Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 124

How To: BMW R1200GS ’08 mit ESA/RDC/ABS/ASC auf 17 Zoll umbauen

Erstellt von BinEilig, 24.07.2009, 21:04 Uhr · 123 Antworten · 39.640 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Rudi L. Beitrag anzeigen
    @ Bin Eilig,

    erstmal Kompliment zu Deinem detaillierten Bericht. Ich erwäge ebenfalls den Umbau und hatte schon Kontakt mit der Firma aus Biberach aufgenommen.

    Nehmen würde ich gerne die Felgen der S.

    Nun fragte ich parallel bei dem Techniker meines Händlers nach. Der meinte der Spurversatz wäre schon von Bedeutung für das Fahrverhalten, man sollte die Schwinge der S mit dazunehmen, die ist anders gestaltet und würde daher den Spurversatz ausgleichen. Was die Sache entsprechend verteuert.

    Frage: Ist dieser doch minimale Spurversatz tatsächlich von Bedeutung? Wichtig ist vor allem weil der Motor noch zusätzlich getunt wird, die Maschine danach deutlich mehr Leistung haben wird.

    Grüsse
    Rudi
    Hallo Rudi,

    wie im "Update - Hinterradversatz" beschrieben ist der Versatz ca. 15mm nach links. Beim normalen Fahren fällt mir das nicht auf, auch nicht bei einer Vollgas Beschleunigung.
    Was sich definitiv verändert hat, ist der Geradeauslauf beim Freihändig Fahren. (Sprich: beide Hände vom Lenker ) Dann zieht die GS nach Rechts und man muss sich schon einiges nach Links legen um dieses auszugleichen.

    Da bei mir diese Fahrsituation nicht besonders oft eintritt, ist es für mich kein Problem.

    Die Schwinge der S ist natürlich eine ordentliche Variante, aber mit Sicherheit bei >1000€.

    Als Alternative hat sich der Techniker meines Freundlichen einen Radsatz der ADV in Schwarz besorgt und das Vorderrad auf 17" umspeichen lassen.
    Damit hat er keine Spurversatzprobleme. (Aber auch kein 180er Hinterrad und umspeichen lassen ist auch kein Schnäpchen.)

    Hope this helps

    BinEilig

  2. Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    19

    Standard

    #22
    @ Bin Eilig,

    das ist schlüssig und ausreichend beschrieben. Ich überlege noch.

    Grüsse
    Rudi

  3. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    126

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von BinEilig Beitrag anzeigen
    Für den Umbau wurden die silbernen 5,5“ Sportfelgen von der R1200S gewählt. Für meinen Geschmack sehen diese Felgen einfach am Besten für den Boxer aus. (Das muss jedoch jeder selbst entscheiden. J)

    Hallo, BinEilig

    Bin ja Speichenfan und würde meine eher in Richtung 21 Zoll als 17 Zoll drehen. Aber Dein Umbau sieht Klasse aus, und wenn Gussfelgen, dann diese. Respekt

    EStz




    PS: Bis Du eigentlich verwandt mit BinEssen, BinDannMalWeg, BinZigarettenholen oder BinLaden? Nur so aus Neugier...

    BinVorlaut

  4. Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    32

    Standard

    #24
    Mmmmh,

    BinEilig mein Kompliment, die sieht ja richtig lecker aus!

  5. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #25
    Ich kann so einen Umbauauch uneingeschränkt empfehlen, hab´ihn auch.
    Allerdings mit Öhlinsfahrwerk wobei das vordere noch angepasst wurde wegen der Höhe. Spurversatz ist im normalen Betrieb nicht zu merken.

    Auch mit gemachtem Motor keine Probleme.

  6. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #26
    willkommen im club. viel spass damit.
    gruß axel

  7. Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    9

    Standard

    #27
    Hallo BinEilig,

    habe heute erst Deinen tollen Bericht über den Umbau auf 17" Felgen gelesen.
    Ich fahre selbst erst seit kurzem eine 08er GS mit ESA und hätte dazu an Dich ein paar Fragen:
    Läßt sich das Teil auch ohne teure Fahrwerksänderungen noch vernünftig fahren?
    Welche Bereifung würdest Du mir empfehlen?
    Mit einer Antwort würdest Du mit sehr helfen.
    LG
    Sepp

  8. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von lindner1407 Beitrag anzeigen
    Hallo BinEilig,

    habe heute erst Deinen tollen Bericht über den Umbau auf 17" Felgen gelesen.
    Ich fahre selbst erst seit kurzem eine 08er GS mit ESA und hätte dazu an Dich ein paar Fragen:
    Läßt sich das Teil auch ohne teure Fahrwerksänderungen noch vernünftig fahren?
    Welche Bereifung würdest Du mir empfehlen?
    Mit einer Antwort würdest Du mit sehr helfen.
    LG
    Sepp

    hallo sepp,

    fahren läßt sich der umbau auch ohne teure fahrwerksänderungen. hier sollte aber ein " sturer " reifen gewählt werden, denn durch das absenken der front wird der lenkkopfwinkel steiler und die kuh überhandlich. auch ist nicht zu vernachlässigen das die absenkung der front um ca. 2,5 cm die schräglagenfreiheit einschränkt.
    gruß axel

  9. Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #29
    Hallo lindner1407,

    zu erst war der BT 016 HyperSport drauf. Sehr agiler Reifen, jedoch in der Schräglage jedoch nervös beim Überfahren von Unebenheiten.
    Hatte in allen Lagen wirklich guten Grip, jedoch waren nach ca. 4000km am Vorderrad die Flanken "blank".

    Zurzeit ist der Dunlop SportMaxx RoadSmart montiert. Mit diesem Reifen fährt es sich einen Ticken neutraler als mit dem BT 016.
    Der Grip ist im Trockenen und vorallem im Nassen deutlich besser. Mit diesem habe ich deutlich mehr Vertrauen in das Vorderrad.
    Aktuell sind ca. 6000km mit dem Reifen abgespult. Beiden Reifen gebe ich noch ca. 2500-3000km, dann werden wahrscheinlich beide fällig sein.

    Zum Thema Schräglagenfreiheit kann ich nur sagen, dass ein Motorrad möglichst aufrecht durch die Kurve sollte. Die Möglichkeiten mit der Biomasse auf dem Motorrad die Verteilung des Massenpunkts zu beeinflussen sollte nicht vergessen werden.
    Mein Fazit: Mich hat es bis jetzt noch nicht gestört.

    Hope this helps

    BinEilig

  10. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von BinEilig Beitrag anzeigen
    Hallo lindner1407,

    zu erst war der BT 016 HyperSport drauf. Sehr agiler Reifen, jedoch in der Schräglage jedoch nervös beim Überfahren von Unebenheiten.
    Hatte in allen Lagen wirklich guten Grip, jedoch waren nach ca. 4000km am Vorderrad die Flanken "blank".

    Zurzeit ist der Dunlop SportMaxx RoadSmart montiert. Mit diesem Reifen fährt es sich einen Ticken neutraler als mit dem BT 016.
    Der Grip ist im Trockenen und vorallem im Nassen deutlich besser. Mit diesem habe ich deutlich mehr Vertrauen in das Vorderrad.
    Aktuell sind ca. 6000km mit dem Reifen abgespult. Beiden Reifen gebe ich noch ca. 2500-3000km, dann werden wahrscheinlich beide fällig sein.

    Zum Thema Schräglagenfreiheit kann ich nur sagen, dass ein Motorrad möglichst aufrecht durch die Kurve sollte. Die Möglichkeiten mit der Biomasse auf dem Motorrad die Verteilung des Massenpunkts zu beeinflussen sollte nicht vergessen werden.
    Mein Fazit: Mich hat es bis jetzt noch nicht gestört.

    Hope this helps

    BinEilig

    wenn du keine probs mit der schräglagenfreiheit bei normaler federbeinlänge und 17 zoll hast, dann frage ich mich wie du feststellen kannst das der tourensport roadsmart mehr gripp hat als der supersport bt 16. und das mit der biomasse kann ich nicht ganz verstehen, es sei denn du fährst mit der kuh hanging off.

    so long axel


 
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche 17 Zoll Radsatz zu R1200GS
    Von Stefan01-gs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 20:39
  2. R1200GS umbauen oder Adventure kaufen?
    Von ovek im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 19:03
  3. Sport Windschild/17 Zoll R1200GS
    Von Tommes im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 21:07