Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70

Instabilität durch Lenkererhöhung beim Kurvenfahren?

Erstellt von friemens, 18.06.2016, 06:42 Uhr · 69 Antworten · 6.179 Aufrufe

  1. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    613

    Standard

    #31
    Moin,

    hier hilft nur praktische "Erfahrung". Tatsache ist, dass das Motorrad mit dem Lenkimpuls in die Kurve gebracht wird. Fehlt etwas Schräglage, wird diese durch mehr drücken des kurveninneren Lenkerendes erhöht. Eine Gewichtsverlagerung oder mehr drücken mit dem Knie bringt nichts. Jeder sollte das doch am besten bei der nächsten Fährt bewußt testen, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion.

    Ein Motorradfahrer, der das erste mal mit einem Gespann fährt, wird deswegen gleich auf den ersten Metern sein blaues Wunder erleben.

  2. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von SLK Beitrag anzeigen
    Jeder sollte das doch am besten bei der nächsten Fährt bewußt testen, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion.
    Was hat das jetzt mit der Lenkererhöhung zu tun?

    Und ich werde gar nichts bewusst oder unbewusst testen, ich fahre und wenn ich wiederholt feststelle, irgendetwas passt nicht, mir tut zB. der Hintern weh oder die Schultern verkrampfen, der Kurvenradius stimmt nicht usw., dann überlege ich mit dem gesunden Menschenverstand, wie ich dieses Übel beseitigen kann. Wenn ich das alleine nicht kann, dann hole ich mir Hilfe und auch aus diesem Forum. Hier gibt es nämlich einige kluge Köpfe, die Ahnung haben und in der Lage sind, sie zu vermitteln. Werte es nicht prozentual (das traue ich mich nun doch nicht) , aber auch welche, die einfach nur theoretischen Scheiß nachplappern oder seitenweise über so wichtige Themen schreiben, welche Auswirkungen die Motorradfahrer auf die Atmungsmuskulatur des Blumenkohls bei Neumond haben.

    Und ich geh jetzt ganz praktisch zum Motorradfahren.

  3. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von friemens Beitrag anzeigen
    Mir ist noch ein weiterer Punkt beim Durchlesen dieses Beitrags eingefallen:
    Wenn ich mich also beim Kurvenfahren nach vorne lehne und trotzdem den Lenker nicht zum Festhalten missbrauche, muß ich mich automatisch mehr mit den Oberschenkeln an der Machine festhalten.
    Dies wirkt sich mit Sicherheit auch positiv auf die Stabilität aus gegenüber einem "einfachen Draufsitzen" auf dem Bock.

    Grüße
    Frank
    aha, hatte zuvor nirgends gelesen das du 1,97m groß bist.

    ich denke hier kann (muss aber nicht) die lenkererhöhung sich durchaus auch negativ auswirken, hier würde ich einfach mal alle verstellvarianten ausprobieren, sitzverstellungen incl.
    hast du dann so eine sitzposition gewählt wo du die hände locker auf dem lenker, und mit den ellenbogen nach innen und nach unten hängend, wird dir das leichte und lockere fahren schon mal sehr entgegenkommen.

    um aber nochmal auf das kurvenfahren zurück zu kommen, man soll nicht mit den oberschenkel am tank festpressen aber auch nicht wie ein frosch oder gar mit gespreizten beinen auf dem mopped sitzen, da funktioniert sicherlich auch kein richtiges kurvenfahren mehr, was aber durchaus sinn macht wenn man das kurveninnere knie (mit druck auf die raste) und dem oberkörper immer leicht mit in die kurve nimmt. diese variante, wenn auch nur geringe gewichtsverlagerung schafft sicherheit da du weniger schräglage brauchst und sorgt autom. für viel lockeres unverkrampftes sitzen.

    und der klassiker unter den fahrfehlern ist nach wie vor die angst und das falsche anfahren von kurven, zieht sich die kurve zu und ich muss vill. das mopped mal etwas mehr in schräglage bringen lässt der kopf (bzw. den untrainierten) dies einfach nicht mehr zu.

  4. Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    87

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von locke1 Beitrag anzeigen
    nimm vorn einfach die Federvorspannung einwenig zurück!! du kannst natürlich auch weiter hin gymnastische Übungen beim fahren machen, wäre mir zu komplitiert!
    Gruß Bernd
    Ich hatte vorher die höchste Federvorspannung eingestellt. Die hab ich heute mal um 3 Stufen runter gestellt und tatsächlich, dies führte zu einer deutlichen Verbesserung. Danke für den Tipp!

  5. Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    87

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen

    Ansonsten würde ich sagen, dass eine Lenkererhöhung für einen großen Fahrer nicht viel bringt, wenn man nicht gleichzeitig auch den Sitz etwas anhebt. 20 mm können da schon viel bringen.
    Ich habe auch eine hohe Sitzbank und tiefere Fussrasten. Das trägt vielleicht zu der Instabilität bei, da dann der Schwerpunkt höher liegt. Mit der niedrigeren Vorspannung ist es schon mal besser. Ich bau demnächst auch mal eine niedriger Bank ein, um zu sehen, wie die sich auswirkt.
    Den Rückbau der Lenkererhöhung kann ich ja durchs "Nach-vorne-Legen" simulieren.
    Den Lenker selbst laß ich erstmal drin - auch wenn manche behaupten, der sei überflüssig

    Auch wenn's nichts mit dem Thema zu tun hat, aber hier mal meine physikalischen Kommentare zur Funktion des Lenkers:
    Bei einer Kurve muß man immer zuerst in die andere Richtung lenken, damit man in die Richtung der Kurve fällt und an Schräglage gewinnt. Wenn man die Schräglage hat, muß das Vorderrad in Richtung der Kurve gelenkt werden, wie beim Auto auch. Die Schräglage kompensiert lediglich die Fliehkraft.
    Auf dem Fahrrad schaffe ich daß auch Freihändig. Beim Motorrad schaffen es vielleicht manche auch ohne den Lenker anzufassen, traue ich mich allerdings nicht.


    Ich fahre manchmal auch die BMW F800R meiner Frau - da fahr ich wie auf Schienen um die Kurve - und hab auch keine Angst, weil sich das sehr sicher anfühlt. Mein Ziel ist es, meine GS auch dahin zubekommen...

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.982

    Standard

    #36
    Du hast die Vorspannung ja eh nur hinten zurückgenommen, richtig?

    Dann wird die GS "stabiler" im Geradeauslauf, sonst nix.

    Sitzhöhe, Lenkerhöhen- oder Weitenverstellung hat bei mir (198 cm) vom Fahren her keinen Unterschied gemacht (nur auf meine Sitzhaltung), das Heck hoch bringt deutlich mehr Agilität und wenn man das dann nicht mit einer ganz sauberen Linie fährt, nennt man es Instabilität.

    Dafür kann die hohe Sitzbank und die Lenkerposition aber eher wenig.

  7. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    791

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Sieht man mal vom Bremsen ab, braucht man auf der Strasse theoretisch keinen Lenker. Physikalisch erfolgt die Lenkung nur durch Gewichtsverlagerung. Wer da an der Stange turnt und dabei Muskeln bekommt arbeitet nur gegen die Physik.
    ...........
    Also hier muss ich Gerd in gewisser Weise recht geben. Er wollte damit sagen das man sich nicht verkrampft am Lenker festhalten sollte sondern locker, nicht verkrampft seine Hände darauf ablegen soll.
    War dieses WE in Hechlingen und da hatte man genau mit bekommen das man das Moto bzw Vorderrad seinen Weg selbst suchen lassen soll.
    Also schon etwas dirigieren aber schöööön locker

  8. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von friemens Beitrag anzeigen

    Auch wenn's nichts mit dem Thema zu tun hat, aber hier mal meine physikalischen Kommentare zur Funktion des Lenkers:
    Bei einer Kurve muß man immer zuerst in die andere Richtung lenken, damit man in die Richtung der Kurve fällt und an Schräglage gewinnt. Wenn man die Schräglage hat, muß das Vorderrad in Richtung der Kurve gelenkt werden, wie beim Auto auch. Die Schräglage kompensiert lediglich die Fliehkraft.
    Auf die Gefahr hin, zu sehr zu nerven: aber genau das ist falsch. Wenn du das beherzigst, was du geschrieben hast, würde ich mich über Instabilität in den Kurven nicht wundern. Ich glaube eher, dass da bei dir der Hase im Pfeffer liegt.
    Setzen wir voraus, dass du schneller als 20-25 km/h fährst:
    Wenn du Schräglage hast, muss das Vorderrad nicht in Richtung Kurve gelenkt werden. Ganz im Gegenteil! Wenn du das tust, richtet sich das Mopped wieder auf. Dann müsstest du wieder am kurveninneren Lenkerende drücken (oder am anderen ziehen) um erneut in Schräglage zu kommen. Damit erzeugst du eine instabile Situation. Der Lenkimpuls geschieht immer entgegen der Fahrtrichtung und eben nicht wie bei einem Auto in Fahrtrichtung. Auch nicht in Schräglage.

    Deshalb finde ich es schon wichtig, die physikalischen Grundlagen zu kennen. Sonst führt das eben zu falschen Schlussfolgerungen.
    Mach dir diese Zusammenhänge mal durch praktische Übungen bewusst (Links dazu s. oben). Könnte mir vorstellen, dass sich das bei dir relativ flott stabiler anfühlt.

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.982

    Standard

    #39
    Völlig richtig.....

    Und das ist natürlich auch ein ganz toller Ansatz....

    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Was hat das jetzt mit der Lenkererhöhung zu tun?

    Und ich werde gar nichts bewusst oder unbewusst testen....

  10. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    791

    Standard

    #40
    Um auf die Lenkererhöhung zu kommen. Der Vorbesitzer von meiner GS hatte auch solche Teile drauf. Hab sie nach der 2. Ausfahrt wieder abgebaut. Beim gemütlichen dahin..........n war das etwas höhere und nähere zum Fahrer recht angenehm. Wenns dann etwas kurviger wurde war das Vorderradgefühl nicht da und ich musste mich zu sehr nach vorne beugen um davon etwas mit zu bekommen.
    Also hab ich die Teile abgebaut und fühle mich nun sehr viel besser beim Fahren und hab auch mehr Gefühl zum Vorderrad.


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anlasser dreht beim Starten durch!
    Von Wasserhund im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 12:15
  2. Probleme beim Kurvenfahren ...
    Von JOQ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 23:12
  3. Neues Geräusch beim Kurvenfahren
    Von okman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 07:44
  4. Haupständer kratzt beim Kurvenfahren auf dem Asphalt!
    Von senfler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 11:50