es betrifft alle OHV Moteren Querbeet.
    Wenn dem so ist dann sollte das Problem bei BMW entsprechend bekannt sein und die Chancen auf Kulanz deutlich erhöhen, es handelt sich hierbei schließlich um einen Produktions- bzw. Materialfehler.

    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Bei den DOHC Modellen tritt das nicht mehr auf, dort schmelzen die Kolben an den Ausslass Stegen weg.
    OT: Ob das nun die bessere Lösung ist!? /OT

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #16
    BMW R 1200 GS Stellungnahme zum Dauertest: TOURENFAHRER ONLINE

    Woher soll der Fremdkörper gekommen sein und was war es.

    Merke, dieser Satz ist Standart:

    So etwas hatten wir noch nie

    (Keine Ventilabrisse, keine Schäden an HAGs, keine Getriebschäden, keine Schäden an den Radsternen, keine Schäden an den Dämpfern)

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #17
    Unterschiedliche Wandstärke an Ventilschaft- und Ventiltellerseite in der Vorfertigung, und schon ist man soweit.
    Der Schaft verformt sich, sprich er wird krumm, schleift die Ventilführung aus und Späne gelangen zwischen NW und Ventil.
    Irgendwann ist die Reibung zu groß, das Ventil bleibt (zeitweise) hängen, und der Kolben schlägt darauf (dann wäre es aber verbogen).
    Eher wahrscheinlich: es schließt nicht immer rechtzeitig, kann die Hitze nicht mehr an den Sitz abführen, längt sich immer weiter und reißt nahe der Schweißnaht. Bumm, und es fliegt munter durch den Brennraum. Ende, aus.

    Nur eine Möglichkeit, bzw. zwei. Es gibt noch mehrere Szenarien die zu einem solchen Schaden führen können.
    Aber sei es wie es will, der TE täte gut daran einen Kulanzantrag zu stellen, bei Bedarf einen Brief an BMW zu senden sofern in erster Instanz keine Einigung erzielt wird. Je nachdem wie die Schadensdiagnose ausfällt handelt es sich um einen ursprünglichen Fehler bei der Produktion (bzw. an der Konstruktion) und dann sollte der Hersteller in weiten Teilen auch dafür geradestehen.

  8. Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    165

    Standard

    #18
    Hallo,
    ich warte bisher immer noch auf die Antwort von meiner BMW Werkstatt. Aber mit viel entgegenkommen rechne ich nicht, eher mit einem riesen Schaden im hohen Eurobereich. Ärgerlich ist das ich die BMW eh im Herbst verkaufen wollte. Meine Überlegung ist jetzt günstig einen Austauschmotor zu besorgen (kosten in ebay so 1300,- Euro) und diese dann zu verkaufen.

    Wieviel kostet so ein Einbau eines Austauschmotors?

    Kennt jemand wen der das im Raum Nürnberg (komme aus 91781 WEißenburg) übern Winter machen kann?

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #19
    Du wolltest sie ernsthaft im September verkaufen? Dann hätte ich erst Kulanzantrag gestellt und wenn dieser abgelehnt wird die Maschine als defekt ins Netz gestellt (Zeitwert -1200...1500€), die restliche Saison sausen lassen und mir nächstes Frühjahr eine neue geholt. Kein Gedaddel mit dem Freundlichen, kein Wertverlust über den Winter und auch kein Moped das die Garage blockiert.
    Die Rechnung von der Zerlegeaktion hättest du dir schon mal sparen können.
    Das Bike ist gefundenes Fressen für Selbstschrauber die ein Winterprojekt suchen.

  10. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #20
    Wenn du meinen Beitrag auch nur etwas aufmerksam gelesen hast, kommt dich eine Reparatur mit gebrauchten Teilen rund 1000 €.

    Einen Motor tauschen (Arbeitsaufwand) kostet das schon mindestens, ohne den Motor.

    Den tauscht man nur wenn die KW defekt ist.

    Hier mal ein Beispiel wie das aussieht.



 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Motorschaden ?
    Von reiselust im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 20:46
  2. BITTE UM HILFE: leider doch MOTORSCHADEN bei meiner MONSTER-Q
    Von M-Q-TREIBER-67 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 18:37
  3. Biete Sonstiges GS mit Motorschaden
    Von mans100 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 19:29
  4. Kapitaler Motorschaden nach 85'000km...
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 16:39
  5. Motorschaden
    Von Meister Lampe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 09:52