Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Jahresinspektion/Inspektion Kombi

Erstellt von Manirue, 23.01.2012, 09:47 Uhr · 18 Antworten · 2.501 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    25

    Standard Jahresinspektion/Inspektion Kombi

    #1
    Hallo Kollegen,

    habe meine Q im März 2011 zugelassen. Erster Kundendienst 1000 km im April 2011. Also Jahresinspektion fällig März 2012. Habe bis dahin ca. 8000 km auf der Uhr (eher weniger). Kann ich dann die 10000 km Inspektion gleich mitmachen lassen? Wenn nicht, wie weit kann man denn die Jahresinspektion hinauszögern?

    Habe keine Lust innerhalb von 2 Monaten zwei Inspektionen zu machen,und natürlich zu bezahlen, wenn vermeidbar. Bis vor ein paar Jahren waren die Inspektionsvorgaben von BMW 10000 km oder einmal im Jahr. Die jetzigen Bestimmungen riechen nach Geldschneiderei!!!

    Welche Erfahrungen habt ihr? Will natürlich auch keinen Ärger mit BMW im Garantiefall.

    Viele Grüße und allseits gute Fahrt

    Mani MUC

  2. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #2
    Hi
    Bei mir steht drin entweder 10.000km oder 1 Jahr.
    Das was eher eintrifft,und meine Q ist auch Bj. 2011.
    Warum ist/soll das bei Dir anders sein?


    Gruß Jo

  3. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #3
    Also es lautet ja - alle 10.000 bzw. 1x im Jahr.

    Wenn Deine Fahrleistung bereits im ersten Jahr nach dem Erwerb (in dem man erfahrungsgemäß ja noch am heißesten darauf ist das Teil zu bewegen) unter 10.000 liegt, dann laß die Inspektion machen und im Jahr darauf die nächste, also die 2. Inspektion, wenn nach der ersten Inspektion 10.000 runter sind bzw. ein Jahr verstrichen ist.

    Im Scheckheft wird ja an Hand der Daten ersichtlich, dass es sich um Jahresinspektionen aufgrund offensichtlich zu geringe Fahrleistungen handelt.
    Was mögliche Überschreitungen ohne Garantieverlust angeht (Zeit oder Km) kann Dir wohl nur deine Vertragswerkstatt verbindliche Angaben machen. i.d.r. spricht man wohl von 10% Tolleranz.

    Gruß
    Tobias

  4. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    #4
    Hallo Kollegen,

    ich glaube ihr liegt falsch. Die Jahresinspektion wird unabhängig vom Kilometerstand jährlich gemacht. Ist dann laut km Stand (z.B. 10000 km) die nächste Inspektion fällig. So muss auch diese gemacht werden. D.h. Jahresinspektion und KM Inspektion sind von einander unabhängige Inspektionsintervalle. Bei älteren Baujahren war es entweder oder.

    Viele Grüße

    Mani MUC

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #5
    Man kann sie aber zusammenlegen, das spart etwas.

  6. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    555

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Manirue Beitrag anzeigen
    Hallo Kollegen,

    ich glaube ihr liegt falsch. Die Jahresinspektion wird unabhängig vom Kilometerstand jährlich gemacht. Ist dann laut km Stand (z.B. 10000 km) die nächste Inspektion fällig. So muss auch diese gemacht werden. D.h. Jahresinspektion und KM Inspektion sind von einander unabhängige Inspektionsintervalle. Bei älteren Baujahren war es entweder oder.

    Viele Grüße

    Mani MUC

    So ist es.
    Ich hab mich ja schon x-mal drüber aufgeregt :

    Die Intervalle bei den 1200´ern sind alle 10tkm Wartung bzw Inspektion und 1x im Jahr der Jahresservice.
    hab von meinem das dritte Jahr Garantie dazu bekommen. Dort steht zu lesen, dass die Inspektionsintervalle nicht mehr als 1tkm, der Jahresservice nicht mehr als 4 Wochen überzogen werden darf.
    Für mich Erbsenzählerei. Ich komme 1 mal im Jahr und dann können sie alles nötige machen...

  7. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Manirue Beitrag anzeigen
    Hallo Kollegen,

    ich glaube ihr liegt falsch. Die Jahresinspektion wird unabhängig vom Kilometerstand jährlich gemacht. Ist dann laut km Stand (z.B. 10000 km) die nächste Inspektion fällig. So muss auch diese gemacht werden. D.h. Jahresinspektion und KM Inspektion sind von einander unabhängige Inspektionsintervalle. Bei älteren Baujahren war es entweder oder.

    Viele Grüße

    Mani MUC
    Ok- scheint tatsächlich erklärungsbedürftiger zu sein.
    Wenn ich jährlich über 10.000 km fahre und sie entsprechend warten lasse, habe ich ja automatisch die Jahresinspektion mit drin! Sollte logisch sein! Zumindest gebe ich es bei der Abgabe in der Werkstatt nicht explizit an, dass ich bspw. 20.000er und Jahresinspektion machen lassen will, wenn ich im Jahr vorher die 10.000 habe machen lassen

    Fahre ich regelmäßig weniger, bringe ich sie also (möglichst stets im gleichen Monat) zur Inspektion. Wenn die Laufleistung dann in der Nähe einer angegebenen Laufleistung (Produkt aus 10.000 km) liegt, dann ist sicher der Hinweis gut, dass alle für dieses Laufleistungsintervall angegebenen Arbeiten lt. Watrungsplan bitte mit auszuführen sind.
    Ich muss aber dann nicht wirklich einen 2. Termin in dem entsprechenden Jahr machen.

    So sollte es besser beschrieben sein, oder?

  8. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    99

    Standard

    #8
    Ich bespreche das immer mit meinem .
    Die sorgen schon dafür,dass keine überflüssigen Kosten entstehen und legen Dinge so zusammen, dass auch in jedem Fall die Garantieansprüche aufrecht erhalten bleiben.
    Ich bin mit meinem sehr zufrieden !!!

    Beste und einfachste Lösung: fahrt halt mehr - 10000 km im Jahr ist doch bei dem Motorrad nicht schwer

  9. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #9
    Offiziell wird unterschieden in
    "Pflegedienst alle 10.000" und "Pflegedienst mit BMW Jahresinspektion jählich, alle 10.000 km" sowie bestimmte Arbeiten, die jährlich bzw. nach 20.000 km durchzuführen sind.

    Guckst Du hier: http://www.gs-world.eu/index.php?pag...708c0b6b1cea17

    Bei den Plänen (siehe Link) wird deutlich, dass durch diese Regelung (10.000 km bzw. jährlich) sichergestellt werden soll, dass bestimmte Arbeiten regelmäßig durchgeführt werden, um die Garantie bzw. Fahrzeugsicherheit gewährleisten zu können. Es ist IMMER (siehe letzter Punkt der Pläne) gegen Aufpreis eine Abweichung vom Regelintervall möglich.
    Gleichzeitg wird deutlich, dass es NICHT nötig ist, ein Bike, welches bspw. im Januar 2011 gekauft wurde und im Januar 2012 mit nur 8000 km zur INSPEKTION gebracht wurde, beim Kilometerstand von 10.000 (wenn dieser z.B. im März 2012 eintritt) erneut vorzustellen. Dann wäre die nächste Inspektion bei Km-Stand 18.000 nötig und es würde der jährliche Pflegediesnt gleich mit gemacht

  10. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    #10
    Hallo Bintaucher,

    jetzt habe ich das auch kapiert. In meinem Fall Jahresinspektion und 10000 km Inspektion im März 2012 (plus/minus4 Wochen) bei km Stand 8000. Nächste Jahresinspektion im März 2013 oder vorher bei km Stand 18000.

    Gar nicht so einfach.

    Trotzdem vielen Dank

    Mani MUC


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jahresinspektion, Reifen etc. Anfängerfragen
    Von stevenc im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 14:30
  2. gestern von Jahresinspektion abgeholt...
    Von smeller001 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 18:42
  3. Tausche Biete Atlantis-3 Kombi Gr. 54, suche Atlantis-3 o. 4 Kombi Gr. 52
    Von uweloe im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 23:04
  4. Jahresinspektion
    Von muriel63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 21:51
  5. Jahresinspektion
    Von winterhausen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 12:15