Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Hinterachsantrieb

Erstellt von Smile, 28.08.2009, 18:21 Uhr · 18 Antworten · 2.420 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    Das Öl hat sich dann wohl schlagartig während der Fahrt verabschiedet?

    .
    Nein ich denke zuerst war Spiel, dann tropfte Oel aus der Kardanöffnung
    danach bin ich nicht mehr weiter gefahren.

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    Hallo,

    schätze die ganze Aktion ist mehr eine Vorsichtsmassnahme, Maschinen mit hohen Laufleistungen gabs auch schon früher, denn wenn es
    in der Breite forcierten Verschleiss mit den Zahnrädern gegeben hätte, wäre die Aktion doch schon viel früher gestartet worden.
    Das Ding kocht schon ne ganze Weile. Ursprünglich war für die 12er eine 'ewige Füllung' vorgesehen, stw. wartungfreier Kardan' , dann sind ihnen 05 die ersten um die Ohren geflogen, dann hieß es Produktionsreste, bei der 1.000er Insp wird 1x das Kardanöl gewechselt. Und seit 08 wird alle 20.000 km gewechselt. Und während der ganzen Zeit sind immer mal wieder Endantriebe mit geringer Laufleistung (weiß von dreien die bei weniger als 50.000 abgeraucht sind) geplatzt. Also: besser der Kunde zahlt den Ölwechsel als BMW zahlt HAG auf Garantie.

  3. Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    77

    Standard

    #13
    Bei den neuen Modellen ist doch auch ein Ablauf nach unten ?
    Zumindest war es bei meinem Austausch Endantrieb an der 2006er und jetzt bei der 2009er auch.

    Gruß
    Fly

  4. Registriert seit
    15.08.2008
    Beiträge
    181

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Mr-Fly Beitrag anzeigen
    Bei den neuen Modellen ist doch auch ein Ablauf nach unten ?
    Zumindest war es bei meinem Austausch Endantrieb an der 2006er und jetzt bei der 2009er auch.

    Gruß
    Fly
    Japp - ist er!

    Und der Ölwechsel im Endantrieb kostet ja auch ein Vermögen

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Das Ding kocht schon ne ganze Weile. Ursprünglich war für die 12er eine 'ewige Füllung' vorgesehen, stw. wartungfreier Kardan' , dann sind ihnen 05 die ersten um die Ohren geflogen..
    .

    Nun ein wartungsfreier Kardan ist schon ne tolle Sache - aber mal im Ernst die
    ersten Ausfälle hab ich bewust mitbekommen, wenn ich recht entsinne war der Grund Montageprobleme (Verpressung), auf einen Teilbereich der Seriennummern bezogen. Die wurden auch kulant getauscht. Bin nicht sicher aber das mit dem Schlagspiel ist aktuell in einigen Fällen wohl immer noch existent oder kann bei hohen Laufleistungen immer mal wieder passieren.

    Es kommt ja auf die individuelle Beanspruchung an wegen des Verschleisses. Und die Triebwerksleistung wurde nicht unerheblich gesteigert.
    Aber die kompakte Bauweise des Umlenkgetriebes ist schon sehr mutig, finde ich und darin mögen auch einige der Probleme begründet sein.

    Aber heute werden wie selbstverständlich höhere Standzeiten erwartet, oder insgesamt mehr Perfektionismus, während bei den alten Zweiventilern notwendige Überholungen in diesem
    Sektor doch auch an der Tagesordnung waren.


    Gruss aus Köln




    .

  6. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    160

    Standard

    #16
    Hallo zusammen

    ich habe gestern bei meiner Dicken das Öl im Hinterachsgetriebe und im Getriebe gewechselt, geht ja gut wenn man eine Ablasschraube hat, eine Frage habe ich mir gestellt, am Getrieb ist die Öl einfüllschraube mit einem Magnet versehen und die Ablasschraube nicht was Rauchen die bei BMW für Kräuter das man sowas macht?

    Gruß Simon

  7. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von rabanser81 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    ich habe gestern bei meiner Dicken das Öl im Hinterachsgetriebe und im Getriebe gewechselt, geht ja gut wenn man eine Ablasschraube hat, eine Frage habe ich mir gestellt, am Getrieb ist die Öl einfüllschraube mit einem Magnet versehen und die Ablasschraube nicht was Rauchen die bei BMW für Kräuter das man sowas macht?

    Gruß Simon
    .

    Kräuter wohl weniger aber dafür sind die bestimmt mit allen Wassern gewaschen...

    Wenn man die einfach gegeneinander austauscht, dann stimmts doch wieder, oder ?


    Gruss aus Köln



    .

  8. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    160

    Standard

    #18
    Hallo zusammen

    gegeneinander austauschen wäre das richtige aber die gehören schon da hin wo sie jetzt sind, kann mir das einer erklären? Am Hinterachsgtriebe ist es richtig, Magnet an der Ablasschraube. Was mich auch nervt, an 4 Schrauben braucht man 3 verschiedene Werkzeuge, Torx, Inbus,und Sechskannt, also ich weis ja auch nicht ob sich da einer was dabei gedacht hat

    Gruß Simon

  9. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von rabanser81 Beitrag anzeigen
    ...also ich weis ja auch nicht ob sich da einer was dabei gedacht hat

    Gruß Simon
    .

    Möglicherweise ist dies ja die konsequente Umsetzung der Bezeichnung MÜ.


    Gruss aus Köln




    .


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Detailfragen Wechsel Wellendichtring Hinterachsantrieb
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 11:31
  2. Hinterachsantrieb
    Von 1200erter-GSler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 12:16
  3. Hinterachsantrieb
    Von raketenjupp im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 18:36
  4. Hinterachsantrieb sifft
    Von Dubliner im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 20:43