Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Kardangehäuse erhitz sich stark

Erstellt von Schroeder, 09.07.2009, 00:26 Uhr · 14 Antworten · 2.544 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #11
    Wie wird denn im Normalfall das Öl abgelassen ?
    Wie oft sollte gewechselt werden ?

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von northpower Beitrag anzeigen
    Wie wird denn im Normalfall das Öl abgelassen ?
    Wie oft sollte gewechselt werden ?
    lt. BMW: Ölwechsel EINMALIG bei 1000km im Zuge der Einfahrkotrolle.
    Ölwechsel erfolgt durch Ablaßschraube, wer diese nicht hat bockt am einfachsten das Töff auf und demontiert das Hinterrad und die Drehmomentstütze und klappt den ganzen Kardan nach unten ab, wobei das Öl durch die ABS-Sensoröffnung abgelassen wird.

  3. Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    99

    Standard Ölwechsel Endantrieb

    #13
    Stimmt, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Ölwechsel recht einfach geht; Rad runter, Sensor demontieren, Momentabstützung und Ablassschraube weg ... und dann klappt der Endantrieb nach unten. Dabei wird der Kardan von der Verzahnung gezogen und das ganze Prozedere in umgekehrter Reihenfolge ... wobei mein darauf hinwies, dass die Ölmenge von 0,25l auf 0,18l reduziert wurde. Damit möchte man wohl die Leckagen durch thermische Reaktionen in den Griff bekommen. Der HP spendiere ich öfters neues Öl, die GS mußte 50tkm damit leben - das Leben ist eben ungerecht!

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #14
    lt. BMW: Ölwechsel EINMALIG bei 1000km im Zuge der Einfahrkotrolle.
    und dann alle 20.000 km lt. aktuellem Wartungsplan - schön wartungsarm so ein Kardanantrieb.

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #15
    Moin,

    im Rahmen der 40.000er meiner R wurde gerade aus dem dort von mir montierten GS08-Endantrieb erstmalig das Öl gewechselt. Dieser Endantrieb hat runde 10.000 KM in meiner R gelaufen. Aufgrund der vorhandenen Ablassschraube zeitlich total zu vernachlässigen. Das Altöl sah übrigens noch sehr gut aus; hätte ich am liebsten gleich wieder einlaufen lassen.
    Selbst das Abklappen des Endantriebs, wenn keine Ablassschraube vorhanden ist, hält zeitlich nicht sonderlich lange auf (habe ich beim Endantriebswechsel selbst gemacht), ...sofern nichts klemmt.

    Während der gesamten Inspektion war ich in der Werkstatt mit dabei. Der gesamte Bremsflüssigkeitswechsel (R1200R, Modell 07) hat z.B. ca. 15 Minuten gedauert ... nach altherkömmlicher Art. Könnte von jedem Hobbyschrauber locker erledigt werden; ...wenn es sein muss/sollte.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wie stark altert der Helm im Laden?
    Von Aber im Forum Bekleidung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 13:24
  2. dringende Frage: wie stark unterscheidet sich die Tankabdeckung....
    Von frei307 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 13:23
  3. Bordinstrumente und Lampen vibrieren stark!
    Von Dickeberg im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 23:00
  4. GS Boxermotor vibriert sehr stark
    Von motobill im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 11:19
  5. 1150 GS so stark wie die 1200 GS?
    Von Nachtwandler im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 11:43