Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Hinterradübersetzung

Erstellt von ice-T, 18.10.2007, 21:30 Uhr · 13 Antworten · 1.486 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    104

    Standard Hinterradübersetzung

    #1
    Weiß jemand ob man in die 1200 GS eine kürzere Hinterradübersetzung
    einbauen kann? Eventuell aus der HP oder von älteren Modellen
    (wohl nicht baugleich...)?
    Würde gern besser aus der Kehre kommen, über 200km/h brauch ich nicht.
    Denke also an etwa 8 - 10% kürzer.....
    Besten Dank


  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #2
    Moin,

    zur Zeit gibt es keine kürzere Übersetzung für die 12erGS. Die HP ist identisch.

    Gruß

  3. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #3
    vielleicht passt ja das Getriebe der 08er Adv., die soll ja zumindest ein kürzeren 1. Gang bekommen

    HAGs gibts doch nur länger übersetzte in den S,ST,R Modellen, oder irre ich!?

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von vision1001 Beitrag anzeigen
    HAGs gibts doch nur länger übersetzte in den S,ST,R Modellen, oder irre ich!?
    sind alle länger übersetzt.

    Gruß

  5. Anonym3 Gast

    Ausrufezeichen Nobel Hobel...

    #5
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    zur Zeit gibt es keine kürzere Übersetzung für die 12erGS. Die HP ist identisch.
    Entweder daß...oder der HP2 Enduromotor dreht weit über 8000u/min...da kein DZM verbaut ist kann ich nur schätzen...ich persönlich habe den Eindruck daß die HP2 eher länger überstetzt ist wie die normalo GS 1200...40 kg weniger Gewicht machts möglich...ehrlich Leute das Ding geht abartigtrotzdem...

    So...ich muß jetzt wieder zur Nackenmassage

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #6
    Moin,

    die HP und GS sind genau von der Endantriebsübersetzung her genau gleich.

    Eingefallen ist mir noch, daß der Endantrieb der R900RT (Behördenausführung) kürzer übersetzt ist ... und paßt. Neupreis dürfte - wie üblich - bei ~1.000 Euros liegen.


    Gruß

  7. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,

    die HP und GS sind genau von der Endantriebsübersetzung her genau gleich.

    Eingefallen ist mir noch, daß der Endantrieb der R900RT (Behördenausführung) kürzer übersetzt ist ... und paßt. Neupreis dürfte - wie üblich - bei ~1.000 Euros liegen.


    Gruß
    grübel... die 900RT Bullenkühe haben doch 1150er technik, oder lieg ich total falsch? Also kein Loch im HAG, Momentstütze unten etc.


    EDIT: nehm ich gleich alles wieder zurück... http://www.bmw-motorrad-authorities..../en/index.html
    Hab ich noch gar nich mitbekommen, das se 1200RTs auch mit nem "kleinen" Motor für Uniformierte baun.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,
    Eingefallen ist mir noch, daß der Endantrieb der R900RT (Behördenausführung) kürzer übersetzt ist ... und paßt. Neupreis dürfte - wie üblich - bei ~1.000 Euros liegen.

    die 1200R haben 2,75
    1200GS hat 2,82
    die 900er hat 3,00

    (2,62 gibts auch noch)

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #9
    ...sach ich doch.

    Gruß

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #10
    Hi
    Das komplette HAG der R900RT kostet 1200 EUR.Allerdings ist auch der Radsatz einzeln zu haben (400EUR)
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte