Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

hupen problem auf den philippinen

Erstellt von goodboy, 24.01.2009, 04:58 Uhr · 30 Antworten · 2.502 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    81

    Standard

    #11
    Hallo,
    bei einer Parallelschaltung bleibt die Spannung an beiden Komponenten gleich. Somit fliesst einfach mehr Strom...
    Klemme 85 und 86 ist richtig.
    Der Widerstand verbraucht knapp 5 A 65W... (mit 14 V gerechnet) das könnte schon fast zu viel sein!
    Nimm wenn einen 7,5Ohm Widerstand.
    Hast Du das Ganze mal ohne Relais laufen lassen?
    Das sollte eigentlich auch gehen, da über die ZFE Ports rund 5o Watt fliessen können bevor die Elektronik abschaltet...

    Gruß
    Andreas

  2. Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    11

    Daumen hoch hier geht was

    #12
    Die orginal tröte liegt keider auf mindoros island, sind ca. 3 tage fahrt...

    @ tiefblau, danke für die nachhilfe in sachen formeln, ist bei mir dringend notwendig...

    @ meisterpropeller - wow, hast noch ne lehrstelle frei? würde mich gerne bewerben...vielen dank für die erklärung! werde montag einen 7,5ohm widerstand holen.

    versuchsweise teste ich nach sonnenaufgang mit einer hupe des doppelpack ohne das relais und berichte euch dann.

    jetzt ist gerade bisschen tiefnacht hier.

    danke bis dahin...

  3. Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #13
    ich dreh noch durch....

    hab heute den ganzen morgen mit der hupe verbracht...sie verarscht mich nur.

    a.) hab eines der hella hörner auf die 85/86 geklemmt...geht nicht.
    b.) hab den widerstand zwischen 85/86 gelötet...ist abgeraucht.
    c.) hab alles wieder ohne widerstand zusammengebaut...hupe geht.
    d.) setze mich 10 min später auf das bike für eine probefahrt..hupe geht nicht mehr...

    bald stecke ich die waffen...

    noch jemand nen sinnvollen vorschlag?

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #14
    Poste doch mal Deinen Schaltplan.

  5. Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    81

    Standard

    #15
    Der Widerstand den Du zwischen 85 und 86 lötest, sollte min. 50W aushalten. Sinnvoll nimmst Du da einen Widerstand, der für LED Blinker gedacht ist. Z.B. von Kellermann...

    Den gibts bei Louis für 5,95€ allerdings wo Du ihn auf den bei Dir bekommst...

    Ansonsten werden die ZFE Ports nach jedem Zündung ausschalten auf Funktion getestet und wenn Sie abgeschaltet haben (wegen Überlastung)wieder frei geschaltet. Also solltest Du nach jeder Änderung die Du an der Schaltung machst die Zündung aus und wieder einschalten. Sonst kannst Du keine Systematik erkennen!

    Edit: ich habe heute Morgen mal an einer 12ooGS spasseshalber gemessen,
    dieses Motorrad hat nicht erkannt, wenn keine Hupe angeschlossen war. Es kam immer Spannung am Hupenkabel an.
    Also such Deinen Fehler mal am Schalter direkt...
    Häng mal ein Multimeter parallel an die Kontakte und schau mal ob Spannung ankommt wenn es nicht hupt...


    Gruß
    Andreas

  6. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von bmwmotorradmeister Beitrag anzeigen
    Der Widerstand den Du zwischen 85 und 86 lötest, sollte min. 50W aushalten.
    Schon mal einen 50W-Widerstand gesehen?
    Die Zement-Teile sind bis 10 oder auch mal 20W gedacht, Modelle mit Kühlrippen gehen auch nicht viel weiter.
    Bei 50W könnte man auch an eine gebrauchte Herdplatte denken. Gibts manchmal günstig auf dem Wertstoffhof

    Spass beiseite:
    Ich weiß es zwar nicht genau, kann mir allerdings nicht vorstellen, dass der Widerstand (wie bei LED-Blinkern) parallel geschaltet werden muss. Denn bei LEDs ist die Blinkfrequenz abhängig vom Entladestrom des Blinkrelais und damit abhängig vom Lastwiderstad (welcher bei LEDs nicht groß genug ist).
    Die Sicherung in der ZFE ist ein Überlastschutz, und sollte somit nicht bei Unterlast auslösen.

    Ein Serienwiderstand zur Lastverringerung wäre logisch, wenn das ZFE den Laststrom der Hupe nicht packt.


    Zitat Zitat von bmwmotorradmeister Beitrag anzeigen
    Sinnvoll nimmst Du da einen Widerstand, der für LED Blinker gedacht ist. Z.B. von Kellermann...
    Siehe oben. Wird nichts bringen.


    Ich würde mal das Relais für die Hupe genauer untersuchen. Aber ehrlich gesagt: aus der Ferne ohne mit einem Messgerät davor zu sitzen, ist die Diagnose echt schwierig.


    Gruß
    Günni

  7. Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #17
    moin, danke für die posts...

    konnte einen wiederstand auftreiben mit 7,5ohm und 5 W mehr gabs hier erstmal nicht...

    bezgl relais: ich hab ein neues und das orginal bosch funtioniert eigentlich auch (zieht an, wenn man es unter spannung setzt.

    schaltplan...werd gleich mal versuchen, das mit meinem laienverstand hinzubekommen.

    serie oder paralell wat denn nu?

    wir haben noch 2 1200 adventure hier, die die selbe hella doppelhupe verbaut haben...funktioniert dort einwandfrei...

    ich versuche jetzt nochmal den fred zu finden, der die abschaltung bei unterlast beschreibt...

    manman...hab mich schon an das fahren ohne hupe gewöhnt..ist aber nicht das wahre hier...

  8. Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #18
    wenns nicht hupt, kommt vom schalter/zfe auch kein strom. multimeter hab ich...

  9. Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    81

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Schon mal einen 50W-Widerstand gesehen?
    Die Zement-Teile sind bis 10 oder auch mal 20W gedacht, Modelle mit Kühlrippen gehen auch nicht viel weiter.
    Bei 50W könnte man auch an eine gebrauchte Herdplatte denken. Gibts manchmal günstig auf dem Wertstoffhof
    http://www.louis.de/_20ab062fcb42c48...2021&anzeige=0

    Der hier hat 26W wenn man mit 14V bei laufendem Motor rechnet.

    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen

    Spass beiseite:
    Ich weiß es zwar nicht genau, kann mir allerdings nicht vorstellen, dass der Widerstand (wie bei LED-Blinkern) parallel geschaltet werden muss. Denn bei LEDs ist die Blinkfrequenz abhängig vom Entladestrom des Blinkrelais und damit abhängig vom Lastwiderstad (welcher bei LEDs nicht groß genug ist).
    Die Sicherung in der ZFE ist ein Überlastschutz, und sollte somit nicht bei Unterlast auslösen.

    Ein Serienwiderstand zur Lastverringerung wäre logisch, wenn das ZFE den Laststrom der Hupe nicht packt.




    Siehe oben. Wird nichts bringen.


    Ich würde mal das Relais für die Hupe genauer untersuchen. Aber ehrlich gesagt: aus der Ferne ohne mit einem Messgerät davor zu sitzen, ist die Diagnose echt schwierig.


    Gruß
    Günni
    Lastveringerung wird meiner Meinung nichts bringen. In einer R 1150RT sind die Zweiklanghupen mit 7,5A abgesichert...das heisst bei 105W brennt die Sicherung durch. Also wird die Leistung der Hupen realistisch bei 85W liegen, das ist ohne Relais zuviel für den Port. Bei der R 1200 RT laufen beide Hörner getrennt über jeweils einen Ausgang. Die Relaisschaltung sollte aber ohne weiteres funktionieren.

    Checke mal den Hupenschalter, die haben schon mal Probleme mit Wassereinbruch... Tausch mal gegen einen von einer anderen BMW...

    Gruß
    Andreas

  10. Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    81

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von goodboy Beitrag anzeigen
    wenns nicht hupt, kommt vom schalter/zfe auch kein strom. multimeter hab ich...
    Mir ist noch was eingefallen.

    Schalte doch eine Hupe direkt über die ZFE und die zweite Hupe über das Relais.

    Dann hast Du kein Problem mehr mit zu wenig oder zu viel Last. Das Relais für die zweite Hupe hängst Du einfach mit 85/86 in die Zuleitung der ersten Hupe. Den Lastkreis dann direkt an die Batterie mit Absicherung.
    Das muss funktionieren. Wenn doch nicht, zuerst den Hupenschalter tauschen, und dann die ZFE! Du kannst beide Teile von einer anderen GS nehmen... Die ZFE ist gleich, bis auf den Kraftstoffmesser mit und ohne BC und evtl. verbaute NSW. Die Hupenansteuerung geht aber trotzdem.
    Gruß
    Andreas

    Abschaltung bei Unterlast dürfte nur LED Blinker und LED Rücklicht betreffen, da die Beleuchtung überwacht wird. Eine def. Hupe meldet das Kombi ja auch nicht als Fehler...


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS problem
    Von dark-rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 18:03
  2. EWS-Problem
    Von adventure-baerchen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 18:22
  3. BMW R80 G\S Problem
    Von mollrop1235 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 17:09
  4. Ein Problem...
    Von Vossi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 10:44