Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

Höchstgeschwindigkeit und Temperatur?

Erstellt von simones, 07.01.2008, 18:47 Uhr · 59 Antworten · 6.017 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #41
    Hi
    Nebenbei sollte man noch erwähnen, dass das GPS die Geschwindigkeit nicht aus der Strecke zwischen 2 Punkten und der benötigten Zeit errechnet, sondern sich eine meinung bildet aus den Dopplereffekten der satelliten die es auch für die restliche Messerei verwendet. Die Zeitbasis zum Ermitteln der Geschwindigkeit ist alsowesentlich geringer als 1 Sekunde, die zwischenzeitlich gefahrene Strecke vollkommen egal. Allerdings ist die Durchlaufzeit tatsächlich etwa 1 sek. man bekommt also immer die Geschwindigkeit (sehr exakt) angezeigt die man bei der letzten Messung fuhr. Einfach zu testen:
    Vollbremsung und dabei sehen wie lange das GPS braucht um "nachzukommen"

    Die 1200er und auch schon die 1150 Rockster verwenden einen Mix aus beiden ABS Signalen. Anhand dieses Mixes wird auch die Km-Leistung in der Zentraleinheit des I-ABS (ABS III) gespeichert. Ob das beim neueren Conti-Teves System auch so ist weiss ich nicht.

    gerd

  2. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Chris13 Beitrag anzeigen
    Hallo Claus,

    was du über die Genauigkeit der Tachmessung schreibst ist vollkommen richtig!
    Aber ist dir schon aufgefallen das es an der GS keine elektrische Verbindung zum Getriebe gibt?
    Ist übrigens bei fast allen Autos mit Schaltgetrieben auch so!
    Mir geht es nur um die Behauptung das "normale" GPS wäre für die Geschwindikeitmessung genauer als mit einem Tacho der sicher auch seine Fehler und Toleranzen hat!

    Gruß Chris13

    Hallo Chris!

    Das an der GS kein Kabel zum Getriebe führt war mir bisher noch nicht bekannt. Da die Gute noch Garantie hat, musste ich mich bisher mit "tiefergehenden" Untersuchungen zurück halten.
    Und von aussen sieht man ja leider nicht alles...

  3. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #43
    Um nochmals auf die Eingangsfrage (Zusammenhang Umgebungstemperatur und VMax) zurückzukommen, ein ganz wesentlicher Punkt wurde bislang nicht berücksichtigt:
    Es ist richtig, dass kältere Luft eine höhere Dichte hat als wärmere Luft und so mehr Sauerstoff zur Verbrennung beisteuern kann, allerdings fordert diese höhere Dichte auch eine höhere Leistung zur Erreichung der VMax. Der Luftwiderstand ist mit Abstand die größte zu überwindende Kraft zur Erreichung der Höchstgeschwindigkeit, der Luftwiderstand ist bei kalter Luft höher als bei warmer und wird jede eventuell vorhandene Mehrleitung des Motors zunichte machen. Es sollte also erwartet werden, dass die VMax bei kalter Luft geringer als bei höheren Temperaturen ausfällt.

    Gruß,

    Frank

  4. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Es sollte also erwartet werden, dass die VMax bei kalter Luft geringer als bei höheren Temperaturen ausfällt. Edit:
    Der Fred gefällt mir immer besser, inzwischen ist die gesamte Thermodynamik mit ihren Lehrsätzen mindestens einmal vorgekommen.

    Schade, der letzte Einwand verunmöglicht es mir, Euch mit meinem kurz bevorstehenden Selbstversuch zu beeindrucken:

    Geplante Versuchsanordnung: 0° Temp, Meereshöhe, 1100 mbar Luftdruck! (natürlich außerhalb der Reifen )
    soll heißen: ich wollte mir der HP2 auf Packeis den neuen Vmax.Weltrekord brechen...und dann so ein niederschmetternder Einwand von FrankS,........ oller Spielverderber!

  5. Freiburger Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Der Fred gefällt mir immer besser, inzwischen ist die gesamte Thermodynamik mit ihren Lehrsätzen mindestens einmal vorgekommen.

    Schade, der letzte Einwand verunmöglicht es mir, Euch mit meinem kurz bevorstehenden Selbstversuch zu beeindrucken:

    Geplante Versuchsanordnung: 0° Temp, Meereshöhe, 1100 mbar Luftdruck! (natürlich außerhalb der Reifen )
    soll heißen: ich wollte mir der HP2 auf Packeis den neuen Vmax.Weltrekord brechen...und dann so ein niederschmetternder Einwand von FrankS,........ oller Spielverderber!
    Ich find den Fred auch immer besser. Endlich geht es mal um die wirklich wichtigen Dinge

    Deine Versuchsanordnung ist aber gar nicht so schlecht:
    Du kannst ja auf dem Packeis eine Beschleunigungsbahn mit einer großen Rampe bauen.
    So kannst du die Vorteile der klaten Luft mit hoher Dichte zum Beschleunigen maximal nutzen und dich mit der Rampe in die Umlaufbahn schießen. Dort tendiert dann der Luftwiderstand gegen null und somit müsstest du spielend wahnsinnige Geschwindigkeit erreichen
    Bei der Geschwindigkeit wärst du dann allerdings allein aufs GPS angewiesen...

  6. Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    230

    Daumen hoch Bravo...

    #46
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Um nochmals auf die Eingangsfrage (Zusammenhang Umgebungstemperatur und VMax) zurückzukommen, ein ganz wesentlicher Punkt wurde bislang nicht berücksichtigt:
    Es ist richtig, dass kältere Luft eine höhere Dichte hat als wärmere Luft und so mehr Sauerstoff zur Verbrennung beisteuern kann, allerdings fordert diese höhere Dichte auch eine höhere Leistung zur Erreichung der VMax. Der Luftwiderstand ist mit Abstand die größte zu überwindende Kraft zur Erreichung der Höchstgeschwindigkeit, der Luftwiderstand ist bei kalter Luft höher als bei warmer und wird jede eventuell vorhandene Mehrleitung des Motors zunichte machen. Es sollte also erwartet werden, dass die VMax bei kalter Luft geringer als bei höheren Temperaturen ausfällt.
    Damit hast du absolut Recht!
    So habe ich es vor ein paar Jahren auch noch im Physik- und Chemieunterricht gelernt. Hätte es nicht besser formulieren können! !

    Zum GPS: Wie schon gesagt, ist das GPS bei konstanter Geschwindigkeit (also auch bei Höchstgeschwindigkeit) absolut genau, jedoch nicht beim Abbremsen oder Beschleunigen (beschrieben von gerd_ ). Wie auch schon gesagt ist der Tacho nicht genau, da das Recht (wie oft im Leben) hier eine Rolle spielt. Ausserdem ist die Tachoanzeige zusätzlich abhängig vom Luftdruck im Reifen (wurde vielleicht hier auch schon gesagt, sorry dann...).

    Die Tachoabweichung gegenüber zum Tatsächlichen kann bei manchen Motorrädern sehr viel betragen, so zum Beispiel auch bei der V-Strom:
    Wenn ich 100km/h fahren darf, kann ich locker 110 auf dem Tacho haben und habe immer noch ein bischen spatzig bis zur Busse
    Bei der GS ist es meines Wissens (zum Glück) nicht so extrem...

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #47
    Hi
    Die Motorleistung ist bei kalten Temperaturen eindeutig höher als bei warmen. Gleiches gilt für den Luftdruck. Auf normal Null ist die Leistung besser als im Hochgebirge.
    Soweit würde das jeder Pilot einer Cessna 152 erzählen der schon mal vollbeladen bei 30 Grad in St.Moritz gestartet ist. Har er das versucht, kann er es normalerweise nicht mehr erzählen, weil er ein Fall für die Statistik wurde: Tod wegen Nichtanpassung der Beladung an Abflughöhe und Temperatur.
    Beim Start braucht er die volle Leistung die im genanten Fall eben nicht reicht. Ist es saukalt in St. Moritz, dann hat er kein Problem.
    Ob das 1:1 auf's Mopped zu übertragen ist weiss ich nicht. Der Flieger hat ja zumindest auch noch ein aerodynamisches Problem bei warm/hoch. Die Luft liefert weniger Auftrieb.
    gerd

  8. Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    72

    Standard

    #48
    mmmh, könnte sein, daß der Luftwiderstand bei höherer Temp. geringer wird und somit die geringere Motorleistung wieder ausgleicht.

    Somit ist es, zumindest im normalen Bereich kaum merkbar ...

    Ja, könnte sein.

    Wobei beim Fliegen, bin selbst Pilot, die Geschwindigkeit in der Höhe zunimmt. Das bedeutet der Luftwiderstand wird geringer, als die Leistungseinbuße vom Verbrenner.

    Bei der Cessna muss man das Gemisch manuell verändern, magerer drehen.

    Nungut, ich warte mal auf den Sommer.

  9. Chefe Gast

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Der Fred gefällt mir immer besser, inzwischen ist die gesamte Thermodynamik mit ihren Lehrsätzen mindestens einmal vorgekommen...
    Eins aber fehlt: wärmere Luft ist feuchter - feuchtere Luft kann mehr (Fein-)Staub binden - und welcher Motor steigert die Leistung schon durch Dreckverbrennung

    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    Ich find den Fred auch immer besser. Endlich geht es mal um die wirklich wichtigen Dinge

    Deine Versuchsanordnung ist aber gar nicht so schlecht:
    Du kannst ja auf dem Packeis eine Beschleunigungsbahn mit einer großen Rampe bauen.
    So kannst du die Vorteile der kalten Luft mit hoher Dichte zum Beschleunigen maximal nutzen und dich mit der Rampe in die Umlaufbahn schießen. Dort tendiert dann der Luftwiderstand gegen null und somit müsstest du spielend wahnsinnige Geschwindigkeit erreichen
    Bei der Geschwindigkeit wärst du dann allerdings allein aufs GPS angewiesen...
    Ja ja, da muss er aber den Sauerstoff selber schleppen und das bremst ganz schön und ausserdem, das GPS beamt doch nur nach unten und wenn er ausserhalb des GPS-Orbit rumsaust, dann braucht er wieder a g'scheite Karte
    Ich sag's ja, Ihr mit Eurem Elektronikfirlefanz kommt auch nicht überall hin

  10. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #50
    Also mir fällt bei der ganzen Diskussion nur ein Witz ein:

    Reitet einer gemächlich auf einem Kamel durch die Wüste. Es ist unerträglich heiß.
    Plötzlich wird er von jemandem auf einem Fahrrad überholt, der wie wahnsinnig in die Pedale tritt. An der nächsten Oase treffen sie sich.
    Meint der erste: "Bist du verrückt, bei dieser Hitze so zu strampeln?"
    "Nein, wieso - durch den Fahrtwind werde ich doch toll gekühlt!"
    Dem ersten leuchtet das ein, er schwingt sich auf sein Kamel und tritt dem in die Rippen, so daß es losrennt. Ein paar Kilometer weiter bricht es tot zusammen.
    Kurz darauf kommt der mit seinem Fahrrad vorbei und hält an, betrachtet sich das tote Tier und meint: "Klarer Fall - erfroren..."



    So verhält sich das mit der Höchstgeschwindigkeit und der Temparatur !


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Höchstgeschwindigkeit
    Von ralvieh im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 17:22
  2. Höchstgeschwindigkeit GSA
    Von Schweizer-Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 23:58
  3. Temperatur
    Von guaterider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 09:44
  4. Höchstgeschwindigkeit Mod. 2010?
    Von Fischkopf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 09:53
  5. Höchstgeschwindigkeit 1200 GS
    Von ziro im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 18:46