Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 119

Ich hoffe die 12er hält bis zur Rente, Qualität hat ihren Preis

Erstellt von Schweinehund, 18.07.2010, 16:21 Uhr · 118 Antworten · 10.673 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von ............ Beitrag anzeigen
    Ich hoffe die 12er hält bis zur Rente, Qualität hat ihren Preis.


    Kommt immer drauf an, wie viel Wert dir die Q NACH dem Kauf ist....
    Du kannst das Teil auf ewig am Leben erhalten, wenn du bereit bist keine Rücksicht auf einen wirtschaftlichen Totalschaden zu nehmen.

  2. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    105

    Standard Haltbarkeit...

    #42
    Naja, Probleme gibt es sicher bei jedem Bike, bei der Anzahl der verkauften GSen in den letzten 30 Jahren kommen natürlich auch viele "Probleme" zum Vorschein.
    Wenn alles i.O. ist, schreibt ja eh keiner was drüber - das wird einfach angenommen.. Ist klar, BMW hat auch seinen Preis und soll auch Qualität dafür liefern, aber vieles wird aus Kostengründen im Ausland gebaut. Da gibt´s sicher auch hie und da qualitative Mängel (siehe verschiedene Rückholaktionen, aber die gibt´s ja bei anderen Bikes ja auch..)

    Ich kann von meinen zwei 1100GS, einer 1200GS und meiner jetzigen 1200ADV (EZ01/2007 - km Stand 66300) nur sagen, dass ich außer Kleinigkeiten (Birne, Dichtring beim Kardan) und den "obligatorischen" Rückrufaktionen KEINE Probleme hatte und hoffentlich auch keine bekommen werde...

    LG,

  3. K-D
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    289

    Rotes Gesicht BMW

    #43
    Hallo,
    BMW-Fahrer sind ein verrücktes Volk. Vielleicht Realitätsverweigerer?
    Erinnert mich ein bisschen an den Papst. Der ist von seinem "Chef" auch überzeugt. Der passt schon auf und deswegen geht der Papst immer mit dem Papamobil auf Tour. Der BMW-Fahrer hat keine Qualitätsprobleme,aber eine Garantieverlängerung muss sein.Das ist auch nur ein Thema bei BMW.
    Der Wertverlust einer GS ist aufgrund der Verkaufszahlen auch höher.

  4. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #44
    Wenn ich die Zahl der verkauften GS mit den hier gemeldeten "Mängeln" - aber sind es wirklich alles gerechtfertigte Mängel? - vergleiche, dann verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Es gibt sicherlich das eine oder andere Problem aber viele der Meldungen hier sind auch nur reines Geschwätz. Viele behaupten irgendetwas aber ohne einen objektiven Beweis erbringen zu wollen/können.
    Jan

  5. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #45
    Hab jetzt zu meiner GSA 10 ungefragt eine BMW-Mobiltätsgarantie für 5 Jahre (gilt auch für Gebrauchte ab 09) bekommen (Pannenservice, Abschleppen, Taxi, Übernachtung etc.)

    Jetzt stell ich mir die Frage: sind die GSsen so solide gebaut dass BMW diese Garantie leichten Herzens als Werbegag vergeben kann weil eh nie was passiert (tech. Defekte) oder gehen die Dinger so regelmässig kaputt, dass mit dieser Garantie der Kunde beschwichtigt werden muss.

    Rein kaufmännisch betrachtet brauch ich nur 2-3 Pannen in Italien und der halbe Kaufpreis ist verheizt (pro Einsatz: 1 x BMW-Techniker + Einsatzmobil pro Einsatz ca. 500.- €, 1x 3 Übernachtungen ca. 300.- €, 1 x Heimreise ca. 200.- €, Überstellung Mopped nach Reparatur ca. 500.- € usw.)

    Gibt es irgendwo eine Pannenstatistik (so wie bei den Töffs ?)

    Posten hier nur Hilfesuchende und Frustrierte ?

    Wäre es nicht klasse wenn wir hier im Forum einen Abstimmunsgthread hätten bezüglich Pannen ? (unterteilt nach den geposteten Problemen, z.B. Simmering, Kardan, Tankanzeige, Batterie etc.)

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von troed Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht klasse wenn wir hier im Forum einen Abstimmunsgthread hätten bezüglich Pannen ? (unterteilt nach den geposteten Problemen, z.B. Simmering, Kardan, Tankanzeige, Batterie etc.)
    warum? Ich fahre lieber.


    Auf über 100.000 Km (zwei 12er) war - neben einigen im Rahmen Serviceintervallen/Inspektionen erledigten 'Rückrufen' - die auslaufende Bremsflüssigkeit (Leitung am Anschluss defekt, jetzige R1200R) der einzige Mangel, den _ich_ bisher selbst erlebt habe. Wurde gottseidank zu meiner Zufriedenheit behoben, auch wenn mich der Schaden an sich schon ordentlich geärgert hat. Bei meinem Kollegen wurde dagegen 2x die Ringantenne wegen Ausfall unterwegs gewechselt.


    Batterie, Endantrieb, Ringantenne, Tankanzeige, RDC ... alles Original.

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #47
    BMW-Fahrer sind sicherlich nicht verrückter und auch nicht realtätsfremder als Fahrer anderer Marken. Das liegt dann wohl eher an der persönlichen Einstellung, als an der Marke die man fährt. Den Eindruck realitätsfremd könnte man allerdings bei manchen Beiträgen, die hier abgeben werden schon bekommen. Vielleicht liegt das dabei doch wiederum an der Marke BMW und den damit verbundenen eigenen Ansprüchen. Sieht man von den tatsächlich auftretenden Mängeln ab, so findet hier vielfach Jammern auf höchstem Niveau statt. Und es werden Kleinigkeiten hochgespeilt, die bei anderen Marken nicht erwähnenswert sind bzw. über die man dort beruhigt hinwegschauen würde. Das paßt dann wiederum zum Anspruchsdenken, das man mit dem Erwerb der BMW scheinbar verbindet.

    In diesem Zusammenhang wird dann eben auch oft von Premiumprodukt gesprochen, einem Begriff mit dem man dann so ziemlich alles ins negative ziehen kann, was vom Sollzustand abweicht bzw. nicht den eigenen Erwartungen entspricht. Und dann wird eben auch immer wieder gesagt, daß dies das letzte mal war eine BMW gekauft zu haben und das eben sowas bei anderen nicht auftritt. Welche derjenigen die sowas hier lesen soll dies tatsächlich beeindrucken?

    Jeder kann doch das machen was er oder sie möchte und jeder kann doch das kaufen und fahren was ihm oder ihr am meisten liegt und womit er oder sie zufrieden ist. Das ist doch eigentlich ganz einfach. Warum dann jedesmals wieder ein mehr oder weniger großer Beitrag, der zu nichts anderem führt als wieder die unterschiedlichen Meinungen darzustellen, die rückblickend betrachtet doch jedem der die Beiträge hier im Forum verfolgt schon länger bekannt sein müsste.

    Was mir halt immer wieder auffällt ist, daß neben dem Anspruchsdenken hinsichtlich Qualität oft auch eine Diskrepanz zwischen den Erwartungen an das Motorrad an sich -ich denke hier speziell an die Boxer-GS- und dem was nachher erreichbar ist besteht. Hier denke ich sollte im Vorfeld des Kaufs sich überlegt werden was man mit dem Teil anstellen will und ob es dafür auch das Richtige ist. Nur sich auf Testberichte oder Aussagen anderer zu verlassen bringt nix, denn die Einsicht, daß viele andere Motorräder vieles besser können ist ernüchternd und mag in manch einem Fall auch gewaltig am eigenen EGO kratzen. Insbesondere wenn dann auch noch die ersten Rostflecken auftauchen und diese dann bestätigend eigene Fehlentscheidung unterstützen.

    Zusammenfassend möchte ich folgendes sagen:
    Die Motorräder von BMW sind eben eben auch nur Motorräder, mit all ihren Stärken und all ihren Schwächen. Und die Tatsache, daß da BMW drauf steht ist kein Garant dafür, daß alles sorglos und fehlerfrei läuft. Was allerdings nach meiner Einschätzung einwandfrei läuft ist der Service, auch wenn ich im konkreten Fall hier nicht verstehen kann, warum die Lieferung und Motage eines neuen Tauchrohres solange gedauert hat. Der Rest der Mängel sind für mich Kleinigkeiten, die auch durchaus mal kaputt gehen können und die, soweit ich das richtig verstanden habe, ja auch immer aucf Garantie gewechselt wurden.

    Dem immer wieder zitierten Vergleich auf die gute Qualität von anderen Marken könnte ich mit enstprechenden Links zu Foren dieser Marken kontern. Da es nicht meine Art ist mit Fingern auf andere zeigen, tue ich das hier allerdings nicht. Aber ich selbst habe ich natürlich schon nachgeschaut. Und dabei kommen dann so Dinge raus wie Lackablösungen am Tank, versagende Hinterradbremsen, undichte Motoren Dellen im Auspuff usw.

    Gruß Thomas

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #48
    So einen unkritischen Kunden wünscht sich jeder Hersteller, solltest Dich auch bei der Bahn als Musterkunde bewerben.

  9. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Zusammenfassend möchte ich folgendes sagen:
    Die Motorräder von BMW sind eben eben auch nur Motorräder, mit all ihren Stärken und all ihren Schwächen. Und die Tatsache, daß da BMW drauf steht ist kein Garant dafür, daß alles sorglos und fehlerfrei läuft. Was allerdings nach meiner Einschätzung einwandfrei läuft ist der Service,
    Wenn das Motorräder sind wie alle anderen auch, mit den gleichen Stärken und Schwächen, dann sollte sich BMW mal den Titel "Premiummarke" von der Backe putzen und auch mit den Preisen auf den Boden der Tatsachen zurück kommen.

    Und was den Service angeht: In meinem Fall habe ich mich noch nicht mal übermässig über den defekten Endantrieb geärgert, wobei 40tkm auf jeden Fall zu wenig sind, mehr hat mich die Arroganz und die Weigerung einen Kulanzantrag zu stellen geärgert! Und das war nunmal der "Service-"Händler....
    Das Argument: "5 Jahre alt, lange aus der Garantie!" zählt halt nicht. Wenn sie in der Garantiezeit wäre, bräuchte ich keinen Kulanzantrag, dann wäre es Garantie.

    Und den Versuch wäre es auf jeden Fall Wert gewesen!

  10. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #50
    Vielleicht mal alles lesen und nicht nur die Stichpunkte die einem für die Gegenargumentation am besten passen.

    Natürlich stehe auch ich Dingen kritisch gegenüber, zumindest dort wo kritik angebracht ist. Aber es gibt nun mal halt auch Dinge, die defekt werden können. Und meine Erwartung ist nicht die, daß alles ein Leben lang hält. Das ist realitätsfremd. Und last but not least decken sich meine bisherigen Erfahrungen in keiner Weise mit den hier so oft beschriebenen.

    Was die Kosten anbelangt, so empfehle ich einfach mal nur bei den Preisen vergleichbarer Modelle mit vergleichbarer Ausstattung nachzuschauen, z. B. auch bei der hier im Beitrag angesprochenen Transalp 700. Und auch die Folgekosten nicht aus den Augen zu verlieren.

    Gruß Thomas


 
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was andere so mit ihren Moppeds anstellen...
    Von sampleman im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 06:29
  2. Was ist ein guter Preis für ne 12er GS ab 2011??
    Von huftier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 12:12
  3. Die TÜ hat ihren ersten Rückruf
    Von koboldfan im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 11:47
  4. ESD 12er GS neu. Preis????
    Von jueroan58 im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 20:33
  5. Gruß aus Berlin,hoffe bald ein neuer GS Treiber
    Von qualle im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 14:59