Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Hinterrad ab Werk nicht gewuchtet

Erstellt von mond99, 14.03.2011, 21:48 Uhr · 27 Antworten · 4.580 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Wir machen es alle am besten so: Ärgern und nochmal ärgern, Reifen abfahren auf BMW und den Reifenfritzen schimpfen. Ändern tun wir nichts, wenn wir allles einfach hinnehmen.
    Ich mache es ganz ähnlich. Nur eben anders:
    Ich spare mir das Ärgern und Schimpfen, da ich ja aus Freude Motorrad fahre und nicht aus Frust. Somit bleibt das reine Reifenvernichten übrig und das macht viel Spass. Übrigens immer vorn gewuchtet, hinten nicht mehr. Ich bin vermutlich ein unsensibler Klotz, merke den Unterschied aber nicht im Geringsten.
    Ich entschuldige mich also für meinen sozialen Ungehorsam, aber ich muss mich dem allgemeinen Aufruf zu einem weiteren Meckerthema leider entziehen. Ich fahre und geniesse - bin halt ein schlichtes Gemüt

  2. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #22
    EINES SEI ZUM SCHLUSS HIER NOCH ERWÄHNT, ICH BIN 10000KM GEFAHREN MIT DEM "SO SCHLECHT GEWUCHTETEM ERSTSATZ" ABER ICH HABE ES NIEMALS BEIM FAHREN AUCH NUR ANSATZWEISE GEMERKT.
    So isses!!

    Ich krieg's beim besten Willen nicht auf die Reihe. Der Fehler von BMW ist allein, nicht ausreichend erkannt zu haben, dass sich die Leute den ADV-Turnschuh gekauft haben, um damit aufs Tanzparkett zu gehen. Kaufen sich Speichenräder, aber dann sollen die Dinger präzise wie Rasierklingen sein?!?

    Wenn die Dinger auch nur ansatzweise dafür genutzt würden, wofür sie angedacht sind, entstehen ganz andere Probleme als die leere Diskussion über die paar Gramm. Wer ist nach 500, 1000, 5000 Kilometern zuständig, wenn Stollen und Speichen sich erst einmal "setzen" und man sich eh jegliches Anfangsgleichgewicht von der Backe schmieren kann? Da muss hier mal ne Speiche neu gespannt werden, da mal gewuchtet werden. Je nach Einsatz, und vor allem, je nach Empfinden. Wer nix merkt, dann ist ja "gut"!

    Aber nein, man hat sich extra mit "schönen" Speichenrädchen geschmückt und für die ist nun BMW zuständig, wenn daat Ding bei 250 nicht absolut vibrationsfrei... Das ist wie Traktor auf der Autobahn, wie Kuh auf dem Fahrrad... Mir fällt nix mehr ein.

    LG
    Z

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Zambelli Beitrag anzeigen
    So isses!!

    Ich krieg's beim besten Willen nicht auf die Reihe. Der Fehler von BMW ist allein, nicht ausreichend erkannt zu haben, dass sich die Leute den ADV-Turnschuh gekauft haben, um damit aufs Tanzparkett zu gehen. Kaufen sich Speichenräder, aber dann sollen die Dinger präzise wie Rasierklingen sein?!?

    Wenn die Dinger auch nur ansatzweise dafür genutzt würden, wofür sie angedacht sind, entstehen ganz andere Probleme als die leere Diskussion über die paar Gramm. Wer ist nach 500, 1000, 5000 Kilometern zuständig, wenn Stollen und Speichen sich erst einmal "setzen" und man sich eh jegliches Anfangsgleichgewicht von der Backe schmieren kann? Da muss hier mal ne Speiche neu gespannt werden, da mal gewuchtet werden. Je nach Einsatz, und vor allem, je nach Empfinden. Wer nix merkt, dann ist ja "gut"!

    Aber nein, man hat sich extra mit "schönen" Speichenrädchen geschmückt und für die ist nun BMW zuständig, wenn daat Ding bei 250 nicht absolut vibrationsfrei... Das ist wie Traktor auf der Autobahn, wie Kuh auf dem Fahrrad... Mir fällt nix mehr ein.

    LG
    Z
    So, jetzt gehts breit grinsend weiter mit meinem Rumpeltraktor Schöner und wahrer Beitrag!

  4. Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    66

    Standard die wollen eben Geld sparen.........

    #24
    .........

    Servus,

    für mich ist klar.....schon länger...keine BMW mehr....

    Kaufe mir nächstes Jahr wieder eine Suzuki.
    6000 km Intervalle....keine Rückrufe....geringere Stundenverrechnungssätze....

    na gut, Kette schmieren und spannen.......

    Es gibt da so einen tollen Aufkleber........da ist ein Männchen was auf BMW pi..t
    Könnte man sich ja mal zulegen...

    BMW = Made in Germany...ich lach mich schepp...einmal und nie wieder...

    Obwohl, wir hatten zwei Stück R1200GS. Eine schlechter wie die andere. Da sind Eure fehlenden Gewichte pipifax...

    Viele Grüße

  5. Chefe Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Zambelli Beitrag anzeigen
    ...Aber nein, man hat sich extra mit "schönen" Speichenrädchen geschmückt und für die ist nun BMW zuständig, wenn daat Ding bei 250 nicht absolut vibrationsfrei... Das ist wie Traktor auf der Autobahn, wie Kuh auf dem Fahrrad... Mir fällt nix mehr ein...
    Wir befinden uns hier in einem Umfeld, in dem solche Produkte reissenden Absatz finden - eben mehr Schein als Sein...

  6. Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    66

    Standard

    #26
    ich empfehle eine Palette von dem Zeug.......da kann man die GS schön begraben...........

    Naja, wenn sie nicht so teuer gewesen wäre........

  7. Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    33

    Standard

    #27
    @Cheffe: aber bitte nicht auf die Felgen verteilen, dass sind wieder ein paar Gramm mehr

    P.S.: wo kriege ich das Zeug her, meine Speichenraeder haben mehr als Schotter auch noch nicht gefühlt?

  8. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #28
    LBI Klasse! Habenmuss... Und die Plastikfliegen kriegt man für 9 € bei den Amazonen...

    @Awv2011, als sehr langjähriger SusiQ Fahrer kann ich deine Faszination für diese Marke verstehen. Nach RG50, PE250, GT750, RG500, DR500, VS1400 Intruder, DR800Big und GSX1100F... habe ich mir immer eine für alles gewünscht. Und eine, wo ich nicht die letzen 100 Kilometer 60 fahren musste, weil die Kette hin war (alle 10000, mit Ritzel und Co bei GSX1100R und F), wo jeder Freundliche schon vor 20! Jahren 1000 DM für eine normale Wartung wollte (dabei hatte die Trude Hydrostößel), hirnrissige Reifenformate (RG, GT, GSXF, VS) schon vor 20 Jahren rund 800 Taler für einen Hinterreifen forderten und mit denen ich mehrfach aus dem Urlaub hoch auf Stoff! fahren musste, weil Ersatz einfach nicht aufzutreiben war. Die 6000er Intervalle habe ich selten mit einem Reifensatz geschafft, manchmal mit den Bremsbelägen, eine Saison mit Ketten und Ritzel. Aber ich habe sie alle geliebt... Teuer wie S... Wiederverkaufswert -0

    Und fahre heute GS Das eindeutig kostengünstigste Motorrad meines Lebens (na ja, ein bisschen übertrieben, die CX500 war noch besser).

    Nix für ungut,
    Z


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. F650GS tiefer ab Werk wenig Km rot Top ab 1,60m gut fahrbar
    Von beggi-der-grosse im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 22:57
  2. Hinterradschrauben von WERK
    Von sk1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 18:06
  3. Biete Sonstiges Apple iPhone 3GS 32GB schwarz - 32 gb unlock ab Werk, Schutzfolie
    Von dfs im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 19:42
  4. Falsch gewuchtet, oder normal??
    Von cpt.mo im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 07:02
  5. Reifen ab Werk
    Von Rheinländer im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 19:00