Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

Hinterradlager nach 32.000 KM kaputt

Erstellt von Falkensteiner, 12.04.2015, 17:50 Uhr · 45 Antworten · 7.275 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #11
    Hi
    Das HAG ist von der Konstruktionsidee nicht schlecht aber die Ausführung und die Detaillösungen sind "ähem". Es ist insgesamt ein "bisschen wenig" Öl vorgesehen, die Schmierung der Lager erfolgt mangelhaft und unkonsequent und die anfänglich fehlende Entlüftung war einfach ein Konstruktionsmangel. Nachdem da "nur" Lager defekt werden ist das kein Grund für Rückrufe.
    Dass der Radträger"stern" erst nach mehr als 10 Jahren zu einem KBA-getriebenen Rückruf führte wundert mich. Ebenso die Tatsache dass derart lange die Al-Version eingesetzt wurde.
    gerd

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    288

    Standard

    #12
    Hallo,
    bei meiner 10er TÜ war der Hinterachsantrieb bei ca. 38.000 km undicht und wurde im Rahmen der Gewährleistung erneuert.

  3. Registriert seit
    15.03.2015
    Beiträge
    60

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    vl ist es gut, die kostenlose BMW Händler Motorradwäsche nach der Inspektion einfach mitsamt deren Praxis "den Dampfstrahler und drüber" einfach zu meiden?
    Ich hatte mal an meiner 1100 es den Hallgeber mit dem scharfen Wasserstrahl ( vollends? ) gekillt der vorher unauffällig und zuverlässig war.
    Inspektion mache ich seit Ablauf der Garantie selbst. Vielleicht ist auch das ein Grund, warum nichts kaputt gegangen ist... 😁

    Zum Einsatz meiner GS :
    Überwiegend mit Sozia, mehrere Urlaubsreisen mit voller Beladung inklusive kompletter Camping Ausrüstung und natürlich zu zweit, keine Angst vor Wald und Schotterstrecken, in Rumänien die Karre mal im Matsch versenkt...., nachdem wir uns vorher schon auf die Seite gelegt haben... 😁
    Geschont habe ich sie nicht... 😉

    Gruß
    Ralf

  4. ChristianS Gast

    Standard

    #14
    Bitte nicht verwechseln!
    Es geht nicht um den Hinterradantrieb, sondern lediglich ums Radlager!
    (erkennbar an Mahlgeräuschen, "Rubbeln" in den Fußrasten und wackelnden Hinterrad)
    Der Hinterradantrieb geht durch Überlastung kaputt, das Radlager durch fehlende (=herausgewaschene) Schmierung und/oder stehengebliebenes Wasser. Die Ursachen sind also different.

  5. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    271

    Standard

    #15
    Ja, wurde mir auch so erklärt. Den Hochdruckreiniger sollte man sich verkneifen. Die Konsequenz HAG bzw. Radlager ist aber wohl die gleiche, muß raus und heu gelagert werden.

  6. Registriert seit
    16.06.2006
    Beiträge
    22

    Standard

    #16
    Hab die Story mit dem HAG auch schon durch. "DerBonner" konnt's richten. :-)
    Wie schön, dass BMW Fahrer so gerne ihre Marke in Schutz nehmen.
    Bei YAMAHA z.B. ist so ein defekt gänzlich unbekannt.
    Ich fahr jetzt übrigens KTM, OK HAG gibt's da nicht.
    Gruss aus der Schweiz

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #17
    ja ist ne zeitweise? Schwachstelle das Lager, jedoch werden mit dem in Schwebe gehaltenen Abrieb sicher auch die Kegel Tellerräder und HAG Lager nicht besser. GGf schädigen die Eisenteile schon mal Kegel Tellerrad vor.
    Aber sicher haben andere Hersteller wie KTM auch spezielle Schwachstellen, man hörte von geplatzen Motoren, Kolbenschäden. Also nichts Unübliches, dass spezielle Sachen im Auge behalten werden müssen, dann hält die Kiste auch.

  8. Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    67

    Standard

    #18
    Hallo,

    im Rahmen der aktuellen Rückrufaktion hat man bei meiner GS eine ausgeschlagenen Endantrieb (5 m/m !?) festgestellt, der nun für ca. 1500€ getauscht werden soll. Der Tausch des Lagers soll sich bei dem o.g. Spiel ausschließen. Kenne das Problem nur aus telefonischer Schadensbeschreibung.
    Bin total von den Socken, dass bei BMW-Scheckheftpflege und keinen 50.000km Laufleistung ein solche Problem auftreten kann. Gelände kennt mein Moped nicht.

    Hat jemand eine qualifizierte Meinung dazu?

    Grüße vom
    Kuhnovize

  9. Registriert seit
    16.01.2010
    Beiträge
    92

    Standard

    #19
    Hallo Kuhnovize,

    hatte schon mal geschrieben, das ich bei freier Werkstatt nur das Lager getauscht habe, BMW wollte mir auch alles für 1500 tauschen.
    Besagter Schrauber tauscht die Lager für eine BMW Niederlassung in der Nähe regelmäßig aus, passiert also schon öffter, warum auch immer, er meinte den kommpletten Endantrieb zu tauschen hält er für Quatsch, da er auch die neueren reparieren muß !!

    Daher habe ich mich für den Lagertausch ( 370,--) entschieden, DER BONNER hier im Forum macht die Arbeit auch.

    Gruß Adler

  10. Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    67

    Standard

    #20
    @Adler5,

    ich hatte den Beitrag von Dir gelesen! Der BMW-Mann erklärte mir jedoch (ohne meine Nachfrage!), dass ein Lagertausch
    bei dem Spiel nicht mehr ausreichen würde. Im Zusammenhang mit der Laufleistung und dem Scheckheft könnte er
    sich das Spiel auch nicht erklären!

    Gruß
    Kuhnovize


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LC Motor und Getriebe nach 10.000 Km
    Von Maxell63 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 03.07.2014, 19:03
  2. Motor Totalschaden nach 12.000 km
    Von Noti im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 07:51
  3. BMW R 80 GS BASIC - Originalzustand, 32.000 km
    Von Michael Braun im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 12:51
  4. welches Öl nach 1.000 KM ?
    Von Milletourer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 08:13
  5. Kette nach 11.000 KM fertig
    Von trialrider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 17:04