Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Hintere Bremsscheibe hinüber

Erstellt von RichardO, 07.06.2009, 18:51 Uhr · 31 Antworten · 3.540 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #21
    Hmmm,
    ich fahre das ganze Jahr über - nass, salzig, im Gelände - und bekanntermaßen bin ich auch kein so begeisterter Moped-Putzer. Soll heißen, meine Bremsen nudeln öfter mal erst den Dreck von der Scheibe, bevor sie zupacken können...

    Meine hintere Scheibe habe ich bei 90.000km gewechselt, es waren zu viele Riefen drin - da bin ich mal etwas spät mit Belägewechseln dran gewesen

    Rein von der Standzeit der Scheibe könnte sie immer noch drin sein (jetzt knapp 100.000km) und etwa alle 15.000 km sind die Beläge fällig.

    Vielleicht liegt's am Bremsverhalten, viele der Mit-Verkehrsteilnehmer (egal ob Fahrrad, Auto oder Moped) bremsen eher verhalten, dafür lang - ich bin mehr für kurz aber kräftig.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Frage Wo ist die sachliche Begründung zu deiner Behauptung

    #22
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    schön für BMW dass sie so treue Fans haben.
    ICH bleibe dabei das die hintere Bremse fehlkonstruiert / unterdimensioniert ist. Nicht zuletzt weil die vordere sehr gut funktioniert, bei meiner 05er (mit BKV) haben vorne die Beläge knapp 50.000 km gehalten (hinten war da schon der 4. Satz drin) und die Scheibe war noch für etliche km gut während die hintere fast durchsichtig war.
    Moin Hartmut,

    ich bin ja lernfähig. Erklär mir doch bitte was an der Bremse eine Fehlkonstruktion ist, Du wirst ja wissen warum das schreibst. Damit könnte BMW das Problem abstellen und uns allen ist geholfen. Aber bitte vernünftig den Grund erklären und die technische Abhilfe. Und schreib bitte nicht nur, die Bremse ist unterdimensioniert.

    Meine Antwort bezog auf alle Fabrikate und nicht allein auf BMW Steht da auch so. Bin trotzdem BMW Fan, sonst würde ich was anderes fahren, oder nich oder wie oder was????

  3. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    382

    Standard

    #23
    Vielleicht liegt's am Bremsverhalten, viele der Mit-Verkehrsteilnehmer (egal ob Fahrrad, Auto oder Moped) bremsen eher verhalten, dafür lang - ich bin mehr für kurz aber kräftig.
    Chefe hat Recht. Da liegt der Casus Knacktus.

    vorsichtig genug, ist aber trotzdem falsch, den Quatsch (entschuldigung, ich bin nicht so vorsichtig) wollen viele Händler ihren Kunden auch einreden - die hintere Bremse ist unterdimensioniert, Beläge und Scheiben haben grottenschlechte Haltbarkeit.
    und Baumgart hat Unrecht.

    und länger schnell fährt weil er später bremst hat auch einen erhöhten Verschleiß.
    stimmt hier so auch nicht Andreas

    Durch die Funktion des Integralbremssystems ist bei den Leicht- und Dauerbremsern eben der Verschleiß wesentlich höher. Bei jedem auch noch so leichten Bremsen werden immer erst die hinteren Beläge angelegt. Die, die wie Chefe, eher kurz und hart bremsen, haben damit eine viel bessere Verzögerung und da sie einfach nicht so oft "uneffektiv" bremsen halten auch die Beläge hinten und die Scheibe länger.

    Also sollten die, die einen sehr hohen Verschleiß hinten haben, sich Gedanken über ihr Bremsverhalten machen. Versuche meines auch immer weiter zu verbessern.

    Die 12er hat man modernisiert, nur halt die hintere Bremse vergessen.
    Stimmt so auch nicht. Es ist ein modernes Integralbremssystem mit Bremsleistungen, die in jedem Test super abschneiden. Allerdings bremsen die Tester auch richtig oder gar nicht.
    Man muß sich halt ein wenig drauf einstellen. Wie beim ABS auch. Da mußte man sich, egal ob Dose oder Motorrad, auch umstellen. Hier hat nur der die optimale Wirkung, der richtig bremsen und wirklich voll reintreten kann.

    (70 Oiro für einen Satz Bremsbeläge hinten )
    da hast Du unbestritten Recht.
    Aber die kann man ja auch im Zubehörhandel kaufen.

    Gruß
    Kai

  4. ulixem Gast

    Standard

    #24
    Das mit dem kurzen Heftigbremsen kann ich hier leider nicht praktizieren. Alles voller Dosenopis im A-Klasse Benz.

    Habe mir mal Bremsenreiniger gegönnt, da ich bisher nur bei Regen geputzt habe.

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #25
    Durch die Funktion des Integralbremssystems ist bei den Leicht- und Dauerbremsern eben der Verschleiß wesentlich höher. Bei jedem auch noch so leichten Bremsen werden immer erst die hinteren Beläge angelegt. Die, die wie Chefe, eher kurz und hart bremsen, haben damit eine viel bessere Verzögerung und da sie einfach nicht so oft "uneffektiv" bremsen halten auch die Beläge hinten und die Scheibe länger.

    Also sollten die, die einen sehr hohen Verschleiß hinten haben, sich Gedanken über ihr Bremsverhalten machen. Versuche meines auch immer weiter zu verbessern.
    Aber dann erklär' mir doch mal, warum der Belagverschleiß hinten deutlich zurückgegangen ist bzw. die Beläge offenbar erheblich länger halten (der aktuelle ist über 20.000 km drin) seit ich viel mit Sozia fahre, also eben NICHT mehr hart bis digital bremse (ich war immer einer von den Bösen ABS-Ausnutzern) sondern wann immer möglich sanft verzögere. Zuzdem nimmt das Hinterrad jetzt natürlich deutlich mehr Bremslast auf.
    Irgendwie passt Deine Theorie nicht. Bin vorher 60.000 km alleine gefahren, hintere Bremsbeläge immer so zwischen 12 und 16.000 km.

    Das das Gesamtsystem recht nett ist habe ich nicht bestritten, die hintere Bremse passt da aber nicht rein.

  6. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    382

    Standard

    #26
    Hallo Hartmut,

    Aber dann erklär' mir doch mal, warum der Belagverschleiß hinten deutlich zurückgegangen ist bzw. die Beläge offenbar erheblich länger halten (der aktuelle ist über 20.000 km drin) seit ich viel mit Sozia fahre, also eben NICHT mehr hart bis digital bremse (ich war immer einer von den Bösen ABS-Ausnutzern) sondern wann immer möglich sanft verzögere
    Kann ich Dir leider nicht sagen. Vielleicht hast Du Deinen Fahrstil mit Sozia eben so extrem Sozia- und Bremsenfreundlich umgestellt.

    (der aktuelle ist über 20.000 km drin)
    warum beschwerst Du Dich dann eigentlich???

    ich war immer einer von den Bösen ABS-Ausnutzern
    So einen wollte ich immer schon mal kennen lernen. Sorry, nimm es mir nicht übel, konnte nicht anders.

    Es ist jedoch so, dass das System vom Ablauf her so funktioniert wie ich es beschrieben habe. Und schau Dir die km Leistung von Chefe an. Es ist, dass kam auch in anderen Diskussionen zu dem Thema immer wieder heraus, ganz maßgeblich wie der einzelne bremst.

    Diese Problematik wurde übrigens auch schon in anderen Foren reichlich diskutiert.

    Wie schon gesagt, ich werde jetzt eine Lucas-Scheibe (ca.110€) mit den Sinterbelägen von Brembo (ca.38,00€) montieren. Mal sehen wie das funktioniert. Kostet komplett fast 100,00€ weniger wie nur die Scheibe beim Freundlichen.

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Cool Erklärung für mögliche Fehlkonstruktion

    #27
    Moin Hartmut,

    kann ich mir noch Hoffnung auf eine Erklärung wg. der möglichen Fehlkonstruktion machen??????

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #28
    Hallo,

    möglicherweise ist das mehr eine Frage der Ausgewogenheit in der technischen Auslegung, denn die hinteren Beläge / Scheibe sind offensichtlich im Schnitt deutlich früher dran mit dem Wechsel.

    Praktikabler und gleichzeitig gut für weniger Irritationen wäre es sicherlich die entsprechenden Bauteile so zu dimensionieren, dass die Wechselintervalle V/H in etwa identisch sind.

    An der Funktionsfähigkeit der HR-Bremse hätte ich keine Zweifel, die adaptive Anpassung der Bremskraftverteilung per Software an die individuelle Fahrweise ist sinnvoll und dient der Sicherheit.

    Von einer direkten Fehlkonstruktion in diesem Sinne kann man deswegen wohl nicht sprechen, oder ?





    Gruss aus Köln



    .

  9. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    168

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Scrat Beitrag anzeigen

    Durch die Funktion des Integralbremssystems ist bei den Leicht- und Dauerbremsern eben der Verschleiß wesentlich höher. Bei jedem auch noch so leichten Bremsen werden immer erst die hinteren Beläge angelegt.
    Das würde den höheren Verschleiß erklären.

    Ists bei Euch auch so, dass die hinteren Beläge sich unterschiedlich abnutzen?
    Bei mir ist der innere deutlich eher weg.
    Reinigt Ihr irgendwie die Bremszylinder wenn ihr wechselt? Wenn ja wie?

    greetz
    Zonko

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Moin Hartmut,

    kann ich mir noch Hoffnung auf eine Erklärung wg. der möglichen Fehlkonstruktion machen??????
    hatte hier länger nicht reingeschaut, sorry. Also findest du es ingenieurmäßig o.k., wenn bei einer Bremse die vorderen Beläge so 40.000 bis 60.000 km halten und die hinteren z.T. schon vor der ersten (10.000er) Inspektion alle sind? Für mich ist das ne Fehlkonstruktion. Dimensionierung ist auch Teil der Konstruktion. Erklären kann ich's natürlich nicht, bin ja kein (Maschinenbau)Ingenieur.
    Aber auch die Theorie mit den stark- und schwachbremsern erklärt es eben nicht, weil bei mir die hinteren Beläge - anders als in der Theorie dargelegt - länger halten seit ich sanfter verzögere (die Belagbelastung im Integralsystem also höher ist)


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Empfehlung hintere Bremsscheibe ..
    Von bikeandsail im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 11:50
  2. Hintere Bremsscheibe komisch
    Von berni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 12:48
  3. Endantrieb und hintere Bremsscheibe
    Von Bearhunter72 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 12:29
  4. Hintere Bremsscheibe heiß
    Von Abyss im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 17:09
  5. Hintere Bremsscheibe für GSA
    Von Spätzünder im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 12:53