Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Hinterrad läuft schwer

Erstellt von cigarre, 21.07.2012, 19:54 Uhr · 14 Antworten · 2.865 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard Hinterrad läuft schwer

    #1
    Ist ja eine feine Sache, Hinterrad putzen mit Hauptständer. Man kann schön das Rad weiterdrehen. Aber warum läuft dieses so schwer? Fühlt sich an, als ob das 5 PS kostet und den Verbrauch um ein paar Zehntel erhöht. Ist das normal?
    (Um vorzubeugen, daß jemand blöde Tipps gibt, Gang war keiner eingelegt)
    Grüße
    cigarre

  2. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    #2
    Naja...Hinterrad....Tellerrad....Kegelrad...Kardan welle....Getriebeausgangswelle...das alles setzt du in Bewegung.
    Äh, die Bremsbeläge hi schleifen doch nicht etwa...
    prüfe doch mal, nur so....ob du das Hinterrad axial bewegen kannst also den reifen anfassen und versuchen nach li und re in fahrtrichung zu bewegen..damit prüfst du ob das Lager noch i.o. ist.....nur so als Tip

  3. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    #3
    Danke Karsten, aber die GS hat erst 4000 km drauf
    cigarre

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von cigarre Beitrag anzeigen
    Danke Karsten, aber die GS hat erst 4000 km drauf
    cigarre
    Und dann putzt Du schon?

    Gruß,
    maxquer

    PS.: Übrigens mit den 5PS liegst Du gar nicht schlecht! Sind die normalen Leistungsverluste, die Du im Antriebsstrang hast.

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Und dann putzt Du schon?

    Gruß,
    maxquer

    PS.: Übrigens mit den 5PS liegst Du gar nicht schlecht! Sind die normalen Leistungsverluste, die Du im Antriebsstrang hast.


    Kaputtgeputzt
    Kleiner Scherz am (unteren) Rande

    Gruß
    Berthold

  6. Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    115

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Kaputtgeputzt
    Kleiner Scherz am (unteren) Rande

    Gruß
    Berthold
    Mensch Mädels, der Mann hat Probleme mit dem Hinterrad.....

    @Cigarre

    Wenn die Bremsbeläge nicht übermäßig schleifen und kein Gang eingelegt ist...
    Würde ich am Montag mal auf einen Kaffee zum fahren, der muß dann Rede und Antwort stehen.

    Ansonsten mal 'ne kleine Proberunde drehen und mal herzhaft an / auf den
    Ankerhebeln ziehen/treten .. Wenn's nicht besser ist.... auf 'n Kaffee...

    Cheers
    Wulf

  7. Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    51

    Standard

    #7
    Cigarre,

    mir ging das genauso, weil ich den Vergleich mit meinen bisherigen Motorrädern mit Kette anging.
    Nachdem ich bei anderen Kardan-Motorrädern sah, dass die auch so "schwer" liefen, habe ich dies als normal akzeptiert.
    Du hattest vielleicht vorher auch nur Kettenerfahrung?

    Gruß

    Peter

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #8
    Moin,

    achte doch mal vor dem Losfahren darauf, bei laufendem Motor, Motorrad auf dem Hauptständer, ob sich das Hinterrrad _ohne eingelegten Gang_ von alleine langsam dreht.

    Genau wie dein geschildertes Symptome wäre auch das in Ordnung.

    Schleifende Bremsbeläge müsstest du hören. Notfalls kurz den Bremssattel runter (2 Schrauben) und dann nochmals das Rad gedreht.

    Auch ein defektes Lager im Endantrieb solltest du spüren/hören, was bei der geringen Laufleistung sehr unwahrscheinlich ist.

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #9
    Hallo mach dir keine Sorgen, was soll den bei 4000 km schon sein?
    Die Nabelschau wird den Händler auch nicht glücklicher und dich dort nicht beliebter machen.
    ( Das ist doch der, der das Gras wachsen hört..)
    Setz dich auf das Teil, und fahr spazieren, schau wie der Himmel so blau ist.. nee nee.. Kaputtputzen

  10. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von filosofen Beitrag anzeigen
    Cigarre,

    mir ging das genauso, weil ich den Vergleich mit meinen bisherigen Motorrädern mit Kette anging.
    Nachdem ich bei anderen Kardan-Motorrädern sah, dass die auch so "schwer" liefen, habe ich dies als normal akzeptiert.
    Du hattest vielleicht vorher auch nur Kettenerfahrung?

    Gruß

    Peter
    Hast recht, fuhr bisher nur Kette. Dann geh ich mal davon aus, daß es mit Kardan so ist..........
    Danke
    cigarre


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MM Springt schwer an ?
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 07:30
  2. 9 Jahre und sie läuft und läuft und läuft
    Von ulixem im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 16:17
  3. Kardan wechseln, schwer?
    Von spider1400 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 13:23
  4. Hinterrad läuft unrund, Bremse hinten rubbelt,1200 GS,Bj. 07
    Von uli69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 18:03
  5. Es ist unheimlich schwer zu wiederstehen ..
    Von Adi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 23:48