Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Kahedo schon auf längeren Strecken ausprobiert?

Erstellt von MarkiMark, 15.03.2008, 16:58 Uhr · 28 Antworten · 9.929 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.02.2007
    Beiträge
    1

    Standard Kahedo schon auf längeren Strecken ausprobiert?

    #1
    Habe soeben von Tourateck den zweiteiligen Kahedo Sitz für meine 07 GSA erhalten. Geile Qualität und sieht gut aus, aber hart wir ein Brett. Hat jemand schon mal den Sitz auf längeren Strecken ausprobiert? Ich bevorzuge die neue Sitzposition, aber bilde mir ein viel mehr Vibrationen zu verspüren. Muss sich der Sitz erst noch 'einsitzen'? Und beklagen sich Hintendraufsitzer über die hohe Sitzposition?

  2. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #2
    Gehe davon aus das Du zirka 2000km brauchst bis DU ihn eingessen hast, er ist härter nur am Anfang, durch das sitzen passt sich der Schaum an und unterstützt Deinen Allerwertesten bestens ohne Blutbahnen abzuschneiden.

  3. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #3
    Hallo,

    habe nun schon die dritte Bank von Kahedo und bin total zufrieden.

    Auch auf Marathontouren von über 1000 km am Tag gibt´s keine oder nur wenig Probleme mit dem Ar... und die LWS wird auch noch gestützt.

    Werde auch weiterhin die Kahedo-Bänke fahren.

  4. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #4
    Sicher ist die Kahedo eine gute Bank , ich aber habe mich gerade letzte Woche nach knapp 300 km mit Kahedo ( atmungsaktiv , + Soziasitz auf GS 1200 Adv ) und direkt danach nochmal 100 km mit meiner originalen gegen Kahedo entschieden . 600 Euro ist mir der Spaß nicht wert , meine Frau sagt das selbe. Man sitzt härter , etwas tiefer , die Bank ist nicht so breit und man sitzt nicht so "obendrauf" wie auf der originalen . Die hinter Bank ist einen Tick kürzer , verhindert aber auch nicht , daß meine Frau beim Bremsen nach vorne rutscht. Durch die etwas verkürzte Sitzfläche hat sie die ganze Zeit das Gefühl , das Topcase im Rücken zu haben. Die Sitzposition hinten ist etwas höher , da man ja vorne etwas tiefer sitzt . Verwirbelungstechnisch konnte meine Frau aber keine Unterschiede feststellen. Schmaler und etwas tiefer bekomme ich beim Sattler für knapp 100 Euro , daß werde ich jetzt mal versuchen .

  5. Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    257

    Standard

    #5
    Ich fahr meine Kahedo jetzt ca. 1000km, bin aber noch
    nicht so überzeugt davon, außer das ich mit den Füßen
    komplett auf dem Boden stehe. Ich werd die originale
    noch mal ne weile probieren, und mit d. Federspannung
    die Höhe justieren, worum es mit hauptsächlich ging.
    Ist ziemlich hart, wie schon geschrieben, wo bei ich jetzt
    immer am testen bin, ob ich besser vorn am Tank
    sitzt oder mehr hinten auf der breiten Fläche.

    TM

  6. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #6
    Hallo Leute,

    wollt ihr Sitzbänke, die langstreckentauglich sind, oder wollt ihr weiche Sänften, damit die ............ beschwerdefrei durch die Gegend geschaukelt werden.

    Gefragt war im ersten Fred eindeutig nach der Langstreckentauglichkeit und da sind die Bänke von Kahedo klasse. Für die Sonntagsrunde um die Eisdiele tut´s auch etwas anderes oder die Originale. Wobei mir auf der Originalen spätestens nach 150 km der Arsch dermassen brannte, dass ich danach nur noch im Stehen fuhr.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #7
    Moin,

    natürlich empfindet und reagiert jeder A*r*s*c*h anders bzw unterschiedlich.

    Grundsätzlich sind härtere Sitze auf Dauer und langer Nutzung immer bequemer als weiche Sofakissen.

    Zusätzlich: Bei einigen weichen Sitzbänken ist der Kontakt zum darunterliegendem Hartschaum vorprogrammiert ... und das schmerzt dann noch mehr.

  8. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #8
    Also ich habe die Kahedo im letzten Jahr über 7000 km gefahren, davon teilweise Tagesetappen von über 500km.
    Ich muss sagen, es ist eine erstklassige Bank, die sich nicht so schnell durchsitzt und auch am Ende der Tour dafür sorgt, dass man ohne Rückenschmerzen aus dem Sattel kommt.

  9. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #9
    Es ist sauschwierig zum Sitzen auf dem Mopped einen Rat zu geben . Versucht doch mal zu beschreiben , wie ein Schnitzel schmeckt .
    Ich fahre 300 km und bilde mir ein festzustellen , das die teure Bank mir das Geld nicht wert ist. Das ist eine Probefahrt . Tagestouren sind bei uns auch locker mal 900 km und nicht 500 . Der nächste wiegt 120 kg und befürchtet auf der Unterkonstruktion zu hocken . Dann hat man 2 , die zwar beide z.B. 195 cm groß sind , man weiß aber nichts über das Verhältniss Länge Oberkörper/Beine . Der eine will weiter vorne sitzen , der ander weiter hinten . Manche haben auf den Fußrasten eine Auflage und müssen die Beine wegen der tieferen Sitzposition noch etwas mehr anwinkeln. Manchen treibt eine Naht auf der Bank in den Wahnsinn , die andere noch nicht mal optisch bemerken .Fällt jemand was auf ?? Wer eine Sitzbank auf Grund von Ausagen im Forum ohne Probefahrt kauft , wird vermutlich nicht unbedingt glücklich. Und egal ,wie gut TT , Baehr , Kahedo , Wunderlich oder wie sie auch alle heißen , produzieren ... letztendlich ist es doch wieder eine Großserie , die für möglichst viele Ärsche passen soll . Bei einem Sattler wird die Bank an den Arsch angepasst und nicht die Bank mit dem Hintern modelliert . Dazu gehören auch 2-3 Probefahrten , bei denen der Stoff nur provisorisch angetackert ist , damit noch nachgearbeitet werden kann ... beim ersten Mal haut es fast nie hin .
    Aber die meisten von uns fahren trotzdem am Abend noch im Sitzen . Nicht das ich jetzt hier von Kahedo abraten möchte , ich finde nur die Fragestellung am Anfang des Threads etwas simpel . Und in Anbetracht von 600 Okken wollte ich darauf noch mal hinweisen.

  10. Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    307

    Standard

    #10
    Ich bin mit meiner super zufrieden und das auch bei Tagesetappen bis zu 700 km.

    Gruss Martin


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 6000 Umdrehungen über längeren Zeitraum
    Von Chris86 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 23:09
  2. Ausprobiert und für "Gut" befunden... (Korrosionsschutzspray)
    Von Chefe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 16:48
  3. Wie geht das mit den längeren Reisen/Auszeiten?
    Von Sealiner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 13:20
  4. Kahedo Sitzbank, hat die schon wer machen lassen?
    Von Schlonz im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 05:20
  5. Handschuhe ausprobiert
    Von Chefe im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2006, 18:45