Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Insp. 1000 = J. Inspekt? + Anmerkungen

Erstellt von Manirue, 14.04.2011, 09:37 Uhr · 22 Antworten · 2.268 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Manirue Beitrag anzeigen
    Sachlich bleiben Jungs!!!! Ich fahre seit über 30 Jahren BMW (Motorräder und Autos) und kann beurteilen ob sich Qualität im Laufe der Jahre verbessert oder verschlechtert. Und ich kann nur aus meiner Erfahrung mit BMW sagen das Letzteres der Fall ist.
    Warum auch nicht Qualität verschlechtern, die Kunden kaufen ja trotzdem seit 30 Jahren ohne nachzudenken. Die Kohle kann man doch mitnehmen
    Verstehe tatsächlich nicht wieso man trotzdem bei der Marke bleibt wenn man schon das neue Mopped nach wenigen Kilometern nicht mag.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Manirue Beitrag anzeigen
    Sachlich bleiben Jungs!!!! Ich fahre seit über 30 Jahren BMW (Motorräder und Autos) und kann beurteilen ob sich Qualität im Laufe der Jahre verbessert oder verschlechtert. Und ich kann nur aus meiner Erfahrung mit BMW sagen das Letzteres der Fall ist.

    Also nix wia unguad

    Mani aus München
    Ich lebe auch schon beinahe 40 Jahre auf dieser Erde und fand die Winter früher weißer und kälter und die Sommer wärmer...

    Aber mal im Ernst: Wenn die Qualität immer weiter abnimmt, warum kaufst du das Produkt dann trotzdem?
    Und auch die "überraschende" Feststellung, dass die TÜ mächtig Krach macht, finde ich etwas neben der Spur.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #13
    wenn vor 30 Jahren die Qualität bereits schlecht war, nennen wir das mal den Status 100%. So, jetzt nimmt ja die Qualität stetig weiter ab. Auf welchem Faktor ist BMW denn mittlerweile angekommen? Sind wir vielleicht sogar bereits im Minusbereich? Fragen über Fragen

  4. Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    207

    Standard

    #14
    auf dem Weg zum Gardasee und zurück,ohne Probs !!!!!!!!!!!!!!
    geht doch....


    Robert
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_0379.jpg  

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.231

    Standard

    #15
    ich fahre zwar keine 12-er,
    aber trotzdem will ich was zur Qualität sagen.

    Ich denke, bei Motorrädern ist es wie Autos,
    wenn man nur die Grundfunktione sieht - Fahren von A nach B - dann sind m.E. beide besser geworden, und man hat heute wesentlich längere Serviceintervalle als früher und dazwischen wg. mechanischer Probleme eigentlich selten in der Werkstatt,
    eher sind es doch "Problemchen" mit Bauteilen / Zubehör, die man früher nicht kaufen konnte:
    - Navi
    - Soundsystem
    - ABS Kontrolle
    - Automatikgetriebesteuersoftware
    - Autotelefon etc.

    und:
    Jeder will was zuverlässiges
    und
    JEder kennt den Spruch:
    " willst du was zuverlässiges - kauf das letzte aus ner Serie"
    " was nicht verbaut ist kann auch nicht kaputt gehen"

    und was wird gekauft:
    jeder will natürlich gleich das aktuellste Modell mit möglichst viel Schnick-Schnack....

    ich glaub, zu einem Teil sind wir ja auch selbst schuld

  6. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #16
    Hähä,

    höre ich da jemanden "Jehova" rufen ?



    Zitat Zitat von Manirue Beitrag anzeigen
    ..ich habe das Gefühl, das BMW immer nur Verschlimmbessert auf Kosten der Besitzer. Eine Qualitätssteigerung im Vergleich zu 1999 ist nicht feststellbar. Im Gegenteil. Immer mehr elektronischer Schnick-Schnack und dafür schlechteste Qualität. Dies gilt auch für BMW PKW`s.

    Wird ja bekanntlich nicht gerne gelesen hier.
    Der von Dir beschriebene Effekt lässt sich, egal ob 2- oder 4-rad, egal welcher Hersteller, seit Ende der 90er beobachten. Stichwort "was lange hält verdient kein Geld". Geld wird beim ERSTVerkauf verdient. Es geht gar nicht mehr darum ein möglichst langlebiges Produkt zu entwickeln.
    Schade, ist aber der Lauf der Dinge.

    Grüsse
    Thomas

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Quixote Beitrag anzeigen
    Hähä,

    höre ich da jemanden "Jehova" rufen ?






    Wird ja bekanntlich nicht gerne gelesen hier.
    Du hast den Grund der Entrüstung nicht verstanden. Wenn einer schon weiß dass BMW schlechte Qualität baut, WARUM um alles in der Welt gibt er dann einen großen Haufen Geld dafür aus und schaut sich nicht mal was anderes an? Wenn einer nach wenigen Kilometern schon überzeugt ist dass sein Motorrad von schlechter Qualität ist dann hat er sich eindeutig verkauft. DAS verstehen hier einige nicht. Wie die tatsächliche Qualität ist ist hier gar nicht Thema.

  8. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Quixote Beitrag anzeigen
    Geld wird beim ERSTVerkauf verdient. Es geht gar nicht mehr darum ein möglichst langlebiges Produkt zu entwickeln.
    Aber zu wenig.
    "Bringen" muß es nachher die Werkstatt bzw. der Service.

  9. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    #19
    Hallo Richard,

    endlich einer der meine Kritik verstanden hat (kommt ja auch aus Bayern). Es geht doch um die Gesamtbetrachtung. Früher war BMW ein grundsolides, zuverlässiges, wartungsfreundliches, vielleicht auch technisch rückständiges Motorrad, ohne grossen technische Schnick-Schnack. Ich habe 1979 eine Yamaha XS 1100 gefahren und eine BMW 100 RS (Baujahr gleich). Da lagen technisch gesehen Welten dazwischen. Die Yamaha war auf dem neuesten technischen Stand (gar nicht zu sprechen von der Leistung). Die BMW war um Welten dahinter (von der Technik). Aber was Qualität und Zuverlässigkeit anbelangt war die BMW um Klassen besser. Dann hat BMW versucht, das ist meine persönliche Meinung, um natürlich auch die Verkaufszahlen zu steigern und nicht weiter ins hintertreffen zu gelangen in Sachen Technik innerhalb kürzester Zeit aufzuholen ja mittlerweile zu überholen. Die Erfolge gaben ihnen Recht. Das wirkte sich natürlich in den unglaublich steigenden Verkaufzahlen aus. Aber........ und genau das ist der Punkt mit der "Massenproduktion" wurde auch die Qualität schlechter. Trotzdem bin ich seit über 30 Jahren immer wieder bei BMW gelandet. Und erst Recht, wenn man ein Produkt so gut kennt sollte man auch Kritik üben ohne weiß-blaue Brille die uns Bayern ja angeboren ist.

    Nix wia unguad

    Mani aus München

  10. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #20
    Hi,

    bald ist meine 1 Jahr jung und bis ich habe bisher keine größeren Probleme gehabt.
    Sicher ist es ein sog. Premium-Motorrad und für gut 18000€ sollte schon ne Menge Qualität dahinter stecken.
    Ich bin zufrieden und evt. jammern wir hier auch in Premium - Qualität

    LG Matti


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADV 1000 km
    Von Tomax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 19:30
  2. BMW S 1000 mit 200 PS
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:53
  3. Unterschiede Insp.-Kosten
    Von AmperTiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 13:02
  4. 1000
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 14:11